Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

500 demonstrieren in Uster gegen Blocher – Polizei verhindert Störung seiner Rede



Personen demonstrieren im Vorfeld des Vortrags von Alt-Bundesrat Christoph Blocher zum Thema: '100 Jahre Generalstreik. Ein Dank an Bevoelkerung, Behoerden und Soldaten', am Dienstag, 13. November 2018, in Uster. (KEYSTONE/Christian Merz)

Personen demonstrieren im Vorfeld des Vortrags von Alt-Bundesrat Christoph Blocher zum Thema: 100 Jahre Generalstreik. Bild: KEYSTONE

Rund 150 linke Demonstranten haben am Dienstagabend versucht, den Stadthofsaal in Uster ZH zu stürmen. Dort hielt Christoph Blocher eine Rede zum Landesstreik. In den Saal vordringen konnten die Demonstranten jedoch nicht. Die Polizei sperrte ihnen den Weg ab.

Die Organisatoren der Demonstration meldeten 500 Teilnehmer an den Protesten. Die Demonstranten und die Polizei lieferten sich rund eine Stunde lang ein Katz- und Maus-Spiel in der Ustermer Innenstadt. Mehrfach wurden Pyros gezündet. Verletzte und grössere Sachbeschädigungen gab es gemäss Angaben der Zürcher Kantonspolizei aber nicht.

Die Demonstranten griffen aber eine Pressefotografin an und schmissen ihre Kamera auf den Boden. Die Kantonspolizei kontrollierte mehrere Personen. Verhaftungen gab es aber keine.

«Klassenkampf von oben»

Blochers Rede trug den Titel «100 Jahre Generalstreik. Ein Dank an Bevölkerung, Behörden und Soldaten.» Die Veranstalter der Demonstration «Blocher hau ab!» störten sich vor allem daran, dass Blocher in seiner Rede zum Landesstreik dem Militär dankte.

Die über 250'000 Streikenden mit linken Forderungen seien vom Militär mit Gewalt unterdrückt worden, begründeten die Demonstranten ihren Aufmarsch. Blochers Umgang mit Geschichte bezeichneten sie als «Klassenkampf von oben». (sda)

500 Demonstranten gegen Blocher-Rede in Uster

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

74
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
74Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Revolutionärer Abbau Zürich 14.11.2018 08:00
    Highlight Highlight Wären es Rechte gewesen, wäre von Rechtsextremen die Rede gewesen, wie z.B. in Chemnitz. Man sieht aber wieder einmal, dass die linken Demokratiefeinde nicht viel von Grundrechten wie Versammlungs- und Meinungsfreiheit halten. Grundrechte sind scheinbar nur gut, wenn sie dem eigenen Narrativ dienen
  • Sapientia et Virtus 14.11.2018 07:03
    Highlight Highlight Hätte General Wille nicht so beherzt eingegriffen, müssten sich die Linken heute womöglich nicht mit Andersdenkenden herumschlagen.
    • Shlomo 14.11.2018 16:03
      Highlight Highlight Sorry das ist einfach Geschichtsrevisionismuss
  • Bivio 14.11.2018 06:19
    Highlight Highlight Es gibt kein Recht in der Schweiz auf Störung politischer Gegner. Das, was die Demoteilnehmer versucht haben ist zu tiefst antidemokratisch und hat faschistische Züge.
    Man mag halten von Blocher was man will aber ihn an seinem Recht auf freie Meinungsäußerung zu hindern ist verwerflich jedoch Taktik der Linken. Haben sie daher nur Allmachtsphantasien vom hohen moralischen Ross herab oder fehlt ihnen die Intelligenz zur Diskussion? Es ist ja nicht das erste Mal bzw. dies scheint ein privates Mittel der Linken - andere Meinungen niederzuschreien.
  • Mate 14.11.2018 06:16
    Highlight Highlight Demonstration ja. Aber den Saal stürmen und die Veranstaltung stören geht gar nicht. Meinungsfreiheit gilt auch für Meinungen die einem nicht passen.
  • Schneider Alex 14.11.2018 06:13
    Highlight Highlight Tolle Demokraten!
  • DomKi 14.11.2018 00:21
    Highlight Highlight Wollt ihr die "totale Demokratie"? So à la Lenin und Stalin?
  • Gubbe 13.11.2018 22:56
    Highlight Highlight Auch wenn ich wieder mal anecke, aber wenn 300 linke Demonstranten einen Saal stürmen möchten und Pyros zünden, ist das nicht friedlich. Für mich geht es da nicht um die Person Blochers, es geht um die Redefreiheit. Das die Demonstranten auch einem Fotografen sein Arbeitswerkzeug kaputt schlugen, man will ja nicht fotografiert werden, ist knapp erwähnenswert. Was müsst ihr für ein Verständnis haben?
  • Me, my shelf and I 13.11.2018 22:49
    Highlight Highlight Welche Einkesselung? War da, kein Kessel weit und breit...
  • banda69 13.11.2018 22:27
    Highlight Highlight Sogar die NZZ spricht von Klassenspannungen. Das Volk darbt, das Establishment bereichert sich und sichert mit Waffengewalt seine Macht. Klassenerhalt - ganz im Sinne von SVP-Führer Christoph Blocher, dem zurecht angewählten Ex-Bundesrat und selbsternannten Volkstribun. Was für einne Verhöhnung des Schweizer Volkes.
    Play Icon
    • banda69 13.11.2018 22:57
      Highlight Highlight Mit Waffengewalt gegen die Volks-Forderungen von Frauenstimmrecht, AHV, Invalidenversicherung, 48 Stundenwoche und sicherer Lebensmittelversorung.

