Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

87-Jähriger in Graubünden kommt von Strasse ab und stirbt



Bild

Bild: Kapo GR

Der 87-jährige Lenker eines landwirtschaftlichen Motorkarrens ist am Donnerstag in Graubünden tödlich verunglückt. Er starb kurz nach der Einlieferung ins Spital.

Der Rentner war talwärts in Richtung Lüen unterwegs, als ihm in einer Rechtskurve ein Familienangehöriger mit einem anderen landwirtschaftlichen Fahrzeug entgegen kam. Dabei geriet der 87-Jährige neben die Strasse und fuhr einen breiten Fussweg hinunter, wie die Polizei am Freitag meldete.

Nach etwa 50 Metern blieb der Karren im Dickicht stecken. Der Lenker wurde vom Fahrersitz zwischen die Frontschaufel und das Fahrzeug geschleudert. Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

Nach einer notfallmässigen Reanimation durch Familienmitglieder am Unfallort flog die Rega den Schwerverletzten ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Dort starb der Mann kurze Zeit später. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den Unfallhergang. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Diese Landung ging voll daneben

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Die Walliser Polizei berichtet von drei Lawinenniedergängen. Eine Skifahrerin ist demnach am «Mont Gond» in der Region «Plan-du-Fou» ums Leben gekommen. Vier weitere wurden leicht verletzt.

Eine Gruppe von Skifahrern befand sich in der Region «Mont Gond» ausserhalb der markierten Pisten. Auf einer Höhe von 2450 Metern löste sich eine Lawine und riss ein Mitglied der Gruppe mit, heisst es in einer Pressemitteilung. 

Die Skifahrer konnten die Verschüttete mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel