Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So geht die Schweiz ins Kino (oder eben auch nicht)

Bild: Shutterstock

Neue Zahlen des Bundesamts für Statistik geben einen Einblick in die Kinolandschaft Schweiz – wir klären die wichtigsten Fragen.



Wie oft gehen wir ins Kino?

Quiz
1.Wie oft gehen wir ins Kino pro Jahr?

Deine Antwort:

Weil sowohl die Anzahl verkaufter Tickets sank und die Bevölkerung wuchs, fiel die Anzahl Eintritte pro Kopf seit 1980 stetig.

Die jährlichen Werte hängen stark vom Erfolg einzelner (erfolgreicher) Kinofilme ab. Der Ausschlag der Kurve in der italienischsprachigen Schweiz im Jahr 1998 beispielsweise stammt von den beiden Filmen «Titanic» und «La vita è bella», die in der «Sprachregion der Kinomuffel» besonders viel Anklang fanden. Die Mehrjahrestendenz zeigt jedoch klar nach unten.

Umfrage

Wie oft gehst du pro Jahr ins Kino?

  • Abstimmen

5,656

  • Nie.15%
  • Ein- bis zweimal.39%
  • Mehr als zweimal.46%

Gibt es wirklich ein Kinosterben?

Ja, es gibt ein Kinosterben. Das bedeutet aber kein Leinwandsterben! In den Sechzigerjahren gab es über 600 Kinos – dabei handelte es sich fast vorwiegend um Einzelsaalkinos. Die Anzahl Kinos hat sich seither mehr als halbiert. Nicht aber die Anzahl Kinosäle: Noch immer werden auf rund 600 Leinwänden Filme gezeigt.

Kinoinfrastruktur in der Schweiz

Entwicklung Kinoinfrastruktur in der Schweiz

Bild: bundesamt für statistik

Wo gibt es noch Kinos?

Insgesamt gab es im letzten Jahr 276 Kinobetriebe. Diese Karte zeigt die Anzahl Kinos nach politischen Gemeinden.

Aus welchem Land stammen die Filme?

Der Schweizer Film «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» war der erfolgreichste Film des letzten Jahres. Aber wie gross ist der Anteil an gezeigten Schweizer Filmen in hiesigen Kinos insgesamt?

Quiz
1.Wie gross ist der Anteil an Schweizer Filmen in unseren Kinos?

Deine Antwort:

Liegen 3D-Filme im Trend?

Nein, das Angebot an 3D-Filmen nahm in den letzten fünf Jahren ab. Jeder zehnte Film, der seine Premiere im Jahr 2014 feierte, war ein 3D-Film. Sie wurden jedoch relativ oft gezeigt: 19% aller Vorführungen entfielen auf 3D-Filme.

Heute sind nur noch 6% aller Premieren 3D-Filme, insgesamt machen sie aber immer noch 14% aller Vorführungen aus.

3D-Filme – Anteil erstaufgeführter Filme und ihrer Vorführungen insgesamt

3D-Filme

Bild: bundesamt für statistik

Datenquelle

Die Daten stammen aus der Taschenstatistik «Film und Kino in der Schweiz» vom Bundesamt für Statistik.