      Gegner dieser linken Forderungen und Befürworter der Waffengewalt: Christoph Blocher (SVP).

      Und ja, die SVP schadet dem Schweizer Volk.
    • dä dingsbums 13.11.2018 23:01
      Highlight Highlight Tolles Video, danke für den Link.
    • ujay 14.11.2018 04:42
      Highlight Highlight Ja, das Volk darbt, vor allem in der Schweiz😂😂😂.....geh nochmal über die Bücher!
  • dä dingsbums 13.11.2018 22:26
    Highlight Highlight Wie bitte? Eine Rede von Blocher in der es nicht um Migration oder EU geht?
    Da liegt doch sicher ein Fehler vor.

    Anyway, geschichtliche Ereignisse würde ich mir nicht von einem Politiker erklären lassen. Weder Blocher, Köppel noch jemandem aus dem linken Spektrum.

    Dafür gibt es Historiker die sich der Wissenschaft verpflichtet fühlen und nicht dem Parteiprogramm.
    • FrancoL 13.11.2018 22:54
      Highlight Highlight Also würdest Du da den Historiker Mörgeli vorziehen.
    • D.L. 13.11.2018 23:09
      Highlight Highlight Mörgeli ist ein Medizinhistoriker.
    • bastardo 14.11.2018 04:25
      Highlight Highlight @Franco: dä dingsbums meint eben, dass wenn jemand einen Abschluss in Geschichte hat (oder in welchem Fach auch immer), dieser automatisch zur Maschine wird, alles menschliche (inkl. eigener Meinung) ablegt und nur noch objektiv und völlig vorurteilsfrei durchs Leben läuft.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Roterriese #DefendEurope 13.11.2018 22:23
    Highlight Highlight man stellt sich vor, was passieren würde und was in der Presse los wäre, wenn rechte Aktivist*innen versuchen würden, eine linke Versammlung zu stürmen.
    • Cpt. Blocher vom herrlichen Berg 13.11.2018 22:50
      Highlight Highlight Man stelle sich vor, was passieren würde, wenn roterriese statt whataboutism zu betreiben Stellung zum Artikel nehmen würde.
    • FrancoL 13.11.2018 22:55
      Highlight Highlight Einfach, die WW würde es totschweigen.
    • Amadeus 13.11.2018 22:58
      Highlight Highlight Dann würden Leute wie sie sagen: "Kein Wunder ist das passiert. Wenn die Politiker die Bevölkering nicht ernst nehmen, müssen sie mit Protesten rechnen"
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 13.11.2018 22:19
    Highlight Highlight Und der geschichtsrevisionistische Milliardär und selbsternannte Retter des Vaterlandes Dr. jur. Ch. W. B lacht sich insgeheim in‘s Fäustchen, weil er, fast wie einst der deutschnationale Ulrich Wille, zwar nicht gerade das Militär, aber doch unsere hochgerüstete Polizei gegen aufmüpfige Bürger hetzen kann, die im Grunde nichts anderes tun, als ihre Menschenrechte wahzurnehmen und genau wie damals schützt die bewaffnete Staatsgewalt die Rechte der Extremisten und der Wohlhabenden und nicht jene der ganz normalen Menschen.

    Recht extrem, wie wenig sich doch in der Schweiz geändert hat...🤔
    • Mirischgliich 14.11.2018 07:56
      Highlight Highlight "fast wie einst der deutschnationale Ulrich Wille, zwar nicht gerade das Militär, aber doch unsere hochgerüstete Polizei gegen aufmüpfige Bürger hetzen kann"

      Sorry, da gibt es einen sehr grossen Unterschied: die Gewaltentrennung.

      Das Militär ist für die Sicherung der Grenzen zuständig und die Polizei für innerstaatliche Angelegenheiten.

      Von daher, und auch weil die Ustermer PolizistInnen ruhig blieben, finde ich den Vergleich unfair und historisch falsch.

