Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

147 statt 80 km/h: Polizei stoppt Raser im Kanton Freiburg

02.06.18, 13:43 02.06.18, 15:22


Die Freiburger Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen Raser angehalten. Er fuhr auf einer Hauptstrasse in Wallenried FR mit 147 Kilometern pro Stunde (km/h) in eine Radarfalle.

Erlaubt war an dieser Stelle bloss eine Geschwindigkeit von 80 km/h, wie die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mitteilte.

Der Autofahrer wurde später von einer Patrouille gestoppt und auf dem Polizeiposten verhört. Er soll wegen eines Raserdelikts angezeigt werden, hiess es. Sein Auto wurde beschlagnahmt und der Führerausweis eingezogen. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Problem ist behoben, beim Gubrist-Tunnel läuft's wieder

Der Gubrist-Tunnel war in beide Richtungen gesperrt – jetzt läuft's wieder.

Die Bilder der Videokameras vor beiden Tunnelportalen zeigten am Samstagmorgen um etwa 7 Uhr lange Autoschlangen. Vor dem Portal in Unterengstringen waren Personen zu sehen, die sich neben den Autos die Zeit vertrieben.

Die Kantonspolizei Zürich bestätigte auf Anfrage einen Fahrzeugbrand. Das Pannenfahrzeug befand sich in der Röhre in Fahrtrichtung St.Gallen.

Waren anfangs beide Fahrtrichtungen gesperrt, so konnte jene in Richtung Bern bald wieder geöffnet werden. Mittlerweile fliesst der Verkehr …

Artikel lesen