Mainstream-Filme, die im ersten Halbjahr 2019 ins Kino kommen

«Avengers: Endgame» bricht alle Rekorde

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

46
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gooner1886 16.08.2019 12:57
    Highlight Highlight Wieso zum Teufel soll ich diese überteuerte Eintrittspreise zahlen wenn ich den Film nach 2-3 Monaten kostenlos streamen kann? Kommt dazu das ich den Film zuhause ohne lästige Nebengeräusche geniessen kann. Tut mir leid aber das Geld gebe ich lieber anders aus.
  • mrmikech 16.08.2019 11:36
    Highlight Highlight Warum gibts soviele nachsynchronisierte filme? Können die deutsche nicht lesen? Nervig...
  • Weiterdenker 16.08.2019 10:38
    Highlight Highlight Eigentlich gehe ich sehr gerne ins Kino, ich gehe auch heute bestimmt noch alle zwei bis drei Monate. In meiner Hochphase ging ich allerdings mehr als einmal pro Monat. Heute laufen leider viel zu viele Neuverfilmungen alter Filme im Kino, die ich wirklich nicht im Kino schauen muss. Egal ob Aladdin, Der König der Löwen oder Das Dschungelbuch, ich habe diese Filme alle schon als Zeichentrickfilme lieben gelernt und brauche keine Neufassung davon.
  • andrew1 16.08.2019 09:59
    Highlight Highlight Schade sterben die kleinen, charmanten kinos aus. In meiner kleinstadt hat es 2 kinos. Eintritt 13 fr, günstige und viele Snacks, parkplatz gleich davor, kein anstehen weil üblicherweise etwa 50 leute den film schauen bei 200 plätzen. Das krasse gegebteil im pathe im westside: sauteuer, langes anstehen, keine pause, teure snacks, alles überlaufen, unfreundliches personal, reservieren per telefon kostet auch noch ein vermögen. Also wirklich kein lustiges erlebnis. Dennoch ist das kino immer zum bersten voll. Soll verstehen wer will. Eher überheblich das kino.
  • Nr 756 16.08.2019 09:59
    Highlight Highlight Die letzten paar Filme die ich gerne geschaut hätte liefen entweder nur zu Unzeiten bei uns oder nur zwei Wochen oder gar nicht. Das Schlimmste war dass mir von zweien der Trailer den ganzen Film erzählt hat. Und die beiden Filme die ich mir angesehen habe kosteten unglaublich Nerven. Liebe Eltern: nur weil ihr eure zwei- und dreijährigen Kids mitnehmen DÜRFT heisst das nicht dass ihr es auch machen SOLLT. Hatte jeweils Kleinkinder hinter mir die den ganzen Film über "Mami wer isch das? Mami warum macht de das??" gefragt haben. Selbst meine achtjährige Nichte hat sich genervt.
    • Silly_Carpet 16.08.2019 10:20
      Highlight Highlight Als Jemand, der im Kino arbeitet: Wenn ein Film nur ein bis zwei Wochen im Programm ist, dann ist er gewöhnlicherweise sehr schlecht besucht und es lohnt sich finanziell leider nicht, ihn länger zu zeigen. Wir finden das meistens auch sehr schade, teilweise sind das auch richtige Filmperlen, aber wenn halt keine Nachfrage vorhanden ist, gibt es auch kein Angebot.
    • Nr 756 16.08.2019 11:13
      Highlight Highlight @silly_carpet und woher weiss man im Voraus wie gut besucht der Film sein wird? Der Joker zum Beispiel soll echt gut sein und ich kenne viele welche ihn sehen wollten - aber nein, leider nicht bei uns. Dafür gab es Avengers 850 und diesen grauenhaften Pets 2. Bravo. 🤦
    • MyAnusIsBleeding 16.08.2019 11:34
      Highlight Highlight @iisprinzässin: Offizieller Kinostart von "Joker" ist erst am 10. Oktober 2019. Wieso "leider nicht bei uns"? Hast Du Infos, dass er hier gar nicht läuft?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Behemoth 16.08.2019 09:24
    Highlight Highlight Ich gehe auch sehr sehr selten ins Kino. Weil das meiste halt nur Trash ist. Aber:
    Play Icon
  • slick 16.08.2019 09:16
    Highlight Highlight Ich mag Kinos nicht besonders. Gehe etwa einmal pro Jahr und habe danach selten das Gefühl, dass es sich gelohnt hätte. Das letzte Mal als ich glücklich aus dem Kino ging war bei Interstellar.
  • hemster 16.08.2019 09:12
    Highlight Highlight Umbequeme Bestuhlung, hyperaktive Kinder oder ständig quatschende Leute die einen Kinobesuch nutzen ständig am Handy zu sein oder zu reden. Auch das überteuertes Essen und Parken motivieren nicht ansatzweise ins Kino zu gehen.
    Wieso sollte ich nun genau ins Kino gehen wenn ich zuhause das bessere Erlebnis habe, nur halt erst 3 Monate später?
    Kino muss wieder ein Event werden, ein Alleinstellungsmerkmal finden welches mich und andere wieder hinzieht, auch wenns wieder mehr kosten würde. Aber dann ist es ein Erlebnis und nicht eine Qual.
    • andrew1 16.08.2019 10:36
      Highlight Highlight Hat schon was. Heute mit den modernen fernseher mit oled, 65 zoll+, home surround, ultra hd ist die bildqualität mindestens auf dem level vom kino. Bei oled sogar noch die stärkeren farben. Früher mit 20 zoll fernsehern war das kino schon noch massiv besser. Aber das geschäftsmodell kino ist dahre etwas am auslaufen. Zumal viele serien und filme beispielsweise von netflix für zuhause produziert werden. Mit einem jährlichen umsatz von knapp 16 milliarden doller lässt sich zudem auch einiges produzieren. Ohne den umsatz mit kinos teilen zu müssen.
  • Unicron 16.08.2019 09:07
    Highlight Highlight Ich gehe irgendwie 10x im Jahr ins Kino, kann ich gar nicht verstehen dass so viele fast gar nie gehen.

