Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Politikwissenschafterin Cloé Jans vom Gfs.Bern über die Allianzen im Parlament. bild: watson

Jans genau erklärt

Wird der Rechtsrutsch rückgängig gemacht? So könnte das Parlament nach den Wahlen aussehen

Gemäss Umfragen wackelt die hauchdünne FDP-SVP-Mehrheit im Nationalrat bedenklich. Politologin Cloé Jans erklärt, was sich nach den Wahlen im Bundeshaus ändern könnte.

Cloé jans, lino haltinner, christoph bernet



Jans genau erklärt: Wer mit wem im Parlament

Video: watson

Jans genau erklärt

In unserem neuen Video-Format «Jans genau erklärt» beantwortet Politikwissenschaftlerin Cloé Jans vom Gfs.Bern in den letzten Wochen bis zu den eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober in regelmässiger Folge die wichtigsten Fragen zu Themen, Trends und Taktiken rund um den Wahlkampf. (cbe)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

#GoWote! Darum machen wir bei den Wahlen mit!

Juso-Kandidatin erklärt Jayden (8) ihre Politik

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
El Vals del Obrero
11.10.2019 19:46registriert May 2016
Zu der Abschlussfrage würde ich als Grünen-Sympathisant sagen:
Wenn die Grünen die CVP nur leicht überholen, noch nicht.
Falls sich dieser Trend aber auch längerfristig, z.B. über die übernächsten Wahlen bestätigen sollte, dann aber schon. Wenn es nach mir ginge, sollte die Bundesratszusammensetzung einem längerem Durchschnitt über die letzten Jahre entsprechen.
6118
Melden
Zum Kommentar
dechloisu
11.10.2019 23:44registriert November 2016
Wenn die Grünen einen Bundesratsitz fordern, dann einen von der FDP
und dass definitiv nicht weil ich ein Fan der CVP bin
Sondern weil die FDP einen zu viel hat
und einer davon Cassis heisst
286
Melden
Zum Kommentar
MeinAluhutBrennt
11.10.2019 21:37registriert January 2019
Links Rechts....wie wärs mit Sachpolitik ohne ideoligische Verblendung?
226
Melden
Zum Kommentar
25

Erinnert ihr euch an das Bü, Bü, Bündnerfleisch? 10-jähriger Streit wurde nun beigelegt

Der Zollstreit rund um gewürztes Trockenfleisch ist bald beendet: Der Bund vermeldet zehn Jahre nach der legendären Bündnerfleisch-Rede eine Lösung.

Die Fragestunde im Schweizer Parlament ist normalerweise kein Hingucker. Volks- und Lobbyvertreter stellen politische oder hochtechnische Fragen an den Bundesrat, dieser wiederum liefert die Antworten mündlich oder schriftlich. Politikerinnen nutzen diese Möglichkeit oft, um Informationen zu einer bestimmten Sachlage einzuholen oder um ein Thema aufs politische Tapet zu bringen.

Vor ziemlich genau zehn Jahren sorgte ein Auftritt vom damaligen Bundesrat Hans-Rudolf Merz für internationales …

Artikel lesen
Link zum Artikel