Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HANDOUT - Die Videosequenz der ''Operazione Helvetica'', die die kalabresische Polizei am Freitag, 22. August 2014 ins Internet stellte, Ein Dutzend Maenner sitzen um zwei Tische, vermutlich in einem Restaurant. Die eingeblendeten Gespraeche in sueditalienischem Akzent kreisen um die seit 1830 geltenden Regeln, um die geschaeftlichen Moeglichkeiten wie Erpressung, Kokain, Heroin und ueber die ''Gesellschaft in Frauenfeld''. - Am fruehen Dienstagmorgen sind in einer koordinierten Aktion in den Kantonen Thurgau, Zuerich und Wallis zeitgleich 15 mutmassliche Mitglieder der kalabresischen Mafia-Organisation 'Ndrangheta festgenommen worden. Sie sitzen in Auslieferungshaft. (CARABINIERI DI REGGIO CALABRIA) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Das von Schweizer Behörden auf Video festgehaltene Mafia-Treffen in Frauenfeld von 2014.
Bild: CARABINIERI DI REGGIO CALABRIA

Frauenfelder 'Ndrangheta-Mann soll an Italien ausgeliefert werden

05.08.16, 15:17


Das Bundesamt für Justiz hat grünes Licht gegeben, ein mutmassliches Mitglied der Frauenfelder Zelle der 'Ndrangheta nach Italien auszuliefern.

Sämtliche Voraussetzungen für eine Auslieferung seien erfüllt, teilte das Bundesamt für Justiz am Freitag mit. Der Italiener kann den Entscheid innert 30 Tagen noch beim Bundesstrafgericht anfechten.

Der Mann soll seit Jahren Mitglied der 'Ndrangheta sein und in der Frauenfelder Zelle «besondere Aufgaben» wahrgenommen haben, wie es in der Medienmitteilung heisst. Er soll an Treffen teilgenommen und die typischen Riten, Strukturen und Hierarchien der 'Ndrangheta akzeptiert haben.

Dieses Video, das 2014 in Umlauf kam, hatten die Schweizer Ermittlungsbehörden von einem geheimen Treffen anfertigen können. YouTube/Zoomin.TV Deutschland

Der Mann war im März zusammen mit zwölf anderen mutmasslichen Mitgliedern der Frauenfelder Zelle festgenommen worden. Über deren Auslieferung will das Bundesamt für Justiz in den kommenden Wochen entscheiden.

Bereits an Italien ausgeliefert hat die Schweiz zwei in Italien zu mehreren Jahren Haft verurteilte Mitglieder einer kalabresischen Zelle der 'Ndrangheta. Diese waren im März im Kanton Wallis festgenommen worden. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 07.08.2016 05:04
    Highlight Bravo! Super! Zurück nach Italien mit den 'Ndranghetas ! Wir Schweizer sind eine Bande für sich. Wir haben unsere eigenen Mafiosi.
    0 0 Melden

Weshalb US-Konservative Freihandel mit der Schweiz fordern – und das der EU schaden könnte

Die einflussreiche Denkfabrik Heritage Foundation wirbt für ein «simples und straffes» Abkommen mit der Eidgenossenschaft. Und das möglichst bald.

Gerüchte zirkulierten in Bern und Washington seit Monaten. Nun ist es offiziell: Die einflussreiche konservative Denkfabrik der USA empfiehlt dem Weissen Haus in einem neuen Positionspapier, möglichst bald ein Freihandelsabkommen mit der Schweiz abzuschliessen. «Die Zeit ist gekommen, um eine Ausdehnung der amerikanisch-schweizerischen Handelsbeziehungen auf pragmatische Weise auszuloten», schreibt die Heritage Foundation in dem Text. Die Eidgenossenschaft sei unter den gleichgesinnten …

Artikel lesen