Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Betrunkener Autofahrer greift in Zug Passanten und Polizisten an



Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Sonntagabend beim Brüggli am Zugersee einen Passanten bedroht und angegriffen. Als die Polizei eintraf, wehrte er sich heftig gegen eine Kontrolle und verletzte dabei auch einen Polizisten.

Die Auseinandersetzung kam zustande, nachdem der Autofahrer mit erhöhtem Tempo und aufheulendem Motor an Passanten vorbeigerast war. Ein Mann gab diesem verbal zu verstehen, dass er langsamer fahren solle.

Der 33-Jährige stieg aus seinem Auto aus und ging auf den Mann los, bedrohte ihn verbal und wurde gegen ihn auch tätlich, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Zudem beschädigte er mit Fusstritten und Faustschlägen das Auto des anderen Mannes. Dieser alarmierte die Polizei.

Als die Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen und den Mann kontrollieren wollten, wehrte dieser sich heftig und wollte erneut auf den Mann losgehen, der die Polizei gerufen hatte. Als die Polizisten ihn festnehmen wollten, leistete er so heftig Gegenwehr, dass er einen Polizisten verletzte.

Schliesslich gelang es der Polizei, den 33-jährigen Kosovaren vorläufig festzunehmen. Er muss sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte sowie wegen Sachbeschädigung verantworten. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen positiven Wert.

Zudem bestand der Verdacht auf Betäubungsmittel- und Medikamentenkonsum. Der Staatsanwalt ordnete deshalb eine Blut- und Urinprobe im Spital an. Der Führerausweis wurde dem Mann entzogen. (aeg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Vollbrand eines Firmengebäudes

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eskimo 01.07.2019 17:58
    Highlight Highlight Kulturbereicherung...
    • Magnum 01.07.2019 20:24
      Highlight Highlight Joah, würde KEIN Schweizer Jungautomobilist jemals machen. Nie und nimmer. Auf keinen Fall.
  • TingelTangel 01.07.2019 17:24
    Highlight Highlight und das Auto eingezogen ?
  • Dragonlord 01.07.2019 16:51
    Highlight Highlight Leider wieder ein Beispiel von unkontrolliertem Testosteron-Schub unter Drogeneinfluss.
    Einfach völlig sinnlos diese Aktionen. Ich hoffe auf eine harte Strafe und Therapie auf eigene Kosten.
    • Magnum 01.07.2019 17:24
      Highlight Highlight Genau dieses Verhalten ist in JEDER Schweizer Stadt an JEDEM Wochenende zwischen Mai und Oktober zu beobachten. In Winterthur sind die Stadthausstrasse, die Technikumstrasse und die Zürcherstrasse der bevorzugte Catwalk für diese Pop-Off-Knilche und ihre Fast&Furious-Karren. Die Polizei schaut so lange angestrengt weg, bis einer der Vollpfosten die Kontrolle über seine Karre verliert und einen Unfall baut, einen Fussgänger überfährt oder eine Schlägerei anfangen will. Und wenn die Polizei zu lange wegschaut, wird Verbotenes zur Routine.
  • Vladimir Putin 01.07.2019 16:37
    Highlight Highlight Ich habe mich beim Lesen des Titels gefragt was der den mit seinem Auto in einem Zug gemacht hat. Die Hitze tut mir echt nicht gut.🙈
  • Magnum 01.07.2019 16:21
    Highlight Highlight Oh lässig, ein professioneller Kurzschnäbiträger, der seine Auto-Bleifuss-balz auch noch im Suff zelebrieren muss? Und der aggressiv, ja tätlich wird, wenn man ihn auf sein ebenso asoziales wie gefährliches Verhalten anspricht?

    Dem war wohl etwas heiss im Vakuum zwischen den Ohren. Ein langjähriger Entzug der Fahrerlaubnis ist ein probates Gegenmittel.
  • Anded 01.07.2019 15:46
    Highlight Highlight Danke dem Herrn, der die Situation eskalieren liess. Dank ihm wird der Rowdy jetzt ordentlich belangt. Gute Besserung was die blauen Flecken betrifft die er sich ev. eingehandelt hat, und hoffentlich verliert er nicht zu viel Zeit oder gar Geld was die Schäden an seinem Auto betreffen.
    Eigentlich hat der Mann nur verloren und es wäre für ihn viel besser gewesen er hätte den Idioten ignoriert. Aber die Strassen sind jetzt (mindestens temporär, hoffentlich aber etwas länger) ein kleines bisschen sicherer für alle dank ihm.

Auto 1 bremst vor Fussängerstreifen + Auto 2 zu spät = 2 x Totalschaden

Vor einem Fussgängerstreifen ist am Mittwochabend in Holzhäusern ZG ein 33-jähriger Autolenker in das vor ihm anhaltende Fahrzeug eines 42-Jährigen geprallt. Dieser wollte einen Fussgänger passieren lassen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist gross.

An beiden Autos entstand Totalschaden, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Feuerwehr musste vor Ort ausgelaufenes Öl binden und einen Schacht auspumpen. Der Unfall ereignete sich kurz vor 19 Uhr auf der Chamerstrasse Richtung …

Artikel lesen
Link zum Artikel