Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

GTA Oberhasli: Drei Männer reissen Frau aus Auto – noch immer keine Spur der Täter



Drei unbekannte Täter, die sich im Kanton Zürich am Donnerstag einer Polizeikontrolle entziehen wollten, sind noch immer auf der Flucht. Dies bestätigt die Kapo Zürich am Freitag auf Anfrage von watson. Das erste Fluchtfahrzeug konnte in Oberhasli ZH sichergestellt werden. Ein zweites Fahrzeug, das die Täter einer Frau entrissen hatten, wurde in Spreitenbach AG gefunden.

Am Donnerstag waren Zürcher Kantonspolizisten in einem beschrifteten Patrouillenfahrzeug kurz nach 13 Uhr auf einen mit drei Personen besetzten Personenwagen mit Zürcher Kontrollschildern aufmerksam geworden. Als die Polizei das Fahrzeug kontrollierten wollte, beschleunigte der Lenker des silberfarbenen Mercedes massiv die Geschwindigkeit.

Täter rissen unbeteiligte Lenkerin vom Steuer

Die Verkehrspatrouille nahm mit eingeschaltetem Blaulicht die Verfolgung auf, verlor den Fliehenden aufgrund seiner Fahrweise aber aus den Augen. In Oberhasli konnte das Fluchtfahrzeug nach einem Unfall angetroffen werden. Die Fahrzeuginsassen hatten das Unfallfahrzeug vor dem Eintreffen der Polizei verlassen, eine Autofahrerin zum Anhalten gezwungen, sie mit Gewalt aus dem Fahrzeug gerissen und waren mit dem silberfarbenen Citroën geflüchtet.

Die Autofahrerin erlitt bei der tätlichen Auseinandersetzung Verletzungen. Die Unbekannten setzten ihre Flucht mit dem Citroën fort, verursachten in Rümlang sowie auf der A1, im Gubristtunnel, Richtung Bern weitere Kollisionen mit andern Fahrzeugen. Bei der Fahndung wurde das Fluchtfahrzeug in Spreitenbach AG durch die Kantonspolizei Aargau aufgefunden und sichergestellt. Die drei Täter flohen in unbekannte Richtung. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder

Für Weihnachtsdelikatesse riskieren junge Männer ihr Leben

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dmark 28.12.2018 12:52
    Highlight Highlight Und ich dachte immer die Schweiz wäre sicherer als Albanien...?
  • Oh Dae-su 28.12.2018 11:52
    Highlight Highlight Zum Glück wurde niemand verletzt.
    Man fragt sich schon, wie viel Dreck am Stecken man haben muss, um sich eine Solche Verfolgungsjagd zu liefern...
    • caproth 28.12.2018 12:22
      Highlight Highlight "Die Autofahrerin erlitt bei der tätlichen Auseinandersetzung Verletzungen. "

      Sonst bin ich einverstanden.
  • elnino 28.12.2018 11:40
    Highlight Highlight GTA Oberhasli

    E for effort, watsons!
  • Adumdum 28.12.2018 11:09
    Highlight Highlight Nem Tesla wären die nicht entwischt 😋
    • Baba 28.12.2018 13:21
      Highlight Highlight Gibt wohl jedem Tesla Fahrer ein gutes Gefühl - BigBrother kann auch Vorteile haben.

      Mir tut die Frau extrem leid - solch ein Erlebnis muss ein Riesenschock sein. Gute Erholung wünsche ich ♥️
  • Luke Skywalker 28.12.2018 10:33
    Highlight Highlight Heissen die Täter Michael, Trevor und Franklin?

Lärm, Schäden und viel Alkohol – in der Silvesternacht war (teilweise) die Hölle los

In der Silvesternacht haben Polizeien und Blaulichtorganisationen in der Schweiz einiges an Arbeit gehabt. Über gravierende Vorfälle wurde bis Dienstagmittag nichts bekannt.

Auf der Polizei-Einsatzzentrale in Basel-Stadt gingen bis zum Neujahrsmorgen rund 120 Notrufe ein. 55 davon führten zu einem Polizeieinsatz. Die Sanität hatte 29 Notfall-Einsätze zu bewältigen und die Basler Berufsfeuerwehr deren sieben; wegen kleineren Bränden.

Auf den Basler Strassen waren Polizeipatrouillen zu Fuss und im …

Artikel lesen
Link zum Artikel