DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zlatan thinks that Zlatan should take it

Du spielst gegen Ronaldo, 50'000 Fans rufen Deinen Namen, aber trotzdem fehlt Dir was ...



Das wäre ein Ding: Wie früher auf dem Pausenhof kann man die Spieler wählen, die man in seinem Team haben will. Nur dass man sich nicht mit den untalentierten Klassenkameraden begnügen muss, sondern Topstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar, Zlatan Ibrahimovic, Andres Iniesta oder Andrea Pirlo in seinen Reihen aufnehmen kann. Eines allerdings wird man Ronaldo nicht nehmen können ... Schöne Tricks, lustige Sprüche und fiese Schüsse mitten ins Gesicht hat sich der amerikanische Sportartikelhersteller Nike für die diesjährige WM-Werbekampagne ausgedacht. Oder um es in Zlatans Worten zu sagen: «watson sport denkt, dass sie dieses Video sehen müssen». (syl) YouTube/Nike Football

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Coci-Fläschli-Gate – jetzt droht die UEFA mit Bussen

Da hat Cristiano Ronaldo etwas losgetreten … Dass Fussballer, vom Superstar inspiriert, an offiziellen Medienkonferenzen an der EM 2020 Getränkeflaschen der Sponsoren zur Seite stellen, kommt bei der UEFA naturgemäss nicht gut an.

Der Turnierdirektor, der Schweizer Martin Kallen, sagte bei einem Medientermin: «Wir haben mit den Teams darüber gesprochen. Das ist wichtig, weil die Einnahmen durch die Sponsoren wichtig für das Turnier und den europäischen Fussball sind.»

Portugals Weltstar Ronaldo …

Artikel lesen
Link zum Artikel