DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So sähen Plakate aus, wenn sich politische Parteien für unsere Gesundheit einsetzen würden

Polit-Werbung kann uns nicht nur zu Bauch-Entscheiden an der Urne, sondern auch zu einem gesünderen Lebensstil verhelfen – 7 motivierende Plakate für eine gesündere Wählerschaft!
10.02.2016, 09:4411.02.2016, 06:21

Gesunde Ernährung

Am 28. Februar ist es so weit, wir gehen wieder zur Urne, um über vier Vorlagen zu entscheiden. 

Plakate wie dieses hängen zurzeit in der ganzen Schweiz.

Bild: KEYSTONE

Aber nur ein gesunder Bürger kann auch abstimmen gehen. Deshalb ist eine gesunde Ernährung wichtig.

Schwierig, bei so viel Schokolade.

bild: watson

Weniger Zeit vertrödeln!

Früher mit der Arbeit beginnen heisst weniger Stress und somit bessere Gesundheit. Das haben auch die Ersteller dieses Plakats gemerkt:

bild: watson

Mehr Sport treiben!

bild: watson

Nicht auf den Snooze-Button drücken!

bild: watson

Weniger am Handy hängen!

bild: watson

Endlich abnehmen!

bild: watson

Und zum Schluss, der Klassiker ...

bild: watson

Passend dazu: Ein Best-of gefälschter Wahlplakate

1 / 8
Best-of gefälschte Wahlplakate
quelle: facebook / facebook
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grünen-Präsident Glättli will der SP keinen Bundesratssitz abnehmen

Die Grüne Partei würde nicht annehmen, wenn ihr die Bürgerlichen auf Kosten der SP einen Sitz im Bundesrat anbieten würden. Die Grünen wollten nicht ihre Allianz mit der SP torpedieren, um in die Regierung zu kommen, sagte Parteipräsident Balthasar Glättli.

Zur Story