Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Billett-Kontrolle in Zürich artet aus – 6 Verletzte, 2 Verhaftete

02.07.18, 12:21 02.07.18, 12:42


Bild: KEYSTONE

Sechs leicht verletzte Personen und zwei Verhaftungen - so lautet das Resultat einer Billettkontrolle, die am Sonntag in Zürich aus dem Ruder gelaufen ist. Festgenommen wurden ein Fahrgast und ein VBZ-Kontrolleur.

Kurz vor 13 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich von den Zürcher Verkehrsbetrieben (VBZ) zum Bahnhof Wipkingen gerufen. Dort sei ein Kontrolleur der VBZ angegangen worden. Die Polizisten fanden mehrere verletzte VBZ-Mitarbeitende sowie einen verletzten 20-jährigen Fahrgast vor.

Gemäss derzeitigen Erkenntnissen der Stadtpolizei führten die VBZ-Kontrolleure zuvor im Bus der Linie 46 eine Billettkontrolle durch. Der 20-Jährige hatte kein gültiges Ticket bei sich.

Daraufhin stiegen die VBZ-Mitarbeitenden mit ihm an der Haltestelle Bahnhof Wipkingen aus dem Bus. Dort kam es dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem Fahrgast, fünf VBZ-Mitarbeitenden und einem 50-jährigen Passanten, der sich an der Haltestelle befand.

Sechs Personen mussten medizinisch ambulant versorgt werden, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung sei unklar. Verhaftet wurden der Fahrgast sowie ein 45-jähriger VBZ-Mitarbeiter.

Die Medienmitteilung im Wortlaut:

Kurz vor 13.00 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich von der VBZ zum Bahnhof Wipkingen gerufen, da dort ein Kontrolleur der VBZ angegangen worden sei. Die Polizisten trafen auf mehrere verletzte VBZ-Mitarbeitende sowie einen verletzten 20-jährigen Fahrgast. Gemäss jetzigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich führten die VBZ-Kontrolleure zuvor im Bus der Linie 46 eine Billettkontrolle durch. Dabei hatte der 20-jährige Mann kein gültiges Ticket bei sich.

Daraufhin stiegen die VBZ-Mitarbeitenden mit ihm an der Haltestelle Bahnhof Wipkingen aus dem Bus. In der Folge kam es dann dort zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem Fahrgast, fünf VBZ-Mitarbeitenden und einem 50-jährigen Passanten, welcher sich an der Haltestelle befand. Sechs Personen mussten medizinisch ambulant versorgt werden. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung ist unklar und wird jetzt durch Detektive der Stadtpolizei Zürich und der zuständigen Staatsanwaltschaft abgeklärt. Die Stadtpolizei verhaftete den 20-jährigen Fahrgast sowie einen 45-jährigen VBZ-Mitarbeiter.

(aeg/sda)

Die günstigsten Preise für dein Zugbillett

Video: srf/SDA SRF

Aktuelle Polizeibilder: Da brannte es am falschen Ort

Das könnte dich auch interessieren:

Fluchthelferin (72): «Ich nehme die Strafe absolut in Kauf»

Babys an der Macht

Frauen, die sich trennen, sind keine Opfer – verdammt!

Lo & Leduc geben Geheimkonzert auf der kleinen Bühne – und der Gurten dreht durch

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

40 Jugendliche wegen Serie «13 Reasons Why» in psychiatrischen Notfall eingeliefert

Plötzlich Frieden in Eritrea: «Bei den Flüchtlingen wird es nun knallhart ums Geld gehen»

