Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossbrand in Thusis GR: 20 Personen aus Wohnhäusern evakuiert



Beim Grossbrand im bündnerischen Thusis sind in der Nacht auf Dienstag ein Wohnhaus und eine alte Schreinerei in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Ein Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Am Dienstagmorgen um halb neun Uhr war der Brand unter Kontrolle, wie Polizeisprecherin Anita Senti auf Anfrage sagte. Ein Übergreifen des Feuers auf ein Gebäude mit einem Restaurant und mehreren Wohnungen konnte verhindert werden. Das Restaurant «Beverin» sei nach ersten Erkenntnissen mit Rauchschäden davongekommen, hiess es.

Thusis Grossbrand 12.7.2016

Die alte Schreinerei steht in Vollbrand. bild: kapo gr

Gegen 03.30 Uhr hatte ein Anwohner einen Brand und Explosionen in Übernolla gemeldet. 

(egg/sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zweithöchste Lawinengefahr + Samnaun nicht erreichbar + Wanderer aus Schnee gerettet

Die Neuschnee-Mengen der letzten Tage haben die Lawinengefahr in weiten Teilen des Alpenraums auf die zweithöchste Stufe 4 ansteigen lassen. In Graubünden sind die meisten Pässe geschlossen, die östliche Talschaft Samnaun war am Montagmorgen auf der Schweizer Seite wegen des vielen Schnees auf der Strasse nicht erreichbar.

40 bis 70 Zentimeter Neuschnee sind in den letzten drei Tagen in Nord- und Mittelbünden gefallen, ebenfalls im nördlichen Engadin. In den Bündner Südtälern gab es dagegen …

Artikel lesen
Link to Article