    Kino ist toll, meistens nerven nur die Leute die nicht wissen wie man sich wärend einem Film benimmt.
  • Barracuda 16.08.2019 08:56
    Highlight Highlight Kino ist für mich seit Jahren tot. Nur noch beschissene Comic-Verfilmungen und Remakes.
  • sheshe 16.08.2019 08:41
    Highlight Highlight Ich gehe nur noch - wenn überhaupt - in Nischenkinos. Blockbuster sind auch anderswo verfügbar ("Arrrr").

    Auch bei diesem Thema ist meine Einstellung (wie bei fast allem), dass ich lieber kleine, lokale Kinos unterstütze statt die grossen Ketten. In meiner Stadt gibt es glücklicherweise genug Auswahl und mehr kleine als grosse Kinos.
  • Glenn Quagmire 16.08.2019 08:34
    Highlight Highlight Da fast nur langweilige Remakes von alten Filmen kommen, reizt das Kino einfach nicht. Egal ob Starwars 25, die 430384. Marvel Verfilmung oder neuverfilmte Klassiker, ich will das erst gar nicht sehen.
  • Muridanuu 16.08.2019 08:30
    Highlight Highlight ich finde die Kinobranche ist nicht am aussterben. Vielleicht die kleineren Kinos in den Dörfer. Ich und meine Kumpels gehen im Schnitt 45 mal pro Jahr ins Kino und ich kenne viele andere die das auch tun.
    • covfefe 16.08.2019 13:53
      Highlight Highlight 45 mal??? Hää! Soviel gute Filme laufen gar nicht.
  • Sen 16.08.2019 07:36
    Highlight Highlight Ich gehe nur in Österreich ins Kino, weil ich im Cinedome Abtwil für einen Film 21.50, zuzüglich 1.50 Bearbeitungsgebühr (auch bei Bezahlung & Print at Home im Internet) zahlen müsste. Zudem ist der Parkplatz nicht kostenlos. Als wäre das alles nicht schon wucher genug, muss ich für die mittleren Popcorn noch 8.- bezahlen (!!!).
  • Kiro Striked 16.08.2019 07:30
    Highlight Highlight Ich finde Kino einfach zu Teuer. Mit dem Platz für 20-30.- je nach Kino, dann Popcorn klein für 5-7.50 und gross für 10-15.- dann noch was zu trinken fur 4-6.- ist es mir einfach nicht mehr wert. Zu zweit ist da schnell mal 80-100.- weg

    Dann treiben mich die ganzen Chips/Nachoesser in den Wahnsinn. Popcorn sind Leise. Die hört man nicht... Chips *chrunch chrunch chrunch* über den Film vom Sitznachbar. Nicht so meins, soll jeder selbst wissen.
  • Don Huber 16.08.2019 07:24
    Highlight Highlight Es sollte was neues geben als nur auf einer Leinwand. Ein Kino, aufgestuhlt wie in einem Zirkus. Während in der Mitte (die Manege) ein Hologramm Film läuft (die Zuschauer sitzen also wie im Zirkus rundherum) Evt. noch Gänge zwischen den Zuschauer wo die Hologramm Szenen z.T. auch noch spielen könnten. Müsste natürlich alles genormt sein. Das wäre geil. Stellt euch mal ein Horror Film so vor :-O
    • Muridanuu 16.08.2019 08:37
      Highlight Highlight es gibt sehr viel neues.
      - 3D (nicht so neu)
      - 4DX
      - 4DX Atmos
      - screenX (nicht überragend aber in naher Zukunft sicher sehr gut)
      - Onyx LED Cinema
    • EvilBetty 16.08.2019 08:44
      Highlight Highlight Gibts so ähnlich schon sehr, sehr lange... nennt sich Theater 🤔
  • Herren 16.08.2019 07:06
    Highlight Highlight Ich würde gerne häufiger ins Kino gehen, jedoch vermeide ich synchronisierte Filme wie der Teufel das Weihwasser. Netflix, SRF, die englischen Fernsehsender und Co. geben mir die Filme in Originalton; da warte ich lieber, bis sie dort verfügbar sind. Die Kinos schießen sich mit den eingedeutschten Filmen m.E. selbst in den Fuß.
    • Muridanuu 16.08.2019 08:45
      Highlight Highlight In 80 oder 90 % der Kinos gibt es jeden Film im Orginalton (Englisch mit deutschem Untertitel) wenn es nur das ist was Sie daran hindert.
    • Aglaya 16.08.2019 09:12
      Highlight Highlight @Muridanuu

