Schottlands Weg zur Unabhängigkeit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
GLASGOW, SCOTLAND - SEPTEMBER 19:  Better Together campaigners celebrate early poll results at a party on September 19, 2014 in Glasgow, Scotland. Polls have now closed in the Scottish referendum and the United Kingdom await the results of this historic vote.  With a substantial turnout at the polling stations the vote is too close to call and the result is expected in the early hours of Friday morning  (Photo by Peter Macdiarmid/Getty Images)

Jubelnde Anhänger der «Better Together»-Kampagne, die sich erfolgreich für den Verbleib Schottlands in Grossbritannien eingesetzt hat.  Bild: Getty Images Europe

Ticker zur Unabhängigkeit

Schottland hat abgestimmt – die Ereignisse im Überblick

Schottland bleibt Teil des Vereinigten Königreichs. Nach Hochrechnungen der BBC haben die Schottinnen und Schotten die Unabhängigkeit mit 55 Prozent abgelehnt. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Ticker: Schottland: Abstimmung Unabhängigkeit



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Politiker fordern: Coop und Migros sollen nicht verkaufte Lebensmittel spenden müssen

In Tschechien dürfen Supermärkte nicht verkaufte Lebensmittel nicht mehr wegwerfen, sondern müssen sie spenden. Die Schweiz ist noch weit davon entfernt. Zwei Politikerinnen wollen das nun ändern.  

Tschechien hat dem Foodwaste den Riegel geschoben: Grosse Supermarkt-Ketten dürfen abgelaufene oder unverkäufliche Lebensmittel nicht mehr wegwerfen, sondern müssen sie kostenlos an Hilfsorganisationen abgeben. 

Tschechien ist nicht das erste Land mit einem solchen Gesetz. Auch in Frankreich müssen grössere Lebensmittelläden Strafen von bis zu 4'500 Euro zahlen, wenn unverkaufte, aber noch essbare Lebensmittel im Müll anstatt bei gemeinnützigen Organisationen landen. 

In der Schweiz hat …

Artikel lesen
Link to Article