Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

147 statt 80 km/h: Polizei stoppt Raser im Kanton Freiburg



Die Freiburger Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen Raser angehalten. Er fuhr auf einer Hauptstrasse in Wallenried FR mit 147 Kilometern pro Stunde (km/h) in eine Radarfalle.

Erlaubt war an dieser Stelle bloss eine Geschwindigkeit von 80 km/h, wie die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mitteilte.

Der Autofahrer wurde später von einer Patrouille gestoppt und auf dem Polizeiposten verhört. Er soll wegen eines Raserdelikts angezeigt werden, hiess es. Sein Auto wurde beschlagnahmt und der Führerausweis eingezogen. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auf einen Schlag fehlen 20 Fahrzeuge: Postauto setzt Krisenstab ein

Bei einem Grossbrand in der Postauto-Garage in Chur am Mittwochabend sind rund 20 Postautos beschädigt worden. Dank Ersatzfahrzeugen aus der Region kann der Betrieb der Postautolinien am Donnerstag gewährleistet werden. Wie es danach weiter geht, ist noch unklar.

«In der Nacht sind Postauto-Chauffeure mit Fahrzeugen aus anderen Teilen Graubündens und angrenzenden Regionen nach Chur gefahren», sagte Postauto-Sprecherin Katharina Merkle am Donnerstagmorgen zur Nachrichtenagentur Keystone-SDA. …

Artikel lesen
Link zum Artikel