Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Former Swiss Minister and National Councillor Christoph Blocher of the Swiss People's Party (SVP) gestures as he makes a speech during the traditional 'Albisguetli-Tagung' party meeting in Zurich, Switzerland January 20, 2017 REUTERS/Arnd Wiegmann

Der Alt-Bundesrat Christoph Blocher ist gestern Abend im Parlamentsgebäude in Bern auf einer Wasserlache ausgerutscht und gestürzt. Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Blocher bricht sich die Nase und muss operiert werden



Der Alt-Bundesrat Christoph Blocher ist gestern Abend im Parlamentsgebäude in Bern auf einer Wasserlache ausgerutscht und gestürzt. Bei dem Sturz hat sich der 76-Jährige mehrfach die Nase gebrochen und musste operiert werden.

Sein Sprecher Martin Baltisser äusserte sich gegenüber 20 Minuten zu Blochers Gesundheitszustand: «Er ist wohlauf, muss sich nun aber einige Tage ausruhen». (ohe)

Blocher? Ausgerutscht? Hatten wir doch schonmal ...

abspielen

Video: YouTube/loofighter

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

82
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
82Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Addix Stamm 02.03.2017 10:38
    Highlight Highlight Ein Datenleck war es.. (was er stopfen wollte im Bundeshaus) :)
  • Queen C 01.03.2017 22:53
    Highlight Highlight 1. Bedenklich, dass über sowas überhaupt berichtet wird.
    2. Bedenklich, auf welch unterirdischem Niveau sich die Kommentare bewegen.
    • Fabio74 02.03.2017 06:48
      Highlight Highlight 1. Was stört? Finds interessant dass einer der kein politisches Mandat hat, weil ja Zeitverschwendung, dort verkehrt.
      2. Es kommt zurück wie man in den Wald ruft
    • Queen C 02.03.2017 09:50
      Highlight Highlight Naja, man hört hier immer wieder, wie niveau- und stillos Exponenten der SVP seien... Selber ist man offensichtlich keinen Deut besser.
    • Sophia 02.03.2017 10:10
      Highlight Highlight Pipapo, gib's zu, wenn dieser "lebengefährliche Unfall" von der Presse nicht beachtet worden wäre, hättest du am lautesten "Lügenpresse" gerufen!
      Und wenn nicht, hätten es ander Spinner ganz sicher getan.
      Was dem einen sein Ul ist dem anderen seine Nachtigall! Darüber zu diskutieren ist müssig.
      Aber dir selbst wünsche ich, dass du nie auf unser Niveau herabsinken mögest und über uns schwebst wie der Engel des Herrn, und deine Nase nie durch unseren Geruch belästigt oder sonst wie beschädigt wird. Trage ihr Sorge und halte sie hoch, damit sie den Boden der Mutter Erde nie berühren möge!
    Weitere Antworten anzeigen
  • hanselimaa 01.03.2017 20:49
    Highlight Highlight herr Blocher - sie haben für unser Land alles gegeben. mehr kann man nicht! setzen sie sich doch nun zur Ruhe. Geniessen auch sie ihre letzten Jahre. machen sie es so wie Königin Elisabeth und ihr Gatte. nehmen sie vom volk das entgegen, was es Ihnen zum Schluss noch geben kann. eine Prise Dankbarkeit.
    • Spooky 01.03.2017 21:33
      Highlight Highlight @hanselimaa
      Ach hör doch auf mit deinem Süssholzgeraspel!

      Das ist ja nur peinlich.

      Glaubst du tatsächlich, dein Herr Blocher sei auch nur im Geringsten daran interessiert, dass du ihn super findest?

