Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
helvetas teaserbild neu

Welcher Entwurf soll umgesetzt werden? bild: watson

Wow! Ihr wart kreativ! Doch welches Design soll auf den watson-T-Shirts landen? Stimm ab!



Woher kommt die Baumwolle, aus dem das Shirt, das du gerade trägst, gefertigt ist? Und wie viel Zeit vergeht eigentlich zwischen der Aussaat der Baumwolle und dem Moment, in dem du das Oberteil im Laden in den Händen hältst?

Weil wohl nur die wenigsten von uns Fragen dieser Art beantworten können, hat Helvetas das Projekt «Slow Fashion Container» lanciert. Die Idee dahinter: Während eines ganzen Jahres kannst du einen Container voll Bio-Baumwolle auf seinem Weg von Mali bis in unseren Kleiderschrank begleiten.

Ein Container voll Bio-Baumwolle bedeutet umgerechnet 100'000 T-Shirts. Da watson Medienpartner von Helvetas ist, bekommen wir von dieser Ladung einen kleinen Teil, den wir mit unserem ganz eigenen Design bedrucken lassen können.

Doch wie sollen die watson-T-Shirts aussehen? Das dürft natürlich ihr entscheiden! Denn ihr ward es ja auch, die uns die entsprechenden Entwürfe geliefert habt! Vielen Dank dafür!

Aus den Massen, die bei uns eingetrudelt sind, haben wir eine kleine Vorauswahl getroffen. Doch welches Design soll es denn nun sein? Klick dich durch die folgende Bildstrecke und stimme darunter für deinen Favoriten ab!

Los geht's!

Welches Design soll auf den watson-T-Shirts landen?
Vorschlag Nummer 11%
Vorschlag Nummer 26%
Vorschlag Nummer 33%
Vorschlag Nummer 47%
Vorschlag Nummer 55%
Vorschlag Nummer 610%
Vorschlag Nummer 71%
Vorschlag Nummer 815%
Vorschlag Nummer 96%
Vorschlag Nummer 102%
Vorschlag Nummer 110%
Vorschlag Nummer 120%
Vorschlag Nummer 132%
Vorschlag Nummer 145%
Vorschlag Nummer 155%
Vorschlag Nummer 160%
Vorschlag Nummer 170%
Vorschlag Nummer 180%
Vorschlag Nummer 198%
Vorschlag Nummer 200%
Vorschlag Nummer 211%
Vorschlag Nummer 221%
Vorschlag Nummer 231%
Vorschlag Nummer 246%
Vorschlag Nummer 251%

helvetas logo

Bild: helvetas

Die Baumwollernte läuft – und der Container ist voll!

Die Aktion Slow Fashion Container verfolgt das Ziel, via Crowd-Ordering einen Container voll Bio-Baumwolle aus Mali zu kaufen und daraus Textilien im Wert von 100‘000 T-Shirts zu produzieren. watson begleitet das Helvetas-Projekt als Medienpartner und informiert dich regelmässig über den Stand der Aktion. Derzeit läuft die Ernte in Mali (siehe Video unten), fertig sind die T-Shirts dann im nächsten Jahr. Und übrigens: Das Crowd-Ordering-Ziel ist gerade erreicht worden – der Container ist also voll!

(viw)

Mehr zum Thema Fair Fashion und Fair Trade:

«Wenn ein Kaffee mehr als ein T-Shirt kostet, ist das einfach irrsinnig»

Link zum Artikel

Du möchtest nachhaltige Kleider tragen? Dann musst du diese 11 Schweizer Labels kennen

Link zum Artikel

Ein T-Shirt aus Bio-Baumwolle. Und was heisst das jetzt genau? Eine Erklärung in 9 Punkten

Link zum Artikel

Wie viel Gift steckt in deinen Kleidern? Hier siehst du, wer sauber und wer dreckig produziert

Link zum Artikel

Katharine Hamnett: «Fashion Victims! Hört auf das Zeugs zu kaufen, bis es fair produziert ist»

Link zum Artikel

Wie ensteht ein faires T-Shirt? Dieses Projekt zeigt den Weg vom Feld bis in den Kleiderschrank – und du kannst dabei sein

Link zum Artikel

Die halbe Welt trägt Birkenstock Gesundheits-Latschen – und ich verstehe einfach nicht warum?!?

Link zum Artikel

Gold für das gute Gewissen – Max Havelaar lanciert das Fairtrade-Gold

Link zum Artikel

Schweizer Jugendliche achten auf ihr Portemonnaie, aber wenig auf Fair Trade

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Was ein Statistik-Professor über lügnerische Zahlen und falsche Ängste zu sagen hat

Walter Krämer erzählt, wie mit fragwürdigen Studien Panik gemacht wird, während wir uns eigentlich vor ganz anderen Dingen fürchten sollten.

Herr Krämer, Sie sind Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und entlarven als solcher gern zwielichtige Datenanalysen. Haben Sie derzeit eine Lieblingsstatistik? Walter Krämer: Ja. Das ist die Tabelle der Fussball-Bundesliga. Ich wohne direkt neben dem BVB-Stadion und bin seit mehr als einem Dutzend Jahren BVB-Aktionär.

Sie haben die Deutschen mal als «Volk von Innummeraten» (Zahlen-Analphabeten) bezeichnet und ihre bedauerliche Schwäche Goethe, dem dichtenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel