Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Land unter in Chur: Fotos zeigen überflutete Strassen

15.08.16, 07:52 15.08.16, 10:48


Nach starken Niederschlägen haben am Sonntagabend über 100 Personen bei der Stadtpolizei Chur um Hilfe gerufen. Sicherheitskräfte rückten wegen überfluteter Keller und steckengebliebener Autos aus. Personen kamen nach ersten Erkenntnissen keine zu Schaden.

Die meisten Anrufer hätten vollgelaufene Keller und Liftschächte sowie überschwemmte Wohnungen und Tiefgaragen gemeldet, teilte die Stadtpolizei am Montagmorgen mit. Drei Fahrzeuge seien in überfluteten Strassenunterführungen nicht mehr weitergekommen.

Die Feuerwehr der Stadt Chur stand ab ungefähr 23 Uhr mit 40 Personen im Einsatz und erhielt Unterstützung von der Polizei, den Industriellen Betrieben, Werkbetrieben sowie Bauunternehmen und Kanalreinigern. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. (egg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Das wird teuer

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Caumasee ächzt unter Insta-Hype: Kommt jetzt die Besucherlimite? 

Touristen-Rekord pulverisiert! Über 100'000 Leute strömten diesen Sommer an den Caumasee in Flims – auch wegen der vielen Postings auf sozialen Medien. Es ist nicht die einzige Schweizer Attraktion, die von «Overtourism» bedroht ist. 

Er ist der wohl bekannteste Schweizer Bergsee – und zieht so viele Touristen an wie noch nie. Über 105'000 Besucher strömten in der Sommersaison an den Caumasee bei Flims. Ganze 17'000 Personen mehr als im bisherigen Rekordjahr 2017. 

«Crystal clear water and pine trees, amazing!»: Neben dem Prachtswetter locken mittlerweile 30'000 Instagram-Postings die Leute an. «Wir spüren den Social-Media-Hype sehr stark», sagt Lisa Lerchi von Flims/Laax Tourismus. Das populäre Portal Unilad …

Artikel lesen