      Ausser, du hast das sarkastisch gemeint. Dann nehme ich alles zurück.
    • Makatitom 01.03.2017 22:06
      Highlight Highlight Die Dankbarkeit der vielen Tausend Kleinanleger, die Blocher mit seinem Kumpan Ebner über den Tisch gezogen hat? Oder die Dankbarkeit der ehemaligen Mitarbeiter von Lonza, Alusuisse oder Cellulose Attisholz? Oder die Dankbarkeit für die bilateralen Verträge, die nach dem EWR-Nein 1992 so einfach auszuhandeln waren dass das unter Blochers Niveau lag. Oder die Dankbarkeit für das Bürokratie-Monster KESB? Und jetzt ab nach Herrliberg, der Messias möchte gerne seinen Heiligenschein poliert haben. Aich, ich vergass: das machen wohl chinesische *Facharbeiter"
    • Sophia 02.03.2017 09:59
      Highlight Highlight Makatiom, du hast meine volle Unterstützung. Der Blocher hat den Staat Schweiz eine Unmenge Geld gekostet und wird dafür verehrt wie ein Halbgott. Womit wieder einmal bewiesen ist, dass der Mensch mehr von seinem Glauben als von der Wahrheit gesteuert ist. Da hat die Bibel mal Recht: "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein." Manchmal wirft er das Brot sogar weg und lebt vom Heiligeschein seines Idols.
  • Makatitom 01.03.2017 20:34
    Highlight Highlight Uiuiui, hoffentlich wir der jetzt nicht zum Scheininvaliden. Und er hat wirklich nichts mehr im Bundeshaus zu suchen, also: selber schuld!
  • Fischra 01.03.2017 20:29
    Highlight Highlight In dem Alter geht man auch nicht mehr ins Bundeshaus. Das ist ja kein Altersheim. Trotzdem gute Besserung. Schadenfreude tut niemandem gut.
  • Piwi 01.03.2017 20:21
    Highlight Highlight Neue Direktive aus Herrliberg:
    "Gno wumeme tswuemache, chwoge tswügs!"

    Der SVP wünsche ich in den nächsten Wochen viel Spass mit dem neuen Interpretationsfreiraum.
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 01.03.2017 19:55
    Highlight Highlight Da stecken bestimmt wieder die Linken dahinter
    • rodolofo 02.03.2017 07:35
      Highlight Highlight Ich glaube eher, Blocher hat zwei rechte Füsse.
  • strudel 01.03.2017 19:51
    Highlight Highlight Ui nai! Schade gibts kein so schönes video davon
    Play Icon
  • Walter F. Sobchak 01.03.2017 19:45
    Highlight Highlight Finde es daneben wie hier gelästert wird. Gute Besserung, Herr Blocher!
    • Fabio74 01.03.2017 21:17
      Highlight Highlight Warum? Der scheinheilige Herr Blocher ist doch der Herr und MEister des lästerns, beleidigens und diffamierens.
      Und Ehre wem Ehre gebührt gilt halt immer noch.
    • Walter F. Sobchak 02.03.2017 11:47
      Highlight Highlight Na und, wenn er lästert dann muss man sich ja nicht auf dasselbe Niveau hinablassen...
    • Fabio74 02.03.2017 14:40
      Highlight Highlight Man muss den Spiegel vorhalten. Bei manchen könnts helfen und diese könnten merken wie solche Sprüche ankommen.
      Konjunktiv weil wenig Hoffnung
  • elco 01.03.2017 19:44
    Highlight Highlight Was zum Henker macht der im Bundeshaus? War heute offener Besuchstag für Jedermann???
    • Sophia 01.03.2017 20:19
      Highlight Highlight Also elco, das Parlament ist doch eine Schwatzbude. Schwätzer gehören dahin!
  • Charlie Brown 01.03.2017 19:43
    Highlight Highlight Jetzt gehts zum plastischen Chirurgen. Das Ergebnis? Fake Nose.
  • Optimistic Goose 01.03.2017 19:34
    Highlight Highlight Dä het det gar nüt zsueche!
  • rodolofo 01.03.2017 19:20
    Highlight Highlight Na und?
    Kümmert mich das?
  • Tartaruga 01.03.2017 18:43
    Highlight Highlight Immerhin ist er nicht wieder mit dem Gesicht in einen Pferdehaufen geklatscht... old but gold...
  • Gähn on the rocks 01.03.2017 18:42
    Highlight Highlight diese nase will nicht mehr.
    bloxit
    ach herrjeh, dass ich überhaupt etwas dazu schreibe.
  • äti 01.03.2017 18:29
    Highlight Highlight Das Wasser lacht?
  • Süffu 01.03.2017 18:13
    Highlight Highlight War es nicht Blocher, der weniger Putzpersonal im Bundeshaus wollte?
  • Gratwanderer 01.03.2017 18:11
    Highlight Highlight Auf die Nase und noch mehrfach gebrochen. Ehrlich das tönt eher wie ein Schwächanfall. Jeder hat Arme um sich abzustützen das ist sogar ein Reflex. Nur bei Bewusstlosigkeit ist der Reflex ausser Gefecht. Die Wasserlache könnte dann der Urinabgang sein der häufig auftritt bei Zusammenbrüchen, Epianfall oder Bewusstlosigkeit. Was macht der überhaupt im Bundeshaus ? Ist doch gar kein Parlamentarier mehr?
  • Alpenbitter 01.03.2017 17:59
    Highlight Highlight Fake news!
  • Lowend 01.03.2017 17:50
    Highlight Highlight War die Wasserlache wegen dem Seich, den die SVP während der Session verzapft hat da, oder sind am Ende gar heimtückische Linke daran schuld?
    Ich fordere sofort eine lückenlose Aufklärung und notfalls eine parlamentarische Untersuchungskommission.😉
    • dracului 01.03.2017 18:16
      Highlight Highlight Könnte auch ein allgemeiner Dachschaden sein?
    • road¦runner 01.03.2017 18:19
      Highlight Highlight Die CIA vermutet, dass es die Russen waren.
    • poga 01.03.2017 18:30
      Highlight Highlight Das war die Pisse eines Besetzers was den sonst??
    Weitere Antworten anzeigen
  • jan.1896 01.03.2017 17:48
    Highlight Highlight In Korea wird Kim vergiftet, in der Schweiz fällt Blocher um... Warum muss man von so etwasem überall berichten, das juckt keinen?!
    • äti 01.03.2017 18:27
      Highlight Highlight Doch, das sind klare Vorboten des Weltuntergangs.
    • Sophia 01.03.2017 20:23
      Highlight Highlight Was würden denn da die Blocheraner sagen, wenn über diesen weltbewegenden "Un(m)fall" nicht berichtet würde? "Lügenpresse!"
  • Miikee 01.03.2017 17:44
    Highlight Highlight Jetzt gibt es eine neue:
    Benutzer Bild
    • Sophia 01.03.2017 20:25
      Highlight Highlight Oh, wie schöööön! "In der Politik muss man manchmal lügen" (Zitat!) und dann in der Kirche vom Sozius predigen.
  • Majoras Maske 01.03.2017 17:41
    Highlight Highlight War sicher ausländisches Wasser, dass via Himmel masseneingewandert ist.
    • andersen 01.03.2017 22:36
      Highlight Highlight Ja, immer sind die Ausländer schuld :-)
  • Blitzableiter 01.03.2017 17:25
    Highlight Highlight Wasserlache. Jaja. Ich sags immer wieder. Rennt nicht die Treppen hinunter!
  • ThePower 01.03.2017 17:21
    Highlight Highlight Karma. Seine Politik ist schliesslich auch häufig ein Schlag ins Gesicht der kleinen Leute.

