Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie der Bundesrat auszog, um ein Rapvideo zu drehen: Als Foto-Love-Story!

06.07.18, 14:26 06.07.18, 15:19


Auf dem «Bundesratsreisli» besuchten Alain Berset und Co. die beschauliche Gemeinde Val-de-Charmey. Sie nutzten die Kulisse natürlich gleich, um ein Rapvideo zu drehen. Doch dann tauchten am Horizont plötzlich dunkle Wolken auf. Konnte das Video doch noch gedreht werden? Finde es in unserer Foto-Love-Story heraus!

FotolovestoryFotolovestoryFotolovestoryFotolovestoryFotolovestoryFotolovestoryFotolovestoryFotolovestory

fotos: keystone

Auch das Bundesratsreisli von 2017 erhielt eine Foto-Love-Story:

5 Fakten über unseren neuen Bundesrat

Video: srf

25 Bilder zeigen unsere Classe Politique beim Schaffen in Bern

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ulmo Ocin 06.07.2018 15:57
    Highlight Und Schneider-Ammann so:
    "Au hüt wortgwandt wie ier mich kännen,
    ich hoff daser hüt mol nid verpännen!
    15 2 Melden
  • .:|Caballito de Mantequilla|:. 06.07.2018 14:57
    Highlight Warum nicht gleich noch den sanftmütigen MS-13 Praktikanten aus El Salvador von Sommaruga erwähnen?

    Wenn wir schon bei 187 sind, dan bitte alle Register ziehen!
    4 23 Melden

«Überversorgt mit Waffen»: IKRK-Präsident kritisiert Lockerung der Waffenexporte

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) kritisiert Erleichterungen bei den Waffenexporten in Bürgerkriegsländer. IKRK-Präsident Peter Maurer wünscht sich stattdessen ein «schärferes humanitäres Profil» der Schweiz.

Mit Entscheiden wie der Erleichterung der Waffenexporte in Bürgerkriegsländer und der Nicht-Ratifizierung des Atomverbotsvertrages habe die Schweiz «an Profilschärfe, an Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit als humanitärer Akteur» verloren, erklärte Maurer in der …

Artikel lesen