Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Bundesratswahlen sind dir zu trocken? Dann helfen dir diese Tweets weiter 😂😂



Das Wichtigste zuerst: Viola Amherd wird die neue CVP-Bundesrätin, Karin Keller-Sutter wurde für die FDP gewählt. 

Die Doppelersatzwahl ging speditiv von der Bühne. Kaum Aufregung, man könnte fast schon sagen, es war ein bisschen langweilig. Zum Glück gibt es kreative Twitter-User, die die unspektakulären Schweizer Bundesratswahlen mit etwas Humor würzen. 

Zuerst müssen die wichtigsten Dinge geklärt werden: Wie zum Teufel schreibt man Chello-Sutto?

Ach ja, bitte wählen Sie alle Bilder aus, die einen Bus zeigen, um zu beweisen, dass sie kein Roboter sind:

Währenddessen gönnen sich die abtretenden Bundesräte ein kleines Nickerchen:

Spesenritter gibt's auch im Parlament ...

Nicht fehlen dürfen: Die Namensspiele

Die Frisuren sind auch immer wieder ein Thema: 

Und ein grosses Problem zwischendurch: Welches ist herrgottnochmal der richtige Hashtag?

KKS freut's

Die wichtigste Frage des Tages zum Schluss 

Bevor wir's vergessen, doch noch ein bisschen Lob für die speditive Schweiz:

(ohe)

Politikerin ohne Show-Effekte

Video: srf

Bundesratswahlen 2018

Morgen gibt es 2 neue Bundesrätinnen – mit dieser Grafik kannst du mitdiskutieren

Link zum Artikel

Nur ein grober Fehltritt kann Amherd und Keller-Sutter noch stoppen

Link zum Artikel

Kriegstreiber, Komplotte, Kopp: Diese 11 Bundesratswahlen seit 1848 ragen heraus

Link zum Artikel

Das Machtnetz von Bundesrats-Kandidatin Viola Amherd

Link zum Artikel

Bloss lauwarmer Support von der SVP – Heidi Z’graggen packt ihre Chance nicht

Link zum Artikel

So denkt Heidi Z’graggen über den Migrationspakt, die EU und die «Ehe für alle»

Link zum Artikel

Frauen sind die besseren Männer – auch für den Bundesrat

Link zum Artikel

«Wir staunen nur noch»: CVP landet mit Frauenticket einen Überraschungscoup

Link zum Artikel

CVP und FDP präsentieren Zweierticket – das musst du über die Bundesratskandidaten wissen

Link zum Artikel

Nur ein Mann nominiert – die Chancen für drei Frauen im Bundesrat stehen gut

Link zum Artikel

«Dä isch en Depp»: Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen tappt in die Mikrofon-Falle

Link zum Artikel

Der CVP-Bundesrats-Talk war beste Werbung für ein Frauenticket

Link zum Artikel

Nur Machtspielchen können Keller-Sutter noch stoppen

Link zum Artikel

Bundesratswahl: Klare Sache bei der FDP – Konfusion bei der CVP

Link zum Artikel

Keller-Sutters Rivalen geben reihenweise auf – woran sie trotzdem noch scheitern könnte

Link zum Artikel

Er ging mit einem Lächeln: 4 Pointen, die JSA bei seiner Abschieds-PK gekonnt setzte

Link zum Artikel

Eine populäre Strahlefrau mit kleinen Fehlern

Link zum Artikel

Schneider-Ammann war ein Chrampfer – der fragwürdige Entscheide traf

Link zum Artikel

Braucht es 3 Frauen im Bundesrat? 5 Dinge, die du nach dem Doppelrücktritt wissen musst

Link zum Artikel

Reines Frauenticket? Das sagt FDP-Chefin Gössi über die Nachfolge von Schneider-Ammann

Link zum Artikel

CVP will mindestens eine Frau ins Bundesrats-Rennen schicken

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Raudrhar 05.12.2018 19:08
    Highlight Highlight Zu den Aussprache- Tweets ^^
    Benutzer Bild
  • R4ZKO 05.12.2018 12:23
    Highlight Highlight ...bin ich der Einzige der die Namens-Alliteration ‚KKS‘ automatisch mit King Kool Savas verbindet? War heute ne coole Schlagzeile : KKS in den Bundesrat gewählt... und ich kurz so ‚yeah‘!
    • AskLee 05.12.2018 13:44
      Highlight Highlight Absolut, das und LMS ist auch Savas' kürzel
    • keplan 05.12.2018 14:07
      Highlight Highlight RAZKO nein bist du nicht
    • p4trick 05.12.2018 14:11
      Highlight Highlight hu de fag isch Savas?

Interview

«Wenn ich heute durch die Wandelhalle laufe, dann ist das eine andere Welt»

Auf den Frauenstreik folgte die Frauenwahl. Noch nie wurden so viele Frauen ins Parlament gewählt wie im Oktober 2019. Und doch haben sich die Forderungen der streikenden Frauen noch nicht erfüllt. Die Neo-Ständerätin Lisa Mazzone (Grüne) sagt, warum das so ist.

Lisa Mazzone, im Oktober letzten Jahres wurden Sie in den Genfer Ständerat gewählt – mit einem Glanzresultat. Die Konkurrenz haben Sie weit hinter dir gelassen. Warum waren Sie so erfolgreich? Lisa Mazzone: Wichtig war sicher der grosse Erfolg der Grünen, insbesondere in Genf, wo wir neu die grösste Partei des Kantons wurden. Die Bewegung für das Klima und die Umwelt verschaffte uns Grünen Aufwind. Und eine grosse Rolle hat auch die Frauenbewegung gespielt. Der Ständerat gilt als …

Artikel lesen
Link zum Artikel