Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aggressive Mutterkuh auf Davoser Alp erschossen



Eine Kuh verhielt sich am Samstag auf dem Wanderweg zwischen dem Rinerhorn und Davos Monstein aggressiv gegenüber einem Wanderer, wie die Kantonspolizei Graubünden am Dienstag einen Bericht der «Südostschweiz» bestätigte. Der Hirte und weiteres Alppersonal hätten daraufhin versucht, die Mutterkuh vom Wanderweg zu treiben.

Offenbar mit null Erfolg: Denn laut Zeitungsbericht musste die Mutterkuh von der Wildhut getötet werden. Die Kuh stellte gemäss Polizeiangaben ein Gefahrenpotenzial dar. Deshalb seien Sofortmassnahmen getroffen worden. Der Wanderweg wurde nach dem Vorfall temporär gesperrt. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Bündner Regierung schwer enttäuscht

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Chauffeur vergass den Kran einzufahren

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn die Ski-Kantone rebellieren: Der Terrassenstreit in 3 Punkten

Der Streit um die offenen Terrassen von Bergbeizen hat ein neues Ausmass angenommen. Einige Kantone stellen sich jetzt offiziell gegen den Bundesrat. Was du dazu wissen musst in 3 Punkten.

In einigen Skigebieten sind die Restaurant-Terrassen geöffnet, in anderen nicht. Eine Hand voll Kantone wie Graubünden, Uri oder Schwyz gewähren die Öffnung, obwohl sich der Bundesrat klar dagegen ausgesprochen hat. Erlaubt ist offiziell nur die Take-Away-Verpflegung, die Terrassen müssten zu bleiben.

Damit widersetzen sich diese Kantone dem Bundesrecht, was sie aber nicht sehr zu beeindrucken scheint. Wie es zum Knatsch kam und was er eigentlich zu bedeuten hat im Überblick.

In der Zentralschweiz …

Artikel lesen
Link zum Artikel