    Ja, ja, auch gute Besserung
  • Gasosio 01.03.2017 17:20
    Highlight Highlight Jetzt brauchts einen schwulen schwarzen arzt der ihm keine schmerztabletten verschreiben will. Die vorstellung amüsiert mich sehr.
  • Spooky 01.03.2017 16:50
    Highlight Highlight Scheinnasenbruch? 😜😎

    Wie auch immer, gute Besserung!
    • Spooky 01.03.2017 19:41
      Highlight Highlight Na ja, zugegeben, es ist ja eigentlich doof, dass ich Herrn Blocher gute Besserung wünsche.

      Denn wenn ich vom Existenzminimum lebe, ist es ihm total egal.

      Aber ich bin halt so erzogen worden. Wenn jemand krank ist, dann wünscht man ihm gute Besserung.

      Und so sollte es ja eigentlich auch sein.
    • Datsyuk * 02.03.2017 19:14
      Highlight Highlight Weise Worte, Spooky. Gute Haltung!
  • philosophund 01.03.2017 16:47
    Highlight Highlight in tha face
  • Töfflifahrer 01.03.2017 16:33
    Highlight Highlight Des Hüters des braven Schweizer Volkes Riechorgan wurde attackiert! Eine Verschwörung des Fremden und der EU Lakaien beraubt uns des Schutzes vor der Dunklen Macht. Er kann den modrigen Geruch des allgegenwärtigen Fremden und der Dunkelheit nicht mehr wahrnehmen.
    Oh(bi Wan) wir sind verloren.
    Nichts desto trotz, Gute Besserung!
  • Raembe 01.03.2017 16:20
    Highlight Highlight Mag Ihn nicht, aber trotzdem gute Besserung
  • woman 01.03.2017 15:46
    Highlight Highlight Das heti aber gern gseh!
  • lilie 01.03.2017 15:42
    Highlight Highlight Ich finde, er hätte schon öfters auf die Nase fallen können...