      Kommt sehr darauf an, wo man wohnt. Es gibt Gegenden, in denen kein einziges Kino die Filme im Originalton zeigt. Hier in Luzern laufen maximal 20% der Filme im Original.
    • Nonkonformist 16.08.2019 10:14
      Highlight Highlight @herren
      So ein Blödsinn. Wer will denn bitteschön einen Film sehen und dazu die ganze Zeit mitlesen müssen. Auf Deutsch ist es viel entspannter und tönt auch noch viel besser. Das Bedürfnis Filme im Originalton zu schauen ist viel zu klein, darum bieten es auch nicht mehr viele Kinos an.
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 16.08.2019 06:47
    Highlight Highlight Kino ist zu teuer. Die Storry der meisten Filme ist lausig, einzig die Spezialeffekte sind gut. Kurz gesagt es lohnt sich nicht ins Kino zu gehen.
    • Beggride 16.08.2019 07:14
      Highlight Highlight Musst halt die guten raussuchen. Ist zwar schwieriger geworden als auch schon, aber gleich alles als Müll zu bezeichnen, wäre zu stark verallgemeinernd...
    • thomy81 16.08.2019 08:03
      Highlight Highlight Genau das ist es ja was das Kino ausmacht. Blockbuster! Einen 3 Stündigen Dramafilm schaue ich mir höchst selten im Kino an, dafür ist das Heimkino da. Das Kino ist ja genau für grossartige Effekte (Bild und Ton) und Bilder gemacht. Komödien und eben Dramas sind die die ich am wenigsten ins Kino anschaue gehe, die kaufe ich mir nachher auf Bluray an wenn Sie mich interessieren aber wenn ich ins Kino gehe will ich Action und geile Bild- und Toneffekte erleben für alles andere reicht die Heimanlage.
    • Kaspar Floigen 16.08.2019 08:09
      Highlight Highlight Wie soll ich einen guten Film erkennen, bevor ich ihn gesehen habe 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Digitalrookie 16.08.2019 06:41
    Highlight Highlight Nach dem gefühlt 1427. Marvel-, DC- oder sonst einem Superheldenfilm ist mir die Lust vergangen, auch nur einen Blick ins Kinoprogramm zu werfen, geschweige denn ins Kino zu gehen. Den Rest teilen sich Disney und Animationsfilme weiterer Studios auf, dazwischen mal einer dieser verstockten Schweizer Filme und nur ganz selten etwas, wo ich sagen könnte: "Wow, das muss ich unbedingt im Kino sehen!" Diese Filme verpasse ich dann meistens oder sie laufen erst gar nicht in einem der KITAG-Kinos an, für welche ich seit Monaten drei Gutscheine besitze, die Ende 2019 verfallen.
    • Pachyderm 16.08.2019 07:56
      Highlight Highlight Auch wenn ich ungefähr monatlich ins Kino gehe, das KITAG-Gutschein-Problem hatte ich auch. Aber es gibt schon noch interessante Filme, nur laufen die bei KITAG eher selten. Oder wenn, dann nicht im Originalton oder auf 3D. Da passe ich lieber.

      Zum Glück haben wir in Bern Quinnie. :)
    • Danijel Gavrilovic (1) 16.08.2019 09:20
      Highlight Highlight Ich kaufe die die Gutscheine ab wenn du wilst.
    • Dumdidum 16.08.2019 10:06
      Highlight Highlight Die Gutscheine übernehm ich sonst gerne ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Latuechi 16.08.2019 06:29
    Highlight Highlight Es ist nicht zum verwundern das die Eintritte stetig zurück gehen.
    Interessant wäre es mal den Preis für den Eintritt + Popcorn + Getränk zu sehen, wie sich dieser in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat.

    Der Kinobesuch mit Verpflegung kann sich eine 5-köpfige Familie in der Mittelklasse fast nicht mehr leisten.

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Unter den fast 90'000 neugeborenen Kindern des letzten Jahres ist der häufigste Name für Mädchen Emma, für Knaben Liam – doch unsere Karten zeigen: Jeder Kanton hat seine eigenen Favoriten.

Von den 42'838 neugeborenen Mädchen bekamen 504 den Namen Emma – damit stand dieser Name nach 2011, 2012, 2014 und 2017 zum fünften Mal zuoberst auf dem Thron.

Bei den Knaben räumte der Name Liam ab, insgesamt 441 Mal wurde er von Eltern in der Schweiz gewählt 2018. Im Vorjahr belegte er hinter Noah noch Platz zwei.

Repräsentativ für die ganze Schweiz steht die Romandie: Wie landesweit sind auch in der französischen Schweiz Emma und Liam die beliebtesten Namen. In der Deutschschweiz …

Artikel lesen
Link zum Artikel