      Blocher lobt den Einsatz des Militärs gegen eine "innere Unruhe". Darin liegt ja das Problem.
    • Lowend 14.11.2018 11:23
      Highlight Highlight Die bewaffnete Staatsgewalt schützt die Reichen und Mächtigen, während sie bei geringstem Anlass auf die einfachen Bürger und dabei besonders gerne auf die bösen Linken ballern und das ist leider genau noch so wie, während des Landesstreiks 1918!

      Mirischglich ist es aber nicht gleich, dass ich versuche, das grössere Bild zu zeichnen und nörgelt darum an Details herum, aber wenn ich mir ansehe, wie ähnlich die Faktenlage ist, darf ich mit Fug und Recht sagen, dass es mir total gleich ist, ob der Gechichtsrevisionist seine ehemaligen, oder Truppen seiner Parteifreunde gegen das Volk führt! ;-)
  • Roterriese #DefendEurope 13.11.2018 22:18
    Highlight Highlight Hey @äti, dass ging ja diesmal echt schnell 😂😂
    Benutzer Bild
    • FrancoL 13.11.2018 22:59
      Highlight Highlight Ja Roterriese, sollen die Wohlhabenden ihre wohlhabenden Kollegen stören oder sollen die die Geschichte eh verwässern und missinterpretierten sich selbst stören?
    • Roterriese #DefendEurope 14.11.2018 11:18
      Highlight Highlight @FrancoL wer lesen kann ist immer noch klar im Vorteil.

      Dieser Kommentar bezieht sich darauf, dass Äti ausgesagt hat, dass es linke Störraktionen gar nicht gebe.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 13.11.2018 22:11
    Highlight Highlight "Die Demonstranten griffen jedoch eine Pressefotografin an und schmissen ihre Kamera auf den Boden."
    Dafuqu?
    Das ist man sich sonst nur vom rechten Mob gewöhnt, wobei ich mich jetzt auch wieder wundere, dass ich mich wundere...
    • neckslinger 13.11.2018 23:10
      Highlight Highlight Halt, derr rechte Mob macht sowas nicht...gut vielleicht (das ist Nebensache), aber die Rechten sind berühmter für ihr Gegen-Filmen und anschliessendes Verfolgen von Journalisten, die nicht aus der eigenen Reihen kommen.
  • D.L. 13.11.2018 21:58
    Highlight Highlight Diese Demonstranten sind ja noch schlimmer als Blocher. Diese sind vorallem mit ihrem Verhalten recht infantil, was man von Blocher nicht sagen kann. Gibt es eigentlich keine vernünftigen Menschen mehr?
    • baBIELon 13.11.2018 22:11
      Highlight Highlight Kann BITTE jemand ein GIF vom schlafenden Blocher hochladen? 😄
    • Mirischgliich 13.11.2018 22:14
      Highlight Highlight Die Demonstranten waren vor allem sehr jung, was man von Blocher und seinen Zuhörern nicht behaupten kann.
    • FrancoL 13.11.2018 23:06
      Highlight Highlight Bin mir nicht sicher wer schlimmer ist, diejenigen die ungeschickt sich verhalten oder derjenige der sich als Volkstribun aufspielt und viel zur Spaltung der Schweiz beiträgt. Derjenige der immer gegen die Politik-Elite wettert und dessen Mitstreiter schon lang ein Teil dieser Polit-Elite darstellen. Derjenige der gute Schweizer Firmen aufkauft um sie dann zu zerstückeln und mit Gewinn deren Reste zu verhökern. Derjenige der gegen Migration und PFZ ist und in seiner Firma 60% Ausländer beschäftigt. Er wäre wohl besser Pfarrer geworden, da hätte er alle seine Reden von der Kanzel halten können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • chorax 13.11.2018 21:57
    Highlight Highlight Wer die Redefreiheit angreift, ist ein Feind der Menschheit.
    • Gringo99 13.11.2018 22:03
      Highlight Highlight Und dann gäbe es da auch noch die Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit, auch wenn einem die Gruppe die demonstriert nicht passt.
    • derEchteElch 13.11.2018 22:15
      Highlight Highlight @Gringo: Das Heisst Meinungs- und Versammlungsfreiheit (Art. 16 und 22 BV). Eine "Demonstrationsfreiheit" gibt es nicht. Vergiss aber auch Art. 36 BV nicht. Dies ist die gesetzliche Grundlage, um eine Demonstration zu verbieten..
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 14.11.2018 06:13
      Highlight Highlight Heisst Meinungsfreiheit, dass man ungenehme Politiker nieder brüllt und beleidigt?
      So wie Simonetta Sommaruga?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Im Diskurs Versunken 13.11.2018 21:42
    Highlight Highlight 😂 Ulster, der ist jetzt schon ein Klassiker 👌Autorrect mit Humor.
  • MaskedGaijin 13.11.2018 21:42
    Highlight Highlight "Die Demonstranten griffen jedoch eine Pressefotografin an und schmissen ihre Kamera auf den Boden." Tönt ja wie in Chemnitz.
  • niklausb 13.11.2018 21:36
    Highlight Highlight Hat da die IRA nichts dagegen?
    Benutzer Bild
  • Muselbert Qrate 13.11.2018 21:33
    Highlight Highlight Die Anti-Demokraten ziehen wieder durch die Gassen..
    • Fabio74 13.11.2018 21:53
      Highlight Highlight Demonstrationsrecht ist ein Grundrecht.
      Das sollte man wissen, wenn man schon behauptet man wisse was alles Menschenrechte sei und was in der Verfassung steht.
    • Roman h 13.11.2018 22:04
      Highlight Highlight @fabio
      Ist in einen Saal vordringen und jemanden bei seiner rede zu stören auch ein Grundrecht?
      Dachte es gibt so etwas wie freie Meinung und so.
      Ist den ein Polizeieinsatz auszulösen auch ein Grundrecht?
    • derEchteElch 13.11.2018 22:10
      Highlight Highlight Falsch Fabio.
      Ein "Demonstrationsrecht" als solches gibt es in der Verfassung nicht. Es setzt sich aus Art. 16 und 22 BV zusammen (Meinungs- und Versammlungsfreiheit).

      Art. 36 BV bildet auch hier die Grundlage, dein "Demonstrationsrecht" einzuschränken. Dafür gibt es gesetzliche Grundlagen und ein öffentliches Interesse (nämlich die Schutzgüter öffentliche Ordnung u. Sicherheit)..

      Des weiteren ist der Kerngehalt von Art. 16 und 22 BV nicht tangiert. Man kann sich auch anders dazu äussern und sich anderswo versammeln.
    Weitere Antworten anzeigen
  • baBIELon 13.11.2018 21:33
    Highlight Highlight Es ist schon fragwürdig das Militär im Zusammenhang mit dem Landesstreik zu loben...
    • chorax 13.11.2018 21:56
      Highlight Highlight Die Zurückhaltung des Militärs war für damalige Zeiten aussergewöhnlich hoch. Aus heutiger Sicht kann man die Armee durchaus loben.
    • baBIELon 13.11.2018 22:13
      Highlight Highlight Ich erwarte eigendlich von einer Milizarmee sich gegenüber dem eigenen Volk zurückzuhalten..
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 14.11.2018 06:15
      Highlight Highlight @Corax
      Bitte?
      Das Militär hatte damals auf friedlich demonstrierende Arbeiter geschossen.
      Auf Zivilisten OHNE Waffen.
  • Hernd Böcke 13.11.2018 21:30
    Highlight Highlight Danke an die Leute die dort Anwesend waren und versucht haben die Rede zu stören. Geschichtsrevisionisten sollten keine Plattform bekommen.
    • bastardo 14.11.2018 04:38
      Highlight Highlight Du hältst also nicht besonders viel von Rede- und Meinungsfreiheit? Wie willst du wissen, was vor 100 Jahren genau passiert ist und weshalb? Wir sind uns nicht mal einig darüber sind, was heutzutage passiert und weshalb... Blocher soll und darf kritisiert werden, als öffentliche Person sowieso. Aber dieser gewaltbereite Mob geht viel zu weit und gehört für mehrere Jahre weggesperrt.
    • Tschüse Üse 14.11.2018 04:46
      Highlight Highlight Naja, sich mit Gewalt zugang zu einem Saal verschaffen zu wollen, ist nicht besser.

      Und ne Pressefotografin anzugreifen, kann ich auch nicht unterstützen.

      Ich verabscheue Blocher, aber wieso begeben sich seine Gegner auf ein solches Niveau? Man könnte auch friedlich demonstrieren...
    • Fabio74 14.11.2018 07:10
      Highlight Highlight @bastardo Hättest du gern. Warum nicht gleich auf Demonstranten schiessen?
    Weitere Antworten anzeigen

«Welche Partei findest du cool?» Jayden (8) fühlt Jungfreisinnigen-Präsident auf den Zahn

Fünf junge Nationalratskandidierende versuchen, dem 8-jährigen Jayden ihr Wahlprogramm zu erklären. Bis jetzt konnten ihn nur wenige überzeugen. Beim Jungfreisinnigen-Präsidenten ist sein Urteil eindeutig.

In wenigen Tagen entscheidet sich, wie viele Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker den Sprung ins Parlament schaffen. Ginge es nach dem noch nicht wahlberechtigten 8-jährigen Jayden, hätte der Jungfreisinnigen-Präsident Andri Silberschmidt gute Chancen. Mit seinem Einsatz für Studenten und Smartphones konnte er ihn überzeugen.

Artikel lesen
Link zum Artikel