Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

St.Galler wollte nur Wasser transportieren, dabei wurde er verhaftet – aber nicht deshalb

13.06.18, 15:41


Ein 48-jähriger St.Galler wurde am Dienstagmorgen von einer Polizeipatrouille auf der Averserstrasse in Innerferrera GR angehalten. Auf der Ladebrücke des Lieferwagens befand sich ein gefüllter Wassertank auf einer Holzpalette. Diese rund eine Tonne schwere Ladung war nicht am Fahrzeug gesichert.

Ungesicherte Ladung. (Bild: Kapo Graubünden)

Der Wassertank war nicht gesichert. Bild: Kapo Graubünden

Doch damit nicht genug. Wie sich herausstellte, hatte der Mann nie einen gültigen Führerschein für Personenwagen und weitere Kategorien erlangt. Ende der 1980er-Jahre besass er zwar einen Lernfahrausweis. Diesen liess er verfallen, ohne die Führerprüfung abgelegt zu haben. Der Mann gab an, seit dieser Zeit immer wieder als Lenker von Personen- und Lieferwagen unterwegs gewesen zu sein.

Und dann das dicke Ende. Die Bündner Polizei stellte während der Kontrolle fest, dass der Mann wegen weiterer Delikte von einem anderen Kanton zur Verhaftung ausgeschrieben war. Er wurde deshalb an Ort und Stelle festgenommen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Mittwoch mitteilte. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Waschbär bezwingt 24 Stockwerke und wird zum Superstar

Video: watson/Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maragia 13.06.2018 16:22
    Highlight Schon erstaunlich, wie man in der Schweiz eigentlich jahrelang ohne gültigen Fahrausweis unterwegs sein kann, ohne erwischt zu werden.
    Was ist eigentlich die Strafe, auf Fahren oder Führerschein? (Besitze meinen, keine Angst :D)
    59 5 Melden
    • bokl 13.06.2018 18:15
      Highlight Ich wurde schon jahrelang nicht mehr kontrolliert. Und ich fahre nicht nur gelegentlich...
      8 0 Melden
    • picknicker86 13.06.2018 19:47
      Highlight Ich habe meinen Führerschein seit 11 Jahren, fahre jährlich ca. 20000 km und musste den ausser beim Mieten von Autos noch nie jemandem zeigen...
      9 0 Melden
    • andrew1 13.06.2018 20:55
      Highlight Bei mir ist alles in ordnung mit führerschein und co aber ich wurde seit 10 jahren auch noch nie kontrolliert mit vielen kilometern. Das einzige was mindestens 4 mal täglich auf dem arbeitsweg kontrolliert wird ist die geschwindigkeit. Aber das geht halt auch einfacher...
      7 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olmabrotwurst 13.06.2018 15:46
    Highlight Hopp San Gallä^^
    41 27 Melden

Menschliches Bein in Untervaz GR gefunden

In Untervaz nördlich von Chur ist ein einzelnes menschliches Bein gefunden worden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt.

Roman Rüegg, Sprecher der Bündner Kantonspolizei, bestätigte am Montag einen Bericht des Onlineportals der «Südostschweiz». Der Fund wurde am vorletzten Samstag gemacht.

Das Bein sei in Waldesnähe entdeckt worden, sagte Rüegg auf Anfrage. Weitere Informationen gab die Polizei nicht bekannt. Die Ermittlungen liefen, hiess es. (sda)

Artikel lesen