DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Will Rogers (l.) und der legendäre Flugpionier Wiley Post (r.) kurz vor ihrem tödlichen Flugzeugabsturz im Jahre 1935.<br data-editable="remove">
Will Rogers (l.) und der legendäre Flugpionier Wiley Post (r.) kurz vor ihrem tödlichen Flugzeugabsturz im Jahre 1935.

Was dieser Komiker vor 100 Jahren über Politik sagte, hat (leider) auch heute noch Gültigkeit

Will Rogers gehörte zu den beliebtesten Komikern der USA. Doch was macht die Komik des 1935 verstorbenen Tausendsassas aus? Dass sie auch 100 Jahre später immer noch aktuell ist.
08.03.2016, 10:00

Will Rogers verstarb 1935 bei einem Flugzeugabsturz in Alaska. Er hinterliess eine Frau, vier Kinder und einen riesigen Fundus an Lebensweisheiten. Sein liebstes Themengebiet war die Politik – und Rogers schnippische Bemerkungen haben bis heute nicht an Aktualität eingebüsst.

Bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch

bild: watson.ch
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

UND NUN: 22 grossartige Frauenfrisuren aus den 1960ern

1 / 25
UND NUN: 22 grossartige Frauenfrisuren aus den 1960ern
quelle: vintage everyday / vintage everyday
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Impffrei:Love: Erste Datingplattform für Impfgegner in der Schweiz gestartet
Ein neues Dating-Angebot in der Schweiz will Impfgegnerinnen und -gegner zusammenbringen. Die neue Plattform habe schon mehr als 1200 Mitglieder, gibt der Betreiber an. Wer dahinter steckt, ist nicht klar.

«Ich bin bei Impffrei:Love, weil ich Gesicht zeige, und dies auch von einer Partnerin erwarte», «Ich bin bei Impffrei:Love, weil ich nur einem bewussten Mann meinen Oberarm anbiete»: Mit solchen und ähnlichen Aussagen wirbt die neue Online-Dating-Plattform Impffrei.love. Sie richtet sich an Menschen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen möchten. Auf ihrer Website bedienen sich die Betreiber auch typischer Ressentiments aus dem Impfgegner- und Corona-Leugner-Millieu.

Zur Story