DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wallis

Lehrer protestieren gegen Sparmassnahmen

25.02.2014, 16:19

Die von der Walliser Regierung geplanten, dringlichen Sparmassnahmen für 2014 und 2015 stossen bei der Lehrerschaft und beim Staatspersonal auf heftigen Widerstand. Sie drohen mit dem Referendum, sollte das Kantonsparlament den Plänen in der Märzsession zustimmen.

Der öffentliche Dienst habe Fehler in der Finanzplanung des Kantons Wallis nicht verursacht und sei dementsprechend nicht bereit, dafür zu bezahlen, sagte Michel Perruchoud, Generalsekretär des Verbandes der Magistraten, der Lehrerschaft und des Personals des Staates Wallis.

Nicht er habe die Steuersenkungen beschlossen, die dem Staat im Jahr 2012 Mindereinnahmen von 42 Millionen Franken beschert hätten. Heute werde versucht, die Kosten dieses unbedachten Steuergeschenkes auf die Mitarbeiter in den öffentlichen Diensten abzuwälzen. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zertifikat wird in der App neu automatisch geprüft ++ Ältere Zertifikate verfallen bald
Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.
Zur Story