Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Annahme wollen Linke gegen Abstimmung über AHV-Steuerdeal klagen



Linke Gegner des AHV-Steuerdeals haben für den Fall einer Annahme der Vorlage durch das Volk am kommenden Sonntag eine Abstimmungsbeschwerde angekündigt. Die Waadtländer Linksaussenpartei POP sieht beim Vorlagenpaket die Einheit der Materie verletzt.

Mit einer Klage gegen die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (Staf) wollen man «die Geiselnahme der Bürger» beanstanden, die mit der Paketabstimmung über zwei verschiedene Themen an den Bürgern verübt werde, sagte der Anwalt und frühere Waadtländer SP-Regierungsrat Pierre Chiffelle am Sonntagabend gegenüber dem Westschweizer Fernsehen RTS. Mit der Abstimmung hätten die Bürger nur die Wahl, die neue Regelung der Unternehmensbesteuerung mit der AHV-Finanzierung gemeinsam zu genehmigen oder abzulehnen.

Die möglichen Beschwerdeführer stützen sich bei ihrer Begründung auf ein Schreiben des Bundesamts für Justiz vom Mai 2018 an die Wirtschaftskommission des Ständerats. Darin kommt die Behörde zum Schluss, dass die Verknüpfung ein «Grenzfall», aber «akzeptabel» sei.

Bundesrat verteidigt Paketabstimmung

Der Bundesrat verteidigte die Paketabstimmung. Bundespräsident Ueli Maurer sagte im Februar, es gehöre zur politischen Kultur der Schweiz, Kompromisse zu schmieden. Die Staf sei eine typische Kompromissvorlage, die zwei Anliegen unter einen Hut bringe.

Eine Beschwerde gegen die Abstimmung muss spätestens drei Tage nach der Veröffentlichung des Ergebnisse im offiziellen Mitteilungsblatt beim Kanton eingereicht werden. Danach hat die Kantonsregierung zehn Tage Zeit, zu entscheiden. Den Beschluss können die Beschwerdeführer schliesslich ans Bundesgericht weiterziehen.

Bei geplanten Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung handelt sich um eine Neuauflage der 2017 gescheiterten Unternehmenssteuerreform III. Die Vorlage sieht neue Vergünstigungen für alle Unternehmen vor. Das soll die Attraktivität des Standorts erhöhen. Zusätzliche zwei Milliarden Franken pro Jahr für die AHV sollen das Gesetz an der Urne mehrheitsfähig machen. Das Gesetz soll am 1. Januar 2020 in Kraft treten. (sda)

Die AHV-Steuervorlage kurz und klar erklärt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

212
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

64
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

212
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

64
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wolge 13.05.2019 16:10
    Highlight Highlight Der AHV geht es blendend. Sie benötigt keine Sanierung!

    Die AHV-Reserven betragen offiziell rund 45 Milliarden Franken. Nicht eingerechnet ist das Vermögen der 78 AHV-Ausgleichskassen. Diese horten zusätzlich Hunderte von Millionen https://www.ktipp.ch/artikel/d/ahv-millionen-von-denen-niemand-spricht/

    Rentner werden ­weniger alt, als die Politiker behaupten. https://www.ktipp.ch/artikel/d/k-tipp-rechnet-mit-wirklichkeitsnaeheren-zahlen/

    Deshalb trotzt die AHV seit Jahrzehnten allen Krisen. https://www.ktipp.ch/artikel/d/so-viele-erwerbstaetige-braucht-es-fuer-eine-ahv-rente/
  • Kaspar Floigen 13.05.2019 14:10
    Highlight Highlight Die Steuerreform braucht es. Dafür aber der AHV noch mehr Geld hinterher zu schmeissen, finde ich eine Ungeheuerlichkeit.
  • LookatLuki 13.05.2019 14:05
    Highlight Highlight Von „ich klage, wenn“-Argumenten hält das Bundesgericht grundsätzlich wenig. Gemäss dessen Rechtsprechung müssen Mängel bei Volksabstimmungen so früh als möglich gerügt werden. Den Zeitpunkt dafür hat die POP wahrscheinlich schon verpasst, denn von der problematischen Verknüpfung wissen wir jetzt schon eine ganze Weile. Nach der Volksabstimmung etwas zu rügen, was man von anfang an schon weiss, wird daher voraussichtlich wenig Erfolg haben.
  • Pafeld 13.05.2019 10:49
    Highlight Highlight Jetzt mal ganz spekulativ: Die STAF kommt durch, wird ab nächstem Jahr umgesetzt und irgendwann einmal in 10 Jahren findet dann das Bundesgericht heraus, dass die Abstimmung tatsächlich ungültig war, entscheidet aber trotzdem die Abstimmung wegen der Rechtssicherheit (auf die scheinbar nur Unternehmen den unbedingten, heiligen Anspruch haben...) trotzdem durchgehen zu lassen, wie das bei ertrogenen Unternehmenssteuerreformen nun scheinbar Usus geworden ist.

    Und da fragt man sich allen ernstes, warum die Gewaltbereitschaft gegen staaliche Institutionen und Medien zugenommen hat.
  • JaneSodaBorderless 13.05.2019 10:30
    Highlight Highlight Super! Mich stört die Vermischung der beiden wichtigen Anliegen sehr - es erscheint wie eine Erpressung: Ich muss Ja (zu STAF) sagen sonst geht die AHV flöte.


    • JaneSodaBorderless 13.05.2019 11:05
      Highlight Highlight P.s. Mein NEIN (zu dieser Mogelpackung) liegt bereits in der Urne.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 13.05.2019 10:25
    Highlight Highlight Das ist ja schön, wenn der absehbare Abstimmungsverlieren schon im vornherein ankündigt, zu klagen. Wie in der letzten Banenrepublik. Das Volk in Geiselhaft... Möglichst martialisch...
    Ich stimme mit hörbarem Zähneknirschen ja, doch wenn man solche Pakete in Zukunft verhindern will, braucht es eine Verfassungsänderung oder zumindest Gesetzte. Da würde ich mich dafür aussprechen.
  • critico 13.05.2019 09:13
    Highlight Highlight der bund hat schon über 8 milliarden ahv_gelder in die eigene kasse abgezweigt!!! frag ich mich wieviel von den 2 mia auch zweckentfremdet werden....
  • solum 13.05.2019 08:44
    Highlight Highlight Jeder, der sein Hirn einschaltet, sollte feststellen, dass dieser Deal nicht aufgehen kann. Einerseits werden mit einer Annahme weniger Steuergelder beim Bund eingehen. Andererseits will der Bund bei einer Annamhe mehr Geld in die AHV transferieren. Also mit weniger Steuereinnahmen mehr in den AHV-Topf verschieben. Jedem Bürger sollte bewusst sein, dass das ein Paradoxum darstellt und der Bund langfristig die Mindereinnahmen kompensieren muss. Erhöhung Mehrwertsteuer in naher Zukunft nach einer Annahme? Jedenfalls wir der Bürger nicht den erwünschten AHV-Effekt lange geniessen können.
  • Ritiker K. 13.05.2019 08:35
    Highlight Highlight Als nächstes wird dann die Beschaffung von Flugzeugen an die Unterstützung von nationalen Sportereignissen (Adelboden, Lauberhorn, Eidgenössisches) geknüpft.

    "Sagt Ihr Nein zu den Flugis, gibt's keine Unterstützung mehr."


    Weil - hat ja beides mit der Armee zu tun.
  • Ichsagstrotzdem 13.05.2019 08:12
    Highlight Highlight Die Drohung, dass die AHV nur dann unterstützt wird, wenn den Unternehmen Steuergeschenke erteilt werden, verursacht bei mir schon einen Hautausschlag.
    Ich bin Teil der Schweizer Bevölkerung und wenn letztere Gelder in die AHV stecken möchte, dann tut sie das eben und benötigt dafür von niemandem das Einverständnis und muss schon gar nicht gleichzeitig irgendwelche Unternehmen steuerlich entlasten.
  • koks 13.05.2019 08:03
    Highlight Highlight Finde ich super. Ein AHV-Deal, der die Männerdiskriminierung beim Rentenalter zementiert, hat im Jahr 2019 sowieso nichts an der Urne verloren.
  • Mario Conconi 13.05.2019 07:27
    Highlight Highlight «die Geiselnahme der Bürger» wolle man beklagen!
    Aber wenn die EU uns erpresst dann ist für die SP alles in Ordnung?
    Stichworte: Waffengesetz, Rahmenabkommen? 🤷‍♂️
  • Ökonometriker 13.05.2019 06:36
    Highlight Highlight Auch wenn ich Abstimmungspakete keineswegs gutheisse: illegal sind sie bei Gesetzesreferenden nicht. Die Partei sollte daher lieber eine Initiative starten, um solche politische Trauerspiele in Zukunft zu verbieten.
    • Xonco aka. The Muffin Man - Eingebünzelt 13.05.2019 09:12
      Highlight Highlight Die Partei gibts nur in Deutschland
  • Kramer 13.05.2019 06:08
    Highlight Highlight Ja! Richtig so, solche Kuhhandel haben an der Urne nichts verloren.

Steuerdeal: Ja, Waffenrecht: Ja – der Abstimmungssonntag im Rückblick

Am heutigen Abstimmungssonntag haben die Schweizer Stimmberechtigten die AHV-Steuervorlage und das revidierte Waffengesetz angenommen. Der Tag im Minutenprotokoll.

Mit der Staf sollen die heutigen Steuerprivilegien für Holdings abgeschafft werden. Damit diese nicht abwandern, sollen international akzeptierte Anreize eingeführt werden. Dazu gehören Abzüge für Forschung und Entwicklung oder die Patentbox. Die meisten Kantone wollen ausserdem die Gewinnsteuersätze senken.

Ein Zustupf von jährlich einer Milliarde Franken aus der Bundeskasse gibt ihnen den nötigen finanziellen Spielraum. Als politische Gegengeschäfte werden auf der anderen Seite die …

Artikel lesen
Link zum Artikel