Kaum ein Land hat weniger als die Schweiz – der grosse Sommerferien-Report

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

73
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
73Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bebby 02.07.2018 15:52
    Highlight Glücklicherweise gehört dieser Zustand bald der Vergangenheit an. In Zukunft wird jeder Fahrgast automatisch durch Kameras oder Smartphone gps identifiziert und sein Konto automatisch belastet. Technisch möglich, alles eine Frage der Umsetzung.
    16 93 Melden
    • geistfrei 02.07.2018 17:00
      Highlight was für ein beruhigendes szenario.
      103 4 Melden
    • desmond_der_mondbaer 02.07.2018 17:49
      Highlight Wenn das eintreffen sollte, muss das Geld abschliessend trotzdem noch von Hand eingetrieben werden.
      3 1 Melden
  • baldo 02.07.2018 15:13
    Highlight Hört sich im Protokoll bunt an " der Schwarzfahrer verpasste mir ein blaues Auge " Also ein farbenfroher Tag.
    62 5 Melden
  • Pana 02.07.2018 14:51
    Highlight Die Welt ist aus den Fugen, Maloney.
    101 5 Melden
    • Citation Needed 02.07.2018 15:22
      Highlight Naja, Vollmond, die Hitze, bald Sauregurkenzeit...
      😛
      60 5 Melden
    • Ruggedman 02.07.2018 16:53
      Highlight So geht das.😉
      25 4 Melden
    • sherryleinchen 02.07.2018 17:46
      Highlight oh wie wahr...
      Ich glaub ich bin im falschen Film.
      3 1 Melden
  • Judge Dredd 02.07.2018 14:35
    Highlight Auf einer so dünnen Informationsgrundlage sollte man nicht über mögliche Szenarien spekulieren. Es gibt schlicht zu viele Unbekannte.
    Beispiel, laut Medienberich der Polizei wurden 2 Personen verhaftet.
    Nun "verhaftet" gibt es laut Strafprozessordnung nicht, da bleiben m.M.n. drei Möglichkeiten
    -forläufige Festnahme
    -Polizeigewahrsam
    -polizeiliche Anhaltung
    Bei allen drei Möglichkeiten ist es denkbar, dass beide nicht über Nacht inhaftiert wurden, sondern nach einer Befragung wieder entlassen wurden.

    Was vorgefallen ist kann man anhand dieses Berichtes nun wirklich nicht ableiten.
    71 4 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 02.07.2018 14:58
      Highlight Irgendwo steht, das der VBZ Mitarbeitende noch in Haft ist. Der 20jährige mutmassliche Lümmel wurde frei gelassen. Wirklich langsam tragisch, was man sich als VBZ Mitarbeiter gefallen lassen muss.
      43 104 Melden
    • Kunibert der fiese 02.07.2018 15:14
      Highlight @ peschä

      Du weisst ja nicht was vorgefallen ist. Vielleicht wurde der "20 jährige lümmel" von den VBZleen windelweich geschlagen.
      93 14 Melden
    • Citation Needed 02.07.2018 15:19
      Highlight Formerly: oder was man sich als Schwarzfahrer gefallen lassen muss? Aus der Faktenlage geht nicht hervor, wer wann wie sehr überreagierte.
      70 9 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 02.07.2018 16:26
      Highlight @Kuni: Das ist eben ned so. Es steht irgendwo, dass der einzig unverletzt gebliebene der 20jährige (immer noch) mutmassliche Lümmel ist. Wundert mich schon die Sympathie hier für Schwarzfahrer. Ich kam schon in einige Kontrollen. Die Kontrolleure sind immer freundlich. Habe das noch nie anders erlebt. Auch wenn ich eine Busse bezahlen musste, wegen falschem oder fehlendem Ticket.
      29 57 Melden
    • Kunibert der fiese 02.07.2018 17:17
      Highlight @ peter


      "Die Polizisten trafen auf mehrere verletzte VBZ-Mitarbeitende sowie einen verletzten 20-jährigen Fahrgast. "

      Wer lesen kann, ist im vorteil.
      51 4 Melden
    • sherryleinchen 02.07.2018 17:47
      Highlight Na na na @Kunibert der fiese immer schön höflich bleiben...
      3 7 Melden
    • Citation Needed 03.07.2018 07:54
      Highlight Wieso wird Unvoreingenommenheit als Sympathie für den Jungen gewertet? Wegen Voreingenommenheit? (In diesem Thread)
      5 3 Melden
    • Kunibert der fiese 03.07.2018 12:08
      Highlight @ sherry

