Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Islamisten wegen Al-Kaida-Propaganda zu bedingter Freiheitsstrafe verurteilt

15.06.18, 16:07


Das Bundesstrafgericht hat Naim Cherni, Vorstandsmitglied des IZRS und der Macher von zwei umstrittenen Videos, der unerlaubten Propaganda für Al-Kaida und verwandter Organisationen schuldig gesprochen. Er erhält eine bedingte Freiheitsstrafe von 20 Monaten.

Die beiden anderen Vorstandmitglieder des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS), Nicolas Blancho und Qaasim Illi, wurden freigesprochen. Die Eröffnung der Urteile wurde anfänglich von Zwischenrufen aus dem Publikum unterbrochen. (sda)

Terror-Propaganda: Anklage gegen Führungsriege des IZRS

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • D.L. 15.06.2018 19:46
    Highlight Die gehören nicht verurteilt. Die gehören in den Kindergarten. Dann kann die Erziehung nochmals von vorn beginnen.
    22 1 Melden
  • Scott 15.06.2018 19:03
    Highlight Soz.hilfe werden alle auch weiterhin erhalten.
    40 4 Melden
  • G. Schmidt 15.06.2018 17:52
    Highlight Darf man nun behaupten der ISZR verbreitet Terrorpropaganda?

    Dann dürfte man die in Zukunft getrost ignorieren...
    25 1 Melden
  • RatioRegat 15.06.2018 16:41
    Highlight Die Verwendung des Plurals im Titel ist irreführend. Verurteilt wurde nur Naim Cherni, also eine einzelne Person.
    39 2 Melden
    • Maracuja 15.06.2018 20:13
      Highlight Bin mir auch nicht sicher, ob die Nationalität stimmt, bisher stand in den Medien immer Cherni wäre Deutscher.
      12 0 Melden
    • RatioRegat 15.06.2018 21:45
      Highlight Er ist - soweit ersichtlich - Deutscher. Eine obligatorische Landesverweisung kommt aber nicht in Betracht. Art. 2 des AQ/IS Gesetzes ist nicht im Katalog in Art. 66a StGB enthalten.
      10 0 Melden

Freispruch für Lonza in Prozess wegen Gewässerverschmutzung

Das Bezirksgericht Visp hat die Lonza-Gruppe in einem Prozess wegen Gewässerverschmutzung freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft konnte kein konkretes Fehlverhalten eines Lonza-Mitarbeiters im Umgang mit dem krebserregenden 1,4-Dioxan nachweisen.

Für eine Verurteilung von Lonza war nach Ansicht der Richter ein weiterer Punkt nicht erfüllt, wie das Bezirksgericht Visp am Freitag in einer Mitteilung schreibt.

Die Straftaten hatten sich aus Sicht der Staatsanwaltschaft wegen der mangelhaften …

Artikel lesen