    Trotzdem gute Besserung.
    • Sophia 02.03.2017 09:43
      Highlight Highlight Ist er doch! Hat doch überall nur Schiffbruch erlitten, jetzt war halt mal die Nase dran.
  • Timiböög 01.03.2017 15:40
    Highlight Highlight Nun ist also auch er Mal auf seine Nase gefallen. :]
    • Froggr 01.03.2017 16:09
      Highlight Highlight Politisch kann man dies ja nicht behaupten.
    • Sophia 01.03.2017 20:29
      Highlight Highlight Froggr? Sicher nicht? Hat man ihn nicht vor einiger Zeit aus dem BR "weggepuscht"? Oder war das ein Doppelgänger?
    • Froggr 02.03.2017 01:57
      Highlight Highlight Naja, soviel wie er erreicht hat, wurden die anderen Politiker natürlich schon ein bischen eifersüchtig. Somit ist dies nicht "auf die Nase gefallen".
    Weitere Antworten anzeigen
  • thepusher 01.03.2017 15:40
    Highlight Highlight Und Trump hat sich gestern den linken Ringfinger verstaucht.

    Was heute alles einen Artikel wert zu sein scheint...
    • Froggr 01.03.2017 16:08
      Highlight Highlight Daran können sich die Medien natürlich aufgeilen.
    • Asmodeus 01.03.2017 17:14
      Highlight Highlight @thepusher

      In Ivanka oder Melania?
    • Nathiii 01.03.2017 17:36
      Highlight Highlight Andere Medien hatten diese Meldung sogar als Push 😂🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tanuki 01.03.2017 15:38
    Highlight Highlight Mann kann verschiedener Meinung sein aber eine gebrochene Nase wünscht man niemanden. Gute Besserung Herr Blocher!
    • kurt3 01.03.2017 18:06
      Highlight Highlight Tanuki , vieleicht ist es ja nur ein Scheinnasenbruch .
  • Addix Stamm 01.03.2017 15:38
    Highlight Highlight Das muss dringend untersucht werden. Es könnte eine politisch motivierte Wasserlache gewesen sein. Oder jemand hat das Warnschild entfernt.
    Ich denke aber, Blochers Anwälte machen das sowieso. Evtl hat er den Inländervorrang zu persönlich genommen im Bezug zur Reinigungsbranche.
    • Hans Jürg 01.03.2017 16:47
      Highlight Highlight Vielleicht war es ja die Schleimspur seiner Bundesparlamentarier. Wenn die ihn sehen, sabbern die doch wie Hunde, wenn sie ihr Herrchen sehen.
    • Pius C. Bünzli 01.03.2017 18:57
      Highlight Highlight @Hans Jürg musste herzlich lachen, danke dafürb😂
    • Sophia 01.03.2017 20:37
      Highlight Highlight Hans Jürg: Der Fall kam leider für die Schnitzelbänkler zu spät! Aber im Fallen hat der Herr Nasenbeinbruch ja Übung, ich sage nur Türkei!
  • oliversum 01.03.2017 15:37
    Highlight Highlight Entwarnung: Die Hirnerschütterung hatte er schon vorher.
    • Triumvir 01.03.2017 18:15
      Highlight Highlight 😂😆👍😈der isch 🐖gut😂
  • Flughund 01.03.2017 15:37
    Highlight Highlight Wow was für breaking nose äh news !!
  • CASSIO 01.03.2017 15:31
    Highlight Highlight Gute Besserung
  • sunlook 01.03.2017 15:25
    Highlight Highlight Who cares...?!
  • Tscheggsch? 01.03.2017 15:04
    Highlight Highlight Kommt davon, wenn man überall sein Näschen zuvorderst haben muss ;-)
    • who cares? 01.03.2017 20:05
      Highlight Highlight Oder seine Nase überall reinsteckt muss.
      #pun

Auch zwei Wochen sind ihm zu viel: Bundesrat lehnt mehr Vaterschaftsurlaub ab

Der Bundesrat ist gegen die Volksinitiative, die vier Wochen Vaterschaftsurlaub fordert. Er ist auch gegen den indirekten Vorschlag aus dem Parlament. Mit diesem soll eine zweiwöchige Auszeit für frischgebackene Väter eingeführt werden.

In seiner am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme verweist der Bundesrat auf seine eigenen familienpolitischen Prioritäten. Ein Ausbau der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuungsangebote und der Betreuungsurlaub für Eltern von schwer kranken …

Artikel lesen
Link zum Artikel