Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Brutalo-Tackling

Ecuadors Superstar sieht nach diesem Würgegriff gegen Sterling Rot – darf aber gegen die Schweiz trotzdem spielen



abspielen

Ecuador knöpft England im Testspiel ein 2:2 ab. Doch in der Schlussphase erlebt der erste WM-Gegner der Schweiz einen Schockmoment: Captain und Superstar Antonio Valencia wird von Liverpool-Jungstar Raheem Sterling an der Seitenlinie umgemäht. Der ManU-Spieler springt auf und geht dem Jüngling an die Kehle. Nach kurzem Handgemenge sehen beide Spieler Rot.

Sterling fehlt England somit am nächsten Samstag gegen Honduras im letzten Testspiel. Und Valencia? Ecuadors nächste Partie ist der WM-Auftakt gegen die Schweiz. Dann darf der Star auflaufen. Denn Fifa-Artikel 38 des Disziplinarreglements besagt, dass die Sperre nicht für andere Wettbewerbe gilt. Valencia entschuldigte sich nach der Partie für sein Verhalten: «Ich musste an Teamkollege Segundo Castillo denken, der wegen eines ähnlichen Fouls fast die WM verpasst hätte.» Englands Trainer Roy Hodgson sagt übrigens: «Ich verstehe seine Reaktion nicht, Sterling spielte den Ball.» (fox) 
Video: Youtube/MrBundesteamOfficial

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deutscher Verteidiger nervt sich

«Glauben Sie, unter den letzten 16 ist irgendwie 'ne Karnevalstruppe oder was?» – Mertesacker gibt das beste Interview der WM

«Na geht doch, weiter. Das war ja auch wirklich ein Gurkengegner, dieses Tunesien oder Algerien oder wer auch.» Denkt sich wohl der Reporter des ZDF, während Verteidiger Per Mertesacker die Sache ein klein wenig anders sieht.

Mixed Zone im Stadion von Porto Alegre. Nach 120-minütigen Kampf und dem 2:1-Sieg Deutschlands im WM-Achtelfinal gegen Algerien steht für Per Mertesacker noch eine letzte Aufgabe an, bevor er unter die Dusche darf.

Der Verteidiger von Arsenal muss ZDF-Reporter Boris Büchler Red und Antwort stehen. Und was Mertesacker, den sie in England liebevoll «Big Fucking German» nennen, beantworten muss, passt ihm eindeutig ganz und gar nicht. So hässig sahen wir zuletzt Xherdan …

Artikel lesen
Link zum Artikel