bedeckt, etwas Schnee-1°
DE | FR
10
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Graubünden

Tragischer Unfall: Kühe töten Wanderin in Laax

Tragischer Unfall: Kühe töten Wanderin in Laax

01.08.2015, 16:4601.08.2015, 17:45

In Laax GR ist eine Wanderin von Mutterkühen angegriffen und so schwer verletzt worden, dass sie noch am Unfallort starb.

Die Wanderin war am Freitag vom Bergrestaurant Nagens in Richtung Bergstation Grauberg unterwegs und öffnete den elektrischen Zaun, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag schrieb. Die 77-jährige Frau wollte zwischen Tieren durchgehen, die sich auf dem und um den Wanderweg aufhielten.

Dabei griffen mehrere Kühe die Frau an und warfen sie zu Boden. Durch die herumtrampelnden Tiere zog sie sich schwere Verletzungen zu. Ein Biker, der den Unfall beobachtete, alarmierte die Rega. Die Wanderin starb trotz Versuchen eines Notarztes, sie zu reanimieren, noch am Unfallort. (wst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
Wie Baume-Schneider in den Bundesrat kam – 4 Irrtümer, die ihren Triumph ausmachten
Die Wahl von Elisabeth Baume-Schneider zur Bundesrätin ist die ganz grosse Überraschung. Es ist die Geschichte einer Aufholjagd. Vor allem aber ist ihr Erfolg auch das Resultat einer Kaskade von Irrtümern.

Frenetischer Jubel von links, höflicher Applaus von rechts, offene Münder auf der Pressetribüne. Als Nationalratspräsident Martin Candinas am Mittwochmorgen die Sensation verkündet, gewählt sei Elisabeth Baume-Schneider aus dem Jura, ist das Erstaunen greifbar. Kaum jemand hat es für möglich gehalten, dass «EBS» die Favoritin Eva Herzog aus Basel überholen könnte. Es ist der Höhepunkt in einer Serie von Irrtümern:

Zur Story