Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drama auf Aargauer Feldweg: 15-jähriger Töfflifahrer kracht in Traktor – tot 

28.06.18, 09:56 28.06.18, 11:14


Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf einem Feldweg in Bünzen im aargauischen Freiamt ist am Mittwoch ein 15-jähriger Mofafahrer tödlich verletzt worden. Auf einer Kreuzung kollidierte er mit einem Traktor. Am Steuer sass ebenfalls ein 15-Jähriger.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf einen Feldweg in Bünzen im aargauischen Freiamt ist am 27. Juni 2018 ein 15-jähriger Mofafahrer tödlich verletzt worden. Auf einer Kreuzung kollidierte er mit einem Traktor. Am Steuer sass ebenfalls ein 15-Jähriger.

Das Töffli des 15-Jährigen. Bild: Kapo AG

Für den Schweizer aus der Region kam gemäss Angaben der Aargauer Kantonspolizei vom Donnerstag jede Hilfe zu spät. Trotz raschen Einsatzes einer Ambulanz und eines Rettungshelikopters erlag der Jugendliche noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf einen Feldweg in Bünzen im aargauischen Freiamt ist am 27. Juni 2018 ein 15-jähriger Mofafahrer tödlich verletzt worden. Auf einer Kreuzung kollidierte er mit einem Traktor. Am Steuer sass ebenfalls ein 15-Jähriger.

Der Traktorfahrer hatte den Vortritt missachtet. Bild: Kapo AG

Der Traktorfahrer kam mit dem Schrecken davon. Unverletzt blieb auch der zweite Mofalenker. Er hatte rechtzeitig anhalten können. Der Unfall ereignete sich um 14.30 Uhr im Kreuzungsbereich zweier asphaltierter Feldwege zwischen Bünzen und Waltenschwil.

Der landwirtschaftliche Traktor mit Anhänger fuhr in westlicher Richtung auf die Kreuzung zu, als sich von Waltenschwil her die beiden Mofafahrer näherten. Als die landwirtschaftliche Komposition die Seitenstrasse überquerte, prallte der vordere der beiden Mofahrer mit grosser Wucht ins rechte Hinterrad des Traktors.

Mofafahrer hatte Vortritt

Aufgrund eines Maisfeldes war die Sicht im Einmündungsbereich stark eingeschränkt. Die Kantonspolizei klärt die genauen Umstände des tödlichen Unfalls ab.

Die Jugendanwaltschaft leitete eine Untersuchung gegen den jugendlichen Traktorfahrer ein. Er hatte gemäss Angaben der Kantonspolizei keinen Vortritt gegenüber dem Mofafahrer. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Vortritt missachtet – zwei Verletzte

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fischra 28.06.2018 12:10
    Highlight Mein herzlichstes Beileid den Angehörigen. Einfach schlimm das sowas passieren muss. Für alle Moped Fahrer sei angemerkt. Und ich war auch mal so einer. So klar der Fall aktuell klingen mag. Ein Mofa wird mit 35 kmh nicht so zertrümert. Bei näherer Betrachtung fällt auf das der Auspuff doch sehr unoriginal aussieht. Wenn das Moped nun frisiert war so kann es sein das die Schuld letztlich nicht beim Traktorfahrer liegt. Passt also auf wenn ihr etwas an eurem Gefährt verändert.
    26 25 Melden

Grossbrand in Aargauer Fabrik – Feuerwehr findet tote Frau

Im Industriegebäude der Firma «Spyk Bänder» im aargauischen Herznach hat ein Grossbrand in der Nacht auf Montag einen grossen Schaden angerichtet. 

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Wie TeleM1 bestätigt wurde, forderte der Brand ein Todesopfer. Das Feuer sei in den Büroräumen im zweiten Stock ausgebrochen. Was die Frau, die dort leblos von der Feuerwehr gefunden wurde, gemacht hat, ist Gegenstand der Ermittlungen. 

Bei der «Spyk Bänder» handelt es sich …

Artikel lesen