      Wenn du das schon böse nennst, dann viel spass im internet.
      6 3 Melden
    • sherryleinchen 03.07.2018 13:18
      Highlight jep, es lebe die anonymität.
      3 3 Melden
  • mukeleven 02.07.2018 14:01
    Highlight welcome in zuerich! 🛶
    53 65 Melden
    • esmereldat 02.07.2018 17:13
      Highlight Hauptsache englisch dafür falsch würde mein Vater jetzt sagen 😜

      (Welcome to Zurich, wennschon. Tüpflischiss.)
      56 5 Melden
    • mukeleven 02.07.2018 23:11
      Highlight i löve your dad! 😜
      6 2 Melden
    • esmereldat 03.07.2018 07:29
      Highlight 😄😄
      4 1 Melden
  • MacB 02.07.2018 13:55
    Highlight Da kann man sich ja austoben mit Szenarien...:) Ich denke:
    - 20 jähriger fährt schwarz, wird erwischt. Er ist aggerssiv und pöbelt. Deshalb steigen alle 5 VBZler mit ihm aus
    - An der Haltestelle eskaliert die Situation, eion VBZler haut dem jungen Mann eins auf die Rübe (vieleicht als Reaktion auf selbiges).
    - Der 50jährige Passant sieht das und will bei 5 gegen 1 dem armen Alleinstehenden helfen und mischt munter mit.
    - Am Schluss sind alle verletzt, ausser dem Passanten, der sich nun im Leuen ein Bier gönnt :)
    297 13 Melden
    • RoWi 02.07.2018 14:30
      Highlight Du musst dabei gewesen sein 😂
      66 3 Melden
    • jjjj 02.07.2018 14:39
      Highlight Nordbrüggli heisst das. Nicht Leuen. :)
      53 2 Melden
    • MacB 02.07.2018 14:59
      Highlight Sorry, jjjj...bin kein Local ;)
      30 4 Melden
    • bebby 02.07.2018 15:46
      Highlight Spannender als jede Netflixserie. Mehr davon, bitte 😂
      21 3 Melden
    • jjjj 02.07.2018 15:51
      Highlight Ist wie der Leuen. Einfach mit Hipstern.
      25 3 Melden
    • T13 02.07.2018 15:53
      Highlight Ich stells mir in etwa so vor.
      89 0 Melden
    • MacB 02.07.2018 16:43
      Highlight @RoWi: Mein zweiter Vorname ist "Passant", Gruss aus dem Nordbrüggli :D
      12 3 Melden
    • sherryleinchen 02.07.2018 17:50
      Highlight Wieso nicht gleich ins Odeon... um noch mehr Züri Klischees zu befeuern lol ;)
      1 1 Melden
    • Andrea J 02.07.2018 19:25
      Highlight Ich habe erst seit kurzem Watson, ich liebe es jetzt schon, wegen den super Kommentaren😂😂😂
      3 1 Melden
    • sherryleinchen 03.07.2018 00:13
      Highlight oder wieso nicht im odeon.. um noch so ein züri klischee zu füttern ;P
      1 1 Melden
  • nakasara 02.07.2018 13:21
    Highlight häääää??? 6 verletzte, ein täter??? oder haben die vbz kontrolleure sich gegenseitig verprügelt??? war das ein 20 jähriger ikea schrank oder doch eher fight club 2.0?
    280 12 Melden
    • crapunsel 02.07.2018 14:19
      Highlight das war arnold norris. der heimliche sohn von chuck. er beherrscht den roundhouse-kick wie kein anderer.... badumts

