Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUM ENTSCHEID DER STADT MOUTIER, EINE KOMMUNALE ABSTIMMUNG UEBER EINEN WECHSEL ZUM KANTON JURA ABZUHALTEN, STELLEN WIR IHNEN AM DIENSTAG, 15. APRIL 2014, FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG -  Des militants jurassiens reunit devant leur stamm chantent pour protester contre la parade en voiture des militants pro-bernois lors d'une votation des habitants du Jura et du Jura bernois sur l'avenir de la region jurassienne ce dimanche 24 novembre 2013 a Moutier. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Am 15. April 2014 entschied die Stadt Moutier, eine kommunale Abstimmung über einen Wechsel zum Kanton Jura abzuhalten. 
Bild: KEYSTONE

Kanton-Expansion: Autonomisten starten Kampagne für Anschluss Moutiers BE an den Jura



Gut 80 Jura-Autonomisten haben am Freitagabend die Kampagne für den Anschluss von Moutier BE an den Kanton Jura gestartet. Sie suchten mit ihrer Aktion den Kontakt zur Bevölkerung. Diese Kontakte sollen bis im November weitergehen.

Dabei suchen die Befürworter des Kantonswechsels die Bürger auf, auch zuhause. Es gehe dabei um eine Pulsnahme bei der lokalen Bevölkerung im Hinblick auf die kommunale Abstimmung, sagte Marcel Winnistoerfer, einer der Sprechers des Komitees «Moutier, jurassische Stadt».

In einer ersten Phase der Kampagne geht es den Autonomisten um den Start der Debatte, aber noch nicht um das Einbringen von Argumenten, wie Valentin Zuber, ein weiterer Sprecher erklärte.

Der Kampagne schlossen sich rund 150 Personen an. Sie sind in Quartieren organisiert und suchen ihre Nachbarn auf. So sollen 3000 der rund 5000 Haushalte in Moutier erreicht werden. Jene, deren Haltung bekannt ist, werden nicht aufgesucht. Abstimmungstermin ist der 18. Juni 2017.

Wähler sagen Ja

Im November 2013 sprach sich das Stimmvolk des Berner Juras bei einer regionalen Abstimmung gegen die Bildung eines neuen Kantons Jura bestehend aus dem bisherigen Kantonsgebiet und dem Berner Jura aus. Die Stimmbevölkerung des Kantons Jura sagte hingegen Ja dazu.

Nur die Stimmbevölkerung von Moutier sagte auf bernischer Seite Ja zu einem neuen Gebilde. In der Nachbargemeinde Belprahon resultierte ein Patt.

Vier Gemeinden wollen abstimmen

Alle bernjurassischen Gemeinden können nun aber beim Kanton Bern eine Gemeindeabstimmung über einen Wechsel zum Kanton Jura beantragen. So hatten das die beiden Kantonsregierungen vor den Abstimmungen vom November 2013 vereinbart. Die Anmeldefrist für die Gemeindeabstimmungen läuft am 24. November ab.

Dass Moutier eine solche Abstimmung durchführt, ist seit Februar klar. Seither haben auch Belprahon, Grandval und Crémines eine Abstimmung beantragt. Die kleineren Gemeinden um Moutier fürchten, dass sie bei einem Kantonswechsel des Regionalzentrums isoliert als Enklave dastehen. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Wakkerpreis geht an die Stadt Langenthal. Warum? Darum!

Die Stadt Langenthal wird vom Schweizer Heimatschutz mit dem diesjährigen Wakkerpreis ausgezeichnet. Das Zentrum des bernischen Oberaargaus erhält die Auszeichnung für seinen Umgang mit dem baulichen Erbe der Industriegeschichte.

Ein Beispiel dafür ist für den Schweizer Heimatschutz das sogenannte «Porzi»-Areal, also das Industrieareal der ehemaligen Porzellanfabrik. Gut hundert Jahre lang wurde in den vom Architekt Hector Egger gebauten Fabrikgebäuden das Langenthaler Geschirr hergestellt. …

Artikel lesen
Link zum Artikel