Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Folklore, Lampions, Feuerwerk und Reden von Bundesrätinnen und Bundesräten gehören zur Bundesfeier. (Archivbild)

Bild: KEYSTONE

Keller-Sutter will Natur schützen, Amherd wirbt für Kampfjets ++ Riesige Fahne am Säntis



Ticker: Die Schweiz feiert den 1. August

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 02.08.2019 03:48
    Highlight Highlight Für was Kampfjets kaufen? Man könnte die Lufthoheit der Schweiz durch andere Länder sichern lassen und dafür bezahlen.
    Das einzige Szenario, welches Kampfjets erfordert, ist eine Verletzung des schweizerischen Luftraums. Ansonsten dient sie einem kleinen Teil der Bevölkerung als Unterhaltung. Zudem haben deutsche oder französische Staffeln 24 Stunden, 365 Tage Pikettdienst.
  • BeSo 01.08.2019 23:08
    Highlight Highlight Hhnmm, wer will die Natur schützen?!
    Wenn ich das richtig verstehe Bundesrätin Sommaruga (entspricht auch ihrem jetzigen Department) und hat weniger mit dem EJPD (Vorsteherin Keller-Sutter) zu tun... 😊
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 01.08.2019 20:55
    Highlight Highlight Warum immer mehr ausrangierte Kampfflugzeige aus Trumps Arsenal zu rabattpreisen zu kaufen,statt für wirtschaftlich nationale Sicherheit das Geld zu horten, für ehewillige AHV Gelder-Notstand zu begleichen,dass auch die künftige Generation,die Nutznieser unseres Sozialstaates geniesen dürfen,u.wir dessen uns rühmen dürfen.
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 01.08.2019 20:40
    Highlight Highlight Niklaus von der Flüe,wurde vom angesehenen Mann,zum bescheidenen Menschen, eher verschwiegen doch viel aufgesucht wenn für Rat angefragt wird.

    Solche Vorbilder in der Gegenwart sind rar u.selten,denn umso mehr sollten nicht nur Visionen haben,sondern mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  • Ein Biss~~chen vom Tiger 01.08.2019 19:38
    Highlight Highlight Nicht nach hinten schauen,sondern nach vorn schauen!

    Seit das 21.Jahrhundert wurde am Nationalfeiertag der Schweiz,selten ein Wort darauf angesprochen was gegenwärtig aktuell ist.

    Immer schmückt man sich am 1.August,an Lorbeeren von letzten Jahrzehnt, dem letzten Jahrhundert,u.aus dem letzten Jahrtausend,doch nie aus sich selbst heraus,das aus sich zu rühmen wert ist.

    Die Bundesräte denken nicht an unsere Notstandsgesellschaft,sondern reden an unseren Nationalfeiertrag,über die Errungenschaften unserer Wohlstandsgesellschaft in der Mittelschicht,davon viele immer mehr in Armut abdriften!

    • Ein Biss~~chen vom Tiger 01.08.2019 21:12
      Highlight Highlight Die Gewohnheit ist dass bei 1.August-Ansprachen,an die Lorbeeren vorgehenden Erungenschaften angeknüpft wird,und sich thematisch daran anhängt,was da noch zu vollenden ist,das des Redners Vision ist.

      Das soll nicht so bleiben,dass es nur eine Vision bleibt,was man gedenkt zu tun,sondern das nächstes Jahr sich der Gegenwart jeder freuen darf.
  • derlange 01.08.2019 17:45
    Highlight Highlight Halt schon schön die Schweizer Werte :-)
    Auf unsere Traditionen müssen wir acht geben. Auch wenn viele linke Politiker ganz anderes fordern.
    • Juliet Bravo 01.08.2019 18:13
      Highlight Highlight Welche Traditionen meinst du?
    • Juliet Bravo 01.08.2019 19:36
      Highlight Highlight Man liest dieses vage Bashing immer wieder hier. Was für Traditionen bekämpfen denn „die Linken“? (Lassen wir die fragwürdige „Tradition“ der völlig intransparenten Politikfinanzierung mal auf der Seite)
  • TY94 01.08.2019 14:10
    Highlight Highlight Und alle amis so:
    Benutzer Bild
    • Th. Dörnbach 01.08.2019 17:33
      Highlight Highlight Frag mal Schweizer, wie gut sie US-Bundesstaaten zuordnen können. Oder ob sie Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan und Kirgisistan unterscheiden können. Oder um in Europa zu bleiben: Estland, Litauen und Lettland. Nach den Resultaten würdest du dich nicht mehr über die Amis lustig machen.
    • lilie 02.08.2019 17:09
      Highlight Highlight @Dörnbach: Auch wenn du recht hast, wage ich mal zu behaupten, ohne unbescheiden zu werden, dass die Schweiz ein klein bisschen mehr Bedeutung hat in Europa als Lettland oder Usbekistan.

      Und die wichtigsten US-Staaten kennt auch ein Schweizer.
  • Steibocktschingg 01.08.2019 12:39
    Highlight Highlight Ich finde es etwas schade, dass wir Romanen mal wieder vergessen gingen, denn die Schweiz hat VIER Sprachregionen und nicht nur drei, wie ihr von Watson ja selbst vor einigen Tagen am Lumnezia Open Air erfahren habt. Wäre vielleicht auch nicht schlecht, wenn Herr Bundesrat Cassis erführe, dass er, wie fast alle Politiker, mal wieder uns Romanen vergessen hat. Wünsche trotzdem allen einen schönen Nationalfeiertag.
    Benutzer Bild
  • Sapere Aude 01.08.2019 12:32
    Highlight Highlight Wir haben vier Sprachregionen, nicht drei. Schade bringen die Flachlandindianer das nicht einmal am Nationalfeiertag fertig.
    Benutzer Bild
  • lilie 01.08.2019 09:18
    Highlight Highlight "Wurst-Bröötli-Index"? Ok, wie lange brauchte ich jetzt, um zu kapieren, dass damit nicht das empfohlene Verhältnis von Wurst zu Brot gemeint ist? 🤣

    Happy Purzeltag, liebe Eidgenossenschaft! Bitte bleib deinen Werten von Demokratie, Solidarität und Rechtschaffenheit treu, und vergiss nicht, auch ab und zu einfach das Leben zu geniessen! 😘🇨🇭
    • Glenn Quagmire 01.08.2019 15:49
      Highlight Highlight Es muss ja nicht immer ein Brötli zur Wurst sein😉. Wobei manchmal eine richtige Kalbsbratwurst mit Bürli und Bier besser als alles andere ist.
    • lilie 01.08.2019 19:30
      Highlight Highlight @Glenn: Du Schlitzohr! Du wusstest ja schon, dass ich dir da voll und ganz zustimmen würde. 😅🤗
    • lilie 01.08.2019 19:32
      Highlight Highlight @Glenn: Oh nein, verpasse ich grad den Kartoffelsalat in deinem Garten? 😱😭
    Weitere Antworten anzeigen
  • Al Paka 01.08.2019 08:54
    Highlight Highlight Wünsche allen Lesern, Leserinnen und natürlich auch allen die bei Watson arbeiten, vor allem denen die heute arbeiten müssen, einen wunderschönen 1. August. 😘

    Geniesst den Feiertag und feiert nicht zu wild. 🤗🥂🎇🇨🇭
  • B. Bakker 01.08.2019 02:47
    Highlight Highlight In Biel wurde der 1. August übrigens bereits um 22.30 mit einem 30 minütigen Feuerwerk eingeläutet. Nur so am Rande, wenn ihr so grossartig über Basel berichtet ;)
    • Sharkdiver 02.08.2019 07:15
      Highlight Highlight Biel? Wie, wo, was? 🙈😂
    • B. Bakker 02.08.2019 14:24
      Highlight Highlight Immer am 31. Juli wird das Ufer des Bielersees zum Treffpunkt von Klein und Gross. 100'000 Besucher bestaunen jedes Jahr das Feuerwerk von Toni Bussmann, dem bekanntesten Pyrotechniker der Schweiz.
  • Nurmalso 31.07.2019 23:39
    Highlight Highlight Unter den Raketenbesitzern herrscht halt eine gewisse Kollegialität.
  • Posersalami 31.07.2019 22:36
    Highlight Highlight Trump und MBS, wow

    Nein danke!
  • FITO 31.07.2019 21:54
    Highlight Highlight Die Saudis sind ja überall in der ersten Reihe wo es knallt.
    Zu der innigen Beziehung zwischen Trumpel und dem Ueli gibt es nur folgendes zu sagen:
    Play Icon
  • DemonCore 31.07.2019 21:29
    Highlight Highlight Auf die Gratulation dieser blutrünstigen Steinzeitislamisten mit diplomatischer Anerkennung pfeife ich. Im Gedenken an unsere freiheitliche und demokratische Tradition könnte der Bund sämtliche arabischen Diplomaten des Landes verweisen. Das wäre mal eine patriotische und ehrenvolle Amtshandlung.
    • Hierundjetzt 01.08.2019 00:21
      Highlight Highlight Nimm einen Kamillentee. Als ob die stan-Länder, NK, Kongo, Uganda oder die ZAR auch nur ein mü besser wären. Uuupsi ist ja nur Asien und Afrika

  • Troxi 31.07.2019 20:53
    Highlight Highlight In der Stadt Luzern, wie vermutlich auch an anderen Ortschaften, ist die Bundesfeier im vollen Gange, im Ausklang oder beginnt demnächst.

    Interessant war die Schelte des Bundeskanzlers gegen eine bestimmte Partei bei der Themenverknüpfung „Rufe nach Führer“ und Rütliraport. Die betroffene Partei dürfte diese Schelte als Backpfeife zu verstehen bekommen haben. Am eindrucksvollsten war die Mitteilung, dass die Schweiz nicht ein Vermächtnis der Vorfahren ist, sondern ein Projekt für die Nachkommen ist.

Ein Toter bei grossem Migranten-Ansturm auf spanische Afrika-Exklave Melilla

Beim bisher grössten Migranten-Ansturm des Jahres auf die spanische Nordafrika-Exklave Melilla ist ein Mensch ums Leben gekommen. Der Afrikaner sei am Donnerstag an natürlichen Ursachen gestorben, teilte die Vertretung des spanischen Innenministeriums in Melilla mit.

Rund 300 Menschen hätten am Mittwoch gegen sechs Uhr morgens von Marokko aus versucht, die sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune zu überwinden und trotz des Widerstandes der Grenzpolizei gewaltsam auf spanisches Territorium zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel