Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erfolg: Credit Suisse macht im ersten Quartal 1.1 Milliarden Reingewinn



Die Grossbank Credit Suisse hat ihren Reingewinn im ersten Quartal 2015 um 23 Prozent auf 1.1 Mrd. Fr. gesteigert, wie sie am Dienstagmorgen mitteilte.

Beigetragen hat die Vermögensverwaltung mit verbesserten Margen und höherem Gewinn. Das Investmentbanking profitierte wie bei den US-Grossbanken vom Boom an der Börse.

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach der FDP-Ohrfeige: Lanciert Genfs Staatsrat Pierre Maudet nun eine eigene Partei?

Die Genfer FDP will ihren umstrittenen Staatsrat aus der Partei ausschliessen. Doch dieser gibt sich kämpferisch – und arbeitet möglicherweise an einem Plan B.

Das Verdikt kam früh morgens. Bereits um sieben Uhr begannen die Vorsitzenden der Genfer FDP zu tagen. Auf dem Traktandum: Der Ausschluss von Pierre Maudet. Und das Resultat liess keine Fragen offen, wie Parteipräsident Bertrand Reich an der anschliessenden Pressekonferenz knapp zwei Stunden später erklärte. 22 Ja-Stimmen, ein Nein und eine Enthaltung. Die FDP reicht die Scheidung von Maudet ein.

Das Verfahren gegen das Genfer Regierungsmitglied und einstigen Bundesratskandidaten von 2017 im Zuge …

Artikel lesen
Link zum Artikel