      „spass“ beiseite - mich würde es auch wunder nehmen, was da geschehen ist. nur aus reiner neugier. das ganze liest sich ein bisschen abenteuerlich.... 🙄
      hoffe allen beteiligten geht es den umständen entsprechend gut und dass irgend jemand daraus eine lehre zeiht.... das ganze wegen einer fahrkarte.
      49 3 Melden
    • Ziblizabli 02.07.2018 14:43
      Highlight Der 50 Jährige war sicher sein Vater. Er ist mit seinem Merz mit sibernen Nummernschild seinem Sohneman helfen kommen.
      24 26 Melden
    • Warum werden meine Anti #metoo Kommentare gesperrt 02.07.2018 16:45
      Highlight Bruce Lee hatte kein Ticket, weil er den Automaten nicht verstanden hat.
      18 4 Melden
  • critico 02.07.2018 13:04
    Highlight brauchts 5 leute um einen Bus zu kontrollieren?
    21 126 Melden
    • zipfelgrind 02.07.2018 14:27
      Highlight Ja braucht es, ist ja nicht so effektiv wenn ein Kontrolleur sich ankündigt, eine Person kontrolliert und der Rest der Schwarzfahrer bei der nächsten Station aussteigt...
      136 2 Melden
    • sherryleinchen 02.07.2018 17:50
      Highlight DAS frage ich mich allerdings auch !
      3 5 Melden
  • Daenerys Targaryen 02.07.2018 12:23
    Highlight Wieso wurde ein VBZ-Mitarbeiter verhaftet? 🤔
    263 84 Melden
    • Hercules Rockefeller 02.07.2018 12:33
      Highlight Vielleicht weil er dem Fahrgast gegen Kopf getreten hat oder ähnlich. Wir wissen nicht was passiert ist, aber ein VBZ'ler steht auch nicht über dem Gesetz.
      137 10 Melden
    • kebabverkaufer 02.07.2018 12:34
      Highlight evt war er noch tätlich nachdem der fahrgast wehrlos war...
      66 3 Melden
    • Anded 02.07.2018 12:34
      Highlight Der Fahrgast hat ihn wohl auch wegen Körperverletzung angezeigt.
      73 3 Melden
    • Sen 02.07.2018 12:36
      Highlight Böser VBZ-Mitarbeiter, hat wahrscheinlich den Fahrgast diskriminiert oder so.
      41 124 Melden
    • SeboZh 02.07.2018 12:53
      Highlight Kann sein dass er übertriebene gewalt angewandt hat. Da auch der Padsagier verletzt wurde.. http://.
      32 9 Melden
    • bromberus 02.07.2018 13:00
      Highlight War vielleicht ein Spezialist für non-verbale Kommunikation mit starken Argumenten?
      96 4 Melden
    • Masche 02.07.2018 13:08
      Highlight VBZ-Mitarbeiter sind auch nur Menschen. Da sind einem vermutlich die Sicherungen durchgebrannt, was natürlich nicht toleriert werden kann. Andererseits frage ich mich, was der an der Auseinandersetzung beteiligte 50-jährige Passant, welcher sich an der Haltestelle befand, für eine Rolle gespielt hat.
      71 3 Melden
    • Mr. Malik 02.07.2018 13:26
      Highlight Überrascht mich nicht wirklich...
      17 22 Melden
    • Dan Rifter 02.07.2018 13:28
      Highlight Weil es unabhängig vom Arbeitgeber strafbar ist, jemandem auf die Fresse zu hauen.
      110 2 Melden
    • Erba 02.07.2018 13:29
      Highlight Wahrscheinlich zu grob vorgegangen
      19 3 Melden
    • lilie 02.07.2018 13:29
      Highlight Ich habe schon einiges erlebt von Schwarzfahrern, die sind manchmal frech und sogar aggressiv, obwohl ja der Fehler (meist) eindeutig bei ihnen liegt.

      Aber auch die Kontrolleure gehen nicht immer souverän mit einer schwierigen Situation um, auch kein Wunder, wenn sie beschimpft und dumm angemacht werden.

      Da kanns sicher passieren, dass auch ein Kontrolleur mal ausrastet und sich unkorrekt verhält. Das muss jetzt wohl geklärt werden.
      55 6 Melden
    • The Origin Gra 02.07.2018 13:31
      Highlight Wahrscheinlich wegen Tätlichkeit gegen den Fahrgast.

