Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - ZUR STUDIE UEBER DIE KOSTEN FUER DIE STILLLEGUNG DER SCHWEIZER AKW, AM DONNERSTAG, 21. DEZEMBER 2017, ERHALTEN SIE FOLGENDE ARCHIVBILDER ---- The Goesgen nuclear power plant cooling tower and reactor, behind it, photographed in Goesgen, in the canton of Solothurn, Switzerland, on June 13, 2017. On June 4, 2017, the KKG was turned off for revisions works, as scheduled. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Der Kuehlturm und dahinter der Reaktor des Kernkraftwerks Goesgen (KKG), aufgenommen am 13. Juni 2017, in Goesgen. Am 4. Juni 2017 ist das KKG planmaessig zur Jahresrevision abgeschaltet worden. Der Betriebsunterbruch fuer den Brennelementwechsel und fuer die Unterhaltsarbeiten dauert rund vier Wochen. (KEYSTONE/Gatan Bally)

Der Kühlturm und dahinter der Reaktor des Kernkraftwerks Gösgen. Bild: KEYSTONE

Atomkraftwerk Gösgen darf nach Revision wieder ans Netz



Das Atomkraftwerk Gösgen in Däniken SO darf nach der Jahresrevision wieder ans Netz. Bei den Inspektionen wurde nichts gefunden, das einen «sicheren» Betrieb in Frage stellen würde. Das Kraftwerk erhielt deshalb am Samstag die Freigabe zum Wiederanfahren.

Das Atomkraftwerk war am 2. Juni für die Jahresrevision plangemäss abgeschaltet worden. Bei den Arbeiten seien 36 der 177 Brennelemente ersetzt worden, teilte das Eidg. Nuklearsicherheitsinspektorat Ensi am Samstag auf seiner Webseite mit.

Ausserdem hätten die Mitarbeiter des AKW «umfangreiche» Prüfungen und Arbeiten an bau-, maschinen-, elektro- und leittechnischen Systemen und Komponenten durchgeführt. Das Ensi und Experten des Schweizerischen Vereins für technische Inspektionen (SVTI) attestierten danach, dass die Revisionsarbeiten vorschriftsgemäss durchgeführt worden seien.

Im vergangenen, 338 Tage dauernden, Betriebszyklus produzierte das AKW Gösgen 8100 Millionen Kilowattstunden Strom. Das entspricht 13 Prozent des schweizerischen Strombedarfs. (viw/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • xoxo_miro 23.06.2018 11:19
    Highlight Highlight AKW's abschalten bitte
    24 36 Melden
    • andrew1 23.06.2018 12:05
      Highlight Highlight Wieder einer der keinen strom braucht. Lieber noch akws als kohlekraftwerke. Akws sind sehr sauber und belasten die luft nicht. Zudem kann man die abfallprodukte lagern ohne das sie in die umwelt gelangen und diese schädigen.
      38 38 Melden
    • andrew1 23.06.2018 12:07
      Highlight Highlight Extrem sicher sind sie auch noch https://goo.gl/images/UwPkPc
      13 18 Melden
    • TactixX 23.06.2018 13:28
      Highlight Highlight @xoxo: AKW's abschalten aber sicher pro E-Autos?
      26 15 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Wo sich Jugendliche online rumtreiben – und was sie tun, wenn das Handy aus ist

Jugendliche werden immer häufiger online von Fremden mit unerwünschten sexuellen Absichten kontaktiert. Ein Drittel der Teilnehmenden einer Umfrage gab an, schon einmal eine solche Kontaktaufnahme erlebt zu haben.

In den letzten vier Jahren hat das sogenannte «Cybergrooming» markant zugenommen. Zu diesem Schluss kommt eine Befragung von rund 1000 Jugendlichen in der Schweiz zwischen zwölf und 19 Jahren im Zuge der «James»-Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) …

Artikel lesen
Link to Article