Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

An all jene, die am 14. Juni nicht an die Urne gehen: Seht mal, wie dieser Schweizer Stimmzettel auf Reddit abgeht!



Notorische Nichtwähler und Demokratie-Zweifler sollten sich bei Gelegenheit diesen Post auf Reddit und Imgur ansehen: User Zorthianator, offensichtlich ein Schweizer Stimmberechtigter, zeigt dort seinen ausgefüllten Zettel für die Abstimmungen vom 14. Juni sowie die Frontseite des Abstimmungsbüchleins. Dazu schreibt er eine kleine Einführung, wie die direkte Demokratie bei uns funktioniert.

Bild

screenshot via imgur

Der Post trifft definitiv einen Nerv: Über 600'000 Views, dazu 1700 Kommentare auf Reddit sowie 1100 auf Imgur. Im Grundtenor überwiegt Bewunderung für so viel Mitbestimmung. Ein User aus den USA, die sich gerne als älteste Demokratie der Welt bezeichnen:

«Unglaublich, so also sieht eine Demokratie aus.»

reddit/danzania

Reddit wäre allerdings nicht Reddit, wenn darauf nicht ein lustiger Kommentar folgte:

«Als amerikanischer Landsmann muss ich sagen, jetzt bin ich verwirrt ... Woher soll ich wissen, wie ich abstimmen soll, wenn ich die Argumente von beiden Seiten zu lesen bekomme?»

reddit/ArmadilloAl

Aus den Posts geht klar hervor, dass sich auch viele Schweizer auf Reddit und Imgur tummeln:

«Ou ich söt no go stimme fallt mer grad ih.»

imgur/swisscheesemasturbator

Bei aller Bewunderung wollen mehrere User in Zorthianators Abstimmverhalten einen Widerspruch erkannt haben:

«Gut für ethische Fragen, aber Scheisse für Budget-Belange. Steuern erhöhen? Nein. Ausgaben erhöhen? Ja. Bumm, schon haben wir ein Defizit.»

imgur/pixelsnader

Man erfährt allerlei Interessantes über die Gepflogenheiten anderer Demokratien:

«FYI: In Neuseeland ist es verboten, von Wahlunterlagen Fotos zu machen.»

imgur/criggie

Noch einer, der seine Liebe zur Schweiz entdeckt hat:

«Schon nur deswegen will ich in die Schweiz ziehen, aber die Lebenshaltungkosten sind so verdammt hoch.»

reddit/ElixR

Es gibt noch ein anderes Problem (#MEI) beim Umzug in die Schweiz, wie Reddit-User LaoBa anmerkt:

«Leider haben die Schweizer das vor kurzem an der Urne abgelehnt!»

reddit/LaoBa

Auch mehrmals zu lesen: Die Vorstellung, dass direkte Demokratie nur in kleinen Ländern wie der Schweiz funktionieren kann (wieso eigentlich?):

«Jetzt mal im Ernst, das würde in Deutschland nicht funktionieren, zu viele Menschen und zu komplex.»

reddit/escalat0r

Zum Schluss noch völlig unpolitischer Humor:

«Die Auflage, deutlich lesbar ‹Ja› oder ‹Nein› zu schreiben, zielt klar darauf ab, Ärzte vom Gebrauch ihres Wahlrechts abzuhalten.»

imgur/TheGhostofElizabethShue

Gehst du am 14. Juni abstimmen?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Homeoffice-Pflicht, alle Läden zu: Diese neuen Corona-Regeln hat der Bundesrat beschlossen

Die Corona-Fallzahlen in der Schweiz stagnieren auf sehr hohem Niveau und mit den neuen, viel ansteckenderen Virusvarianten droht ein rascher Wiederanstieg. Der Bundesrat hat darum am 13. Januar weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen.

Der Bundesrat verlängert die im Dezember beschlossenen Massnahmen um fünf Wochen. Restaurants sowie Kultur-, Sport- und Freizeitanlagen bleiben bis Ende Februar geschlossen.

Der Bundesrat verschärft ab Montag, 18. Januar, die nationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel