Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
La plaque commemorative devant le massif du Mont-Rose et de la Pointe Dunant lors de la ceremonie marquant officiellement le changement de nom du Sommet de la Pointe de l'Est en Pointe Dunant ce lundi 6 octobre 2014 au Gornergrat a Zermatt. Les autorites valaisannes, sur proposition du president de la Confederation, ont decide de renommer le deuxieme plus haut sommet de suisse (4632 metres contre 4634 metres a la Point Dufour distante de quelques centaines de metres) en l'honneur du fondateur du Comite international de la Croix-Rouge (CICR). (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Dieses Schild wurde jetzt auf dem Gipfel der Dunant-Spitze montiert – sie zeigt Henry Dunant. Bild: KEYSTONE

Neue Gedenktafel auf der Dunant-Spitze erinnert an den IKRK-Gründer (und dazu von uns ein kleines Berg-Quiz)



Seit Sonntag erinnert eine Gedenktafel auf der Dunant-Spitze an den Gründer des Internationalen Komitees vom Roten Kreut (IKRK), Henry Dunant. Die Ostspitze bei Zermatt war im vergangenen Oktober zu Ehren des IKRK-Gründers umbenannt worden.

Die Gedenktafel auf dem Gipfel soll an die «humanitären Werte, für die er sich einsetzte und die der Schweiz ein grosses Anliegen sind» erinnern, wie das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Sonntag mitteilte.

Foto vom Gipfel

Die Tafel wurde am Sonntag von Simon Anthamatten, Bergführer aus Zermatt, Laurent Gisel, Rechtsberater des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, und Botschafter Nicolas Bideau, Leiter von Präsenz Schweiz (EDA), auf dem Gipfel der Dunantspitze angebracht.

Darauf steht wörtlich in vier Sprachen: «Dunantspitze, 4'632m (früher Ostspitze), wurde 2014 zu Ehren des Gründers des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Henry Dunant, umbenannt. Dunants Werk strahlt bis heute aus und bringt Hoffnung auf Menschlichkeit dort, wo die Not am grössten ist.»

Der nach Dunant benannte Gipfel liegt gleich neben der Dufour-Spitze, die nach Guillaume-Henri Dufour, dem ersten Präsidenten des IKRK, benannt ist. Die Dunant-Spitze ist mit 4632 Metern über Meer nach der Dufour-Spitze der zweithöchste Gipfel der Schweiz. Die beiden Gipfel sind Teil des Monte-Rosa-Massivs. (sda)

Wo wir gerade bei Gipfeln sind, wie wär's mit einem kleinen Quiz? Wenn du oben aufgepasst hast, dann hast du schon mindestens einen Punkt sicher!

1.Ueli Steck gehört zu den besten Bergsteigern der Welt. Welchen Beruf hat er ursprünglich gelernt?
Jungfrau, Berner Alpen, Kanton Bern, Schweiz; Climber: Ueli Steck
Zimmermann
Metzger
Polizist
Lehrer
2.Welcher Berg ist der höchste der Alpen?
ABD0073_20150513 - GRAZ - ÖSTERREICH: ZU APA0314 VOM 13.5.2015 - Die Ausstellung
APA
Matterhon
Mont Blanc
Signalkuppe
Dufourspitze
3.US-Musiker Justin Timberlake war schon da und auch Ex-Mister-Schweiz André Reithebuch. Doch wie lautet die korrekte Schreibweise des Berges in Afrika auf Deutsch?
Photo dated 15 June 2006 shows Africa's highest peak and a view of the shrinking glaciers on the equatorial Mount Kilimanjaro seen from Amboseli National park in Kenya. Discussions on a post-Kyoto deal resume at UN talks in Nairobi in two weeks time amid concerns that Africa could be hard hit by global warming despite the continents small carbon footprint. (KEYSTONE/EPA/STEPHEN MORRISON)
EPA
Killimandscharo
Kili Mandscharo
Kilimandschahro
Kilimandscharo
4.Eiger, Mönch und Jungfrau liegen im Berner Oberland. Welcher Berg ist weniger als 4'000 Meter hoch?
Eiger
Eiger
The peak of Mount Moench in the canton of Berne, Switzerland, pictured on January 11, 2012. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)
KEYSTONE
Mönch
The very first sunrays of the day reach the peak of Jungfrau in the Bernese Oberland mountains near Wengen in the canton of Berne, Switzerland, pictured on July 6, 2011. (KEYSTONE/Gaetan Bally)Die allerersten Sonnenstrahlen des Tages treffen den Gipfel der Jungfrau im Berneroberland, aufgenommen am 6. Juli 2011. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
Jungfrau
5.Der Mount Everest ist der höchste Berg der Erde. Wie hoch ist er?
Mount Everest
8'735 Meter
8'916 Meter
5'044 Meter
8'848 Meter
6.Was bedeutet in der Bergsteiger-Sprache der Begriff «Rotpunkt»?
Question Image
Der «Rotpunkt» ist jeweils der höchste Punkt eines Berges.
«Rotpunkt» bedeutet die sturzfreie Begehung einer Kletterroute ohne künstliche Hilfsmittel.
«Rotpunkt»-Berge dürfen nie alleine bestiegen werden.
Mit «Rotpunkt» ist eine spezielle Sorte Karabiner gemeint.
7.Der Berg Annapurna ist 8'091 Meter hoch. Wieviel «Achttausender» gibt es insgesamt auf unserer Erde?
Annapurna
23
5
19
14
8.Der Piz Bernina im Engadin ist 4'049 Meter hoch. Wie viele weitere Viertausender gibt es im Engadin?
Blick auf den Piz Bernina (4048 Meter ueber Meer), mit Biancograt, aufgenommen vom Piz Prievlus, am Freitag, 20. Maerz 2015, in Pontresina. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
KEYSTONE
5
12
0
9
9.Die Alpenkette ist 1'200 Kilometer lang und zwischen 150 und 250 Kilometer breit. Wie viele Länder grenzen an sie?
Foehnwolken ziehen ueber die Bener Alpen bei Wengen in der Nacht auf Mittwoch, 10. Januar 2006. Das geplante Abfahrtstraining ist abgesagt worden wegen zu weicher Piste. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)Foehn clouds on the sky over the bernes alps near Wengen, Switzerland in the night to Wednesday, January 10, 2007. Today's practice run for Saturday's Lauberhorn men's ski world cup downhill were cancelled due to bad conditions of the slope, caused by the warm weather. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
KEYSTONE
4
18
8
12
10.Die Mönchsjochhütte ist die höchste bewartete Hütte auf Schweizer Boden. Auf wie vielen Metern über Meer liegt sie?
Die Moenchsjochhuette, am 24. Maerz  2012. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
KEYSTONE
2'432 Meter über Meer
3'189 Meter über Meer
3'650 Meter über Meer
4'578 Meter über Meer

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Obdachlosen-Mord in Basel: «Habe gespürt, dass ich diese Person umbringen soll»

Im Dezember 2017 wurde ein Obdachloser in der Dreirosenanlage ermordet. Ein 22-Jähriger hat die Tat gestanden. Nun streiten Anklage und Verteidigung vor Gericht, ob die Motive in dessen psychischer Krankheit oder in religiösem Wahn zu sehen sind.

«Ich denke, ich komme in den Himmel, weil Gott mir vergibt», liess der 22-jährige Angeklagte am Dienstag die Gerichtsdolmetscherin aus dem Portugiesischen übersetzen. An seiner Tat gibt es wenig zu deuten: Im Dezember 2017 tötete er den 60-jährigen Obdachlosen Georg bei der Dreirosenanlage mit einem Messerstich direkt ins Herz. Die Kriminaltechniker gehen aufgrund der Spuren von weiteren Stichen und Schlägen aus.

«Hat er sich gewehrt?», fragte Gerichtspräsident Roland Strauss den 22-Jährigen. …

Artikel lesen
Link to Article