      Es waren ja, soweit ich Verstanden habe, nur der Schwarzfahrer, eine andere Person und eine Unbekannte Anzahl an VBZ-Kontrolleuren dort, mindestens zwei müssen es aber gewesen sein.
      Es gab aber 6 Personen die ambulante Behandlung benötigten, also eine Massenschlägerei
      29 1 Melden
    • loquito 02.07.2018 13:41
      Highlight Wie hat ein 20 Jähriger 5 Erwachsene verletzen können?
      19 17 Melden
    • walsi 02.07.2018 13:44
      Highlight Ich vermute mal, dass der Schwarzfahrer behauptet, dass der VBZ Mitarbeiter ihn angegriffen hat und er sich nur vertedigte. Da dies durchaus plausiebel ist wurde er festgenommen. Man wird sehen was die Untersuchung ergibt.
      27 11 Melden
    • authxpn 02.07.2018 13:46
      Highlight eventuell weil der auch nicht machen kann was er will nur weil er kontrolleur ist
      39 2 Melden
    • fabsli 02.07.2018 13:47
      Highlight Wahrscheinlich, weil er sich gewehrt hat.
      13 29 Melden
    • steeny 02.07.2018 14:08
      Highlight Warum nicht?
      Geniessen denn VBZ-Mitarbeiter ihrer Meinung nach Immunität bezüglich Verhaftungen?
      38 7 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 02.07.2018 14:20
      Highlight Wie ich die VBZ-Kontrolleure kenne, kann es auch vorkommen dass diese ihre Kompetenzen überschreiten und handgreiflich werden.
      VBZ-Kontrollettis haben NICHT mehr Rechte als du und ich. Sie dürfen niemanden festhalten, überwältigen oder zwingen den Ausweis zu zeigen. Gewwalt/Zwang gegenüber anderen dürfen sie nicht anwenden. (ausser natürlich wie wir alle in einer Notwerhsituation uns mit Gewalt wehren dürfen)
      28 11 Melden
    • Madison Pierce 02.07.2018 16:48
      Highlight @Abstimmungsbetrug: Soweit ich weiss dürfen sie einen festhalten beim Verdacht auf Schwarzfahren. Aber nur, bis die Polizei eintrifft. (Genauso wie jeder Bürger einen Dieb festhalten darf, bis die Polizei kommt.)

      Wäre dem nicht so, könnten Schwarzfahrer ja einfach bei der nächsten Station aussteigen und davonlaufen.
      22 4 Melden
    • sherryleinchen 02.07.2018 17:52
      Highlight @Dan Rifter hahaha wahre Worte !
      1 1 Melden
    • swisskiss 02.07.2018 17:52
      Highlight Ms. Pond: Wegen Zwangsstörung mit Fremdgefährdung: Unkontrollierter Kontrollzwang.
      5 0 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 02.07.2018 18:05
      Highlight @Madison: Den Unterschied zwischen erschleichen einer Dienstleistung und Diebstahl, sollte klar sein.
      Gut dass dieser Irrglaube auch bei den Kontrolettis besteht, ist durchaus möglich.
      1 2 Melden
    • Mia_san_mia 02.07.2018 22:09
      Highlight Darf man die nicht verhaften?
      3 1 Melden
    • Masche 03.07.2018 11:13
      Highlight @Abstimmungsbetrug: Der Unterschied zwischen Erschleichen einer Dienstleistung (Art. 150 StGB) und Diebstahl (Art. 139 StGB) sind maximal drei Jahre Gefängnis oder Geldstrafe statt fünf Jahre Gefängnis oder Geldstrafe. Das wird aber vom Gericht entschieden und muss die Kontrolleure nicht interessieren. Verboten ist beides und wird gerichtlich verfolgt. Die Kontrolleure müssen die Täter daher lediglich der Rechtssprechung zuführen.
      4 1 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 03.07.2018 11:26
      Highlight Haben Kontrolleure eine Ausbildung wie man jemanden sicher arretiert? Nein also sollen sie gefällligst nicht eins auf Rambo machen.
      Notfalls nachlaufen/rennen und Standort der Polizei melden.
      Alles andere ist Kompetenzüberschreitung.
      Dein anderes Beispiel: Auch einen Dieb darfst du nicht windelweich prügeln, wenn es schafft sich dir zu entreissen und wegzurennen.
      5 2 Melden
    • swisskiss 03.07.2018 12:04
      Highlight Abstimmungsbetrug: Faktisch Falsch Festnahmerecht StGB Artikel 218, 2:"Bei der Festnahme dürfen Privatpersonen nur nach Massgabe von Artikel 200 Gewalt anwenden."
      Artikel 200:"Zur Durchsetzung von Zwangsmassnahmen darf als äusserstes Mittel Gewalt angewendet werden; diese muss verhältnismässig sein."

      So wird bei Anhaltung durch Privatpersonen in der Gerichtspraxis die "Verhältnissmässigkeit" durch das Verhalten des Tatverdächtigen beurteilt und nicht per se durch die Anwendung von körperlicher Gewalt.
      3 1 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 03.07.2018 14:04
      Highlight Wegen 80 Stutz Gewalt anwenden. Verhältnismässig?
      Wünschst du dich in eine Diktatur?
      5 1 Melden
    • Madison Pierce 03.07.2018 14:29
      Highlight Was ist denn das für ein Rechtsverständnis? Man darf sich erlauben, was man will, solange man schnell genug davon rennen kann? Der junge Mann kann Schwarzfahren, man darf ihn nicht aufhalten? Seinen Anteil an den Transportkosten übernehmen dann die anderen Passagiere?
      2 5 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 03.07.2018 14:36
      Highlight @Madison Pierce: Und jetzt erklär mir bitte mal wo ich sage Schwarzfahren sei in Ordnung??!!
      Und dass du deshalb mehr bezahlen müsstest, ist ein Witz: Der Bus fährt ob mit oder ohne Schwarzfahrer. Bei Linien die kurz vor Einstellung wegen mangelnder Nutzerzahlen stehen, sind es vielleicht sogar genau die zusätzlichen Schwarzfahrer die das noch verhindern.
      Aber eben typisch Schweiz - lieber einen Schwarzfahrer gewaltsam festhalten und 1000 CHF Spitalkosten damit generieren hauptsache die 80 Franken Busse wird eingetrieben. Erbärmlich, finde ich das.
      5 4 Melden
    • Madison Pierce 03.07.2018 14:43
      Highlight Deine Aussage lief auf genau das hinaus: Wenn sich ein Schwarzfahrer wehrt, soll man ihn ziehen lassen.
      2 2 Melden
    • Anded 03.07.2018 14:54
      Highlight Ich glaube wir haben mit @Abstimmungsbetrug den 50-jährigen Passanten gefunden, welcher dem armen Schwarzfahrer helfen wollte und selber eins auf Dach kriegte... xD
      2 1 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 03.07.2018 15:57
      Highlight @Madison: Optionen ausser unverhältnismässiger Gewalt durch Leute die davon keine Ahnung haben, habe ich genannt.
      Was meinst du denn wieso die VBZ teilweise Kontrollen zusammen mit der Polizei durchführt? Na?
      1 0 Melden

Abgang von oBike aus Zürich – Stadt muss für Entsorgung der übrig gebliebenen Velos sorgen

Eigentlich hätten die 600 gelb-grauen Fahrräder bis Ende Juni von den Strassen Zürichs verschwinden sollen: Das in finanzielle Schwierigkeit geratene Bikesharing-Unternehmen oBike hatte den Stadtzürcher Behörden im Juni mitgeteilt, ihre Flotte einzusammeln und sich aus der grössten Schweizer Stadt zurückzuziehen. Zu diesem Zweck hatte man eine regionale Umzugsfirma beauftragt, die Fahrräder einzusammeln. 

In der Folge einigte man sich auf die Abzugsfrist von Ende Juni. Diese hat oBike …

Artikel lesen