Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neues Wolfsrudel in Graubünden gesichtet



This June 18, 2019 photo from remote camera video provided by the California Department of Fish and Wildlife shows an adult wolf and three pups in Lassen County in Northern California. Officials say at least the three new pups have joined the only known pack in California. Amaroq Weiss, who advocates for West Coast wolves with the Center for Biological Diversity, says that the return of wolves to the state is an important development for conservation efforts. (California Department of Fish and Wildlife via AP)

(Archivbild) Bild: AP

Ein Jäger hat am vergangenen Wochenende auf dem Gebiet der Gemeinde Obersaxen Mundaun im Kanton Graubünden drei Jungwölfe gesichtet. Es dürfte sich dabei um Jungtiere eines bisher nicht bekannten Wolfsrudels handeln, wie das Bündner Amt für Jagd und Fischerei am Dienstag mitteilte.

Zusammen mit den drei Jungtieren konnte der Jäger zwei ausgewachsene Tiere beobachten. Das Einzugsgebiet dieses neuen Wolfsrudels dürfte das Gebiet vom Piz Mundaun bis zum Piz Nadels und die umliegenden Täler umfassen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Sichtung konnte nicht offiziell bestätigt werden, auch sind bisher keine DNA- oder Fotonachweise vorhanden. Es würde sich um das vierte Wolfsrudel handeln, welches mehrheitlich auf Bündner Boden beheimatet ist. (jaw/sda)

Wolfsrudel im Wallis

Wölfe sind hier willkommen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Erich Furrer 20.08.2019 19:25
    Highlight Highlight Vielen Dank den Linken und Grünen aus der Stadt.
    Unsere Vorfahren wussten genau wieso sie dieses blutrünstige Raubtier ausgerottet haben.
    Vorbei sind die Zeiten wo mit den Kindern gefahrlos in den Bergen gewandert und im Freien übernachtet werden konnte.
    Dafür werden hunderte von Schafen im Blutrausch von den Wölfen bestialisch gerissen.
    Es muss zuerst ein Mensch zu schaden kommen bis diesem unseligen Treiben wieder ein Ende gesetzt wird.
    Ich gratuliere den Walliser für ihr durchgreifen.
    • snowleppard 21.08.2019 10:07
      Highlight Highlight Da muss ich ja so lachen !! Sie Wurschtwedler haben keine Ahnung von Natur und noch weniger von den Wölfen.
      Melden sie sich nochmals im Kindergarten an und lassen sie die Märchenstunde aus !!!
      Unfassbar.
    • Lichtblau550 21.08.2019 23:11
      Highlight Highlight Blutrünstig? Blutrausch? Bestialisch? Und dann noch „ausrotten“ als positiven Begriff verwenden? Ihnen möchte ich nicht nachts im Wald begegnen, Furrer.
  • What’s Up, Doc? 20.08.2019 18:52
    Highlight Highlight Für diejenigen welche sich gerne neutral und ohne Schublade mit der Thematik befassen wollen, habe ich einen aktuellen Buchtipp. Ich habe es noch nicht ganz durch, kann es aber jedem empfehlen. Hilft vielleicht die eine oder andere Filterblase zum platzen zu bringen und hilft denen die schon "Geschichten von dem und dem und dem" gehört haben.
    Benutzer Bild
  • G. Samsa 20.08.2019 11:44
    Highlight Highlight Ich wünsche den Wölfen ein langes Leben!
    Ich glaube es wird ihnen nicht gegönnt sein.
  • Steven Stamkos 20.08.2019 11:42
    Highlight Highlight Bitte sofort zum Abschuss freigeben! Wölfe töten jedes Jahr hunderte Menschen und sind gefährlich, vorallem die jungen herzigen Wolfbabys....
  • lily.mcbean 20.08.2019 11:33
    Highlight Highlight Müsst ihr das jetzt ausgerechnet kurz vor Jagdbeginn gross publizieren?😑

    So haben die armen Tiere ja gar keine Überlebenschance.
    • phreko 20.08.2019 12:36
      Highlight Highlight Haha, als ob man einfach Wölfe Abschiessen dürfte. Zum Glück. Da ist Publizität ja sogar eher zu ihrem Schutz!
    • lily.mcbean 20.08.2019 12:48
      Highlight Highlight Nur weil man es nicht darf heisst es nicht das die Jäger es nicht versuchen. Dann behaupten sie nacher einfach sie dachten es wäre ein Fuchs gewesen, ist ja nich so als hätten sie es nicht schon zig male so gegandhabt.
    • Albi Gabriel 20.08.2019 12:52
      Highlight Highlight @lily: Zig Mal? Hast du für die Behauptung irgendeinen Beweis?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 20.08.2019 11:23
    Highlight Highlight Zum Glück im Bündnerland und nicht im Schweizer Texas (Wallis) da haben sie intakte Überlebenschancen.
    • lily.mcbean 20.08.2019 11:34
      Highlight Highlight Der Schein trügt. Hier würden unsere Jäger auch am liebsten die Jagdkonkurrenz aus dem Weg haben.
    • Nik G. 20.08.2019 12:06
      Highlight Highlight Glaubst du wirklich im Graubünden sind sie besser als im Schiesswütigen Wallis? Die Walliser machen einfach kein Hehl darum, dass sie Wildern gehen. Die sind sogar noch stolz darauf.
    • What’s Up, Doc? 20.08.2019 12:58
      Highlight Highlight lily.mcbean so ein Blödsinn! Hauptsache alle Jäger schön in einen Topf werfen?
      1. Bei uns in der Familie gehen allein 9 Personen auf die Jagd, 8 davon finden es schön dass die Tiere zurück sind. Ein Onkel ist zwar nicht so begeistert davon das heisst aber noch lange nicht das er die Tiere weg haben will.
      2. Ist es keine Konkurrenz, das zeigen auch die Zählung der Tiere und Zahlen der Nachjagd. Das ist wieder ein, auch für mich, leidiges Thema.
    Weitere Antworten anzeigen

Lass den Kopf nicht hängen, die Cute News sind ja schon da

Cute news, everyone!

Heute bin ich nicht da, aber ich hab vorgearbeitet. Allerdings heisst das, dass ich keine Kommentare freischalten kann, also benehmt euch und bringt Adrian Eng nicht auf die Kommentarpalme.

Artikel lesen
Link zum Artikel