Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aargauer Polizei findet riesige Diebesbeute – erkennst du eines der Stücke?

Die Kantonspolizei Aargau nahm im Februar drei Kosovaren fest, die mehrere Dutzend Einbrüche begangen haben sollen. In einer Wohnung in Aarburg fand sie grosse Mengen Diebesgut. Die Herkunft zahlreicher Uhren, Schmuckstücke und Taschen ist noch immer ungeklärt.

18.05.18, 08:58 18.05.18, 09:09


Mitten in der Nacht schlug die Kantonspolizei Aargau zu: Anfang Februar verhaftete sie im Kanton Solothurn drei Kosovaren. Sie verdächtigt die Männer, mehrere Dutzend Einbrüche im Aargau und in den umliegenden Kantonen verübt zu haben.

In der gleichen Nacht durchsuchten die Ermittler in Aarburg eine Wohnung, welche die Einbrecherbande als Stützpunkt genutzt hatte. Darin entdeckten sie grosse Mengen an mutmasslichem Diebesgut: Schmuckstücke, Uhren und Münzen, aber auch Fotoausrüstungen.

Herkunft vieler Beutestücke nicht geklärt

Einen Teil der Beute konnte die Polizei den jeweiligen Einbrüchen zuordnen. Dennoch ist die Herkunft zahlreicher Gegenstände nach wie vor ungeklärt, wie sie am Freitag mitteilt. Die Kapo sucht die rechtmässigen Eigentümer, um die Stücke zurückzugeben und den Bezug zu weiteren, noch ungeklärten Straftaten herzustellen. 

Hier findest du alle Gegenstände:

Die Vorwürfe gegen die mutmasslichen Kriminaltouristen wiegen schwer: mehrfacher gewerbs- und bandenmässiger Diebstahl, mehrfache Sachbeschädigung und mehrfacher Hausfriedensbruch. Die Untersuchung dauert noch an. Die Männer sitzen seit ihrer Festnahme in Untersuchungshaft. (whr/az)

Hier findest du ein PDF mit allen gestohlenen Gegenständen.

Aktuelle Polizeibilder

Rettungskräfte holen Helikopter der Air Zermatt aus dem See

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pisti 18.05.2018 17:47
    Highlight Meine Armbanduhr hat wohl mehr Wert als alle zusammen auf den Bildern. 😉
    3 5 Melden
  • haguhans 18.05.2018 13:02
    Highlight Ob wohl der "Blitzer", der ihnen letzthin abhanden gekommen ist, auch dabei war?
    15 1 Melden
  • Against all odds 18.05.2018 11:51
    Highlight Kugelschreiber und angebrauchtes Parfum...? Was klauen die eigentlich alles, und wenn's meins wäre, dürfte es die Polizei gerne behalten.
    17 0 Melden
  • Cerberus 18.05.2018 11:18
    Highlight Sind die in den Brockenhäusern eingebrochen?
    45 2 Melden
  • pistolpete 18.05.2018 11:04
    Highlight Ich vermisse seit ca. 3 Jahren mein toll rollendes Universal-Bike. Schwarz mit leuchtend roter Aufschrift "Kewa" (o.ä). Teure Speichenräder. Thanks for info❤️
    10 15 Melden
  • Chili5000 18.05.2018 09:48
    Highlight Ich habe mir nun die Stücke angesehen und kann einfach nicht verstehen wieso man so etwas stehlen muss. Ich würde diese dinge nicht mal gratis mitnehmen wenn man mir diese anbiten würde...
    73 7 Melden
    • Moudi 18.05.2018 11:24
      Highlight Also es hat schon ein paar wertvolle Gegenstände dabei.. so vom Schiff aus gesehen.. was natürlich viel schlimmer ist der emotionale wert!
      16 0 Melden
    • derlange 18.05.2018 11:33
      Highlight Vielleicht sind die guten Stücke schon verkauft übrig blieb der Ramsch?
      22 0 Melden
    • cheeky Badger 18.05.2018 21:44
      Highlight Immerhin eine rolex submariner und eine breitling sind dabei.
      Die raschenuhren und den schmuck kann nich überhaupt nicht einschätzen.

      Alles zusammen wird schon einen (mittleren?) 5-stelligen betrag wert sein.
      0 1 Melden

Razzia in Aargauer Kulturzentrum: Ein Mann befragt und wieder frei gelassen

Knapp elf Monate nach den G20-Krawallen in Hamburg ist im Kanton Aargau ein Schweizer von den Behörden befragt und danach wieder auf freien Fuss gesetzt worden. In der Schweiz und drei weiteren EU-Staaten fanden am Dienstagmorgen Razzien statt.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg habe ein Rechtshilfeersuchen gestellt, teilte eine Sprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft nach der Befragung mit. Der Beschuldigte sei in Anwesenheit von zwei Polizeibeamten von der Staatsanwaltschaft Aargau befragt …

Artikel lesen