Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wo spricht man über lange Unterhosen und Zwergwale? Im Giacobbodcast mit Gabriel Vetter!

07.03.18, 06:04 14.03.18, 16:05


Er hat so ziemlich alle Preise abgeräumt, die es in Sachen Poetry Slam zu gewinnen gibt: Gabriel Vetter. Nach einem Abstecher nach Skandinavien lebt der Schriftsteller und Comedian seit kurzem wieder in der Schweiz

Im fünften Giacobbodcast erzählt Vetter, warum Constantin Seibt nicht mehr slamt, wie er in Oslo einmal Zwergwal gegessen hat und wann ein Müllmann sich als König der Welt fühlt. Im Gegenzug verrät uns Viktor Giacobbo, dass er Vetter mal einer Person vorgestellt hat, die – aber wir wollen hier nicht spoilern. 

Am besten hörst du einfach hier rein:  

Der aktuelle Giacobbodcast ist per sofort auf radio24.ch und watson zu hören sowie bei iTunes und TuneIn. Am 7. März ab 22.00 Uhr wird das Gespräch auf Radio 24 ausgestrahlt.

Giacobbodcast verpasst? Hier sind sie: 

(dhr)

Das letzte Mal Giacobbo Müller

«Giacobbodcast» mit Walter Thurnherr

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

 Trump will Putin im Herbst erneut treffen

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Das sind die Tops und Flops der WM

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder dürfen jetzt offiziell zwei Papis oder zwei Mamis haben – Stiefkind-Adoption boomt

Seit wenigen Monaten gibt es in der Schweiz Kinder, die auf dem Papier zwei Väter oder zwei Mütter haben. Möglich machen es Samenspender, Leihmütter – und eine Änderung des Adoptionsrechts. Bei den Kantonen gingen in den letzten Monaten Dutzende Gesuche ein.

Es geht vorwärts mit der «Ehe für alle»: Schwule und Lesben sollen in der Schweiz künftig heiraten und Kinder adoptieren dürfen. Das hat die Rechtskommission des Nationalrats am Freitag entschieden.

Ein erster Schritt in diese Richtung ist bereits getan: Seit diesem Jahr gibt es in der Schweiz Familien, in denen die Kinder offiziell zwei Mütter oder zwei Väter haben. Möglich macht es eine Änderung des Adoptionsrechts, die am 1. Januar in Kraft getreten ist. Seither steht …

Artikel lesen