Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jungwölfe des Calandarudels, Jahrgang 2018 (Fotofalle AJF)

Jungwölfe des Calandarudels, Jahrgang 2018. (Fotofalle AJF)

Wolfsrudel am Calanda-Massiv hat Nachwuchs bekommen



Die Wölfe am Calanda-Massiv im Grenzgebiet der Kantone Graubünden und St.Gallen haben schon zum siebten Mal Nachwuchs bekommen. Die Bündner Jagdbehörden gehen von mindestens fünf Jungtieren aus.

Den Beweis für den erneuten Wurf erbrachten Aufnahmen aus Fotofallen, wie das Bündner Amt für Jagd und Fischerei am Freitag mitteilte. Die von der Wildhut aufgestellten Fotofallen bestätigten Beobachtungen von Privatpersonen.

Erstes Wolfsrudel

Am Calanda-Massiv lebt das erste Wolfsrudel seit der Rückkehr der Grossraubtiere in die Schweiz im Jahre 1995. Erste Hinweise auf die Bildung eines Rudels stammen vom Herbst 2011.

Die Calanda-Wölfe sind aber nicht mehr die einzigen Raubtiere, die sich in der Schweiz munter fortpflanzen. Auch im Tessiner Morobbiatal hat ein Wolfspaar schon zwei Mal Junge bekommen, letztmals offenbar vor zwei Jahren. (whr/sda)

Wolfsrudel im Wallis

Wölfe sind hier willkommen

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nick Tamer 03.08.2018 15:31
    Highlight Highlight Geil liebe Ländler, gibt was neues abzuknallen. Schliesslich wollen die die Schafe, die wir essen wollen, essen. Und wenn wir diese Bestien leben lassen würden, müssten wir ja tatsächlich noch auf die Schafe aufpassen...
  • Luzi Fair 03.08.2018 12:41
    Highlight Highlight Deutsch ist eine Bitsch.

    Habe erst gelesen "massiv Nachwuchs bekommen".
    • Ohniznachtisbett 03.08.2018 13:39
      Highlight Highlight Ich au hihi
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 03.08.2018 09:54
    Highlight Highlight Kann man ruhig in die Rubrik: "Good News" tun.
    • Paddiesli 03.08.2018 15:01
      Highlight Highlight Hab ich auch gedacht. Oder in die Cute News. Oder beides. Jedenfalls erfreuliche Nachrichten. Ich hoffe, die Jungen kommen durch und werden nicht irgendwo überfahren, wenn sie sich ein eigenes Revier suchen müssen.
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 03.08.2018 15:25
      Highlight Highlight An meine Blitzen sieht man aber, dass sich auf Watson mindestens 7 Walliser herumtreiben. Nehmt euch in acht, ihr Wölflein.
    • dding (@ sahra) 04.08.2018 21:23
      Highlight Highlight Neun Walliser mitlerweile.

      Das grösste Problem, welches sie haben: die Natur.
      Aber die Subventionen für ihre Schafe, die nehmen sie dann gerne.

Bald könnte die 5. Initiative gegen Tierversuche kommen

Das Schweizer Stimmvolk dürfte erneut über ein Tierversuchsverbot entscheiden können. Eine entsprechende Volksinitiative ist auf der Zielgeraden.

Das Komitee der Initiative «Ja zum Tier- und Menschenversuchsverbot – Ja zu Forschungswegen mit Impulsen für Sicherheit und Fortschritt» sammelte bereits über 111'000 Unterschriften, wie dessen Website zu entnehmen ist. 100'000 sind für das Zustandekommen nötig.

Die Sammlung soll indessen weitergehen, wie die Westschweizer Zeitung «Le Matin Dimanche» …

Artikel lesen
Link to Article