Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Emma und Noah liegen vorne: Das sind die beliebtesten Baby-Namen 2017



Im vergangenen Jahr haben in der Schweiz neugeborene Mädchen und Buben am häufigsten die Namen Emma und Noah erhalten. Auf den Rängen zwei und drei der Vornamen-Hitparade 2017 folgen bei den Mädchen Mia und Sofia, bei den Knaben Liam und Luca.

Dies zeigt die am Montag veröffentlichte Auswertung des Bundesamtes für Statistik (BFS). Bei den 42'508 Mädchen mit Jahrgang 2017 erhielten 478 den Vornamen Emma. 420 heissen Mia und 352 Sofia.

Die beliebtesten Babynamen 2017:

Babynamen 2017

Bild: bfs

Bei den 44'873 neugeborenen Knaben lagen Noah (490) und Liam (434) auf den ersten beiden Plätzen, dahinter belegte Luca den dritten Platz (360).

Der Knabennamen Noah findet sich seit 2013 an der Spitze. Bei den Mädchen besetzte Emma 2017 und 2014 den ersten Rang.

Rätoromanen mögen Gian und Angelina 

Es gibt Unterschiede nach Sprachregion. Die Deutschschweiz hat Noah und Mia als Spitzenreiter erkoren.

Bild

Bild: bfs

In der französischen Schweiz sind es Gabriel und Emma, welche dominieren.

Bild

Bild: bfs

In der italienischen Schweiz zieren Leonardo und Sofia das oberste Podest.

Bild

Bild: bfs

Gian und Angelina waren im rätoromanischen Sprachgebiet auf dem ersten Rang im Jahr 2017.

Bild

Bild: bfs

Auch zwischen den Kantonen können die gewählten Vornamen sehr unterschiedlich ausfallen. Waren es 2017 Noah und Alina im Kanton Bern, so standen im Kanton Glarus David und Emily an erster Stelle. St.Gallen wählte Noah und Nina als häufigste Vornamen, und im Kanton Genf fanden sich Gabriel und Sofia an der Spitze, nur um einige zu nennen. (sda)

«Ihr müsst mein Kind nicht toll finden, aber ...»

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Mondfinsternis in der Schweiz

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Italien fordert Sanktionen gegen Frankreich

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ruggedman 20.08.2018 14:12
    Highlight Highlight ;-)
    Play Icon
  • Ms. Song 20.08.2018 14:03
    Highlight Highlight Bei uns hiessen viele Mädchen Stefanie, Sabrina oder Céline. DIe Jungen dafür Marc, Pascal oder Yves.
    Ich werde nie verstehen können, warum man Trendnamen vergibt. Es gibt doch sooooo viele schöne Namen. Da greift man doch lieber zu einem, der aktuell vielleicht nicht ganz so häufig vergeben wird. Muss ja nicht gerade River Destiny Talusha sein.
    • Aglaya 20.08.2018 15:32
      Highlight Highlight Viele Eltern glauben wohl, der von ihnen ausgewählte Name sei aussergewöhnlich und wählen nicht bewusst einen der häufigsten Vornamen aus. Meine Eltern haben für mich vor vielen Jahren ohne es zu wissen einen Namen aus den (damaligen) Top 3 ausgesucht, waren aber der Überzeugung, dass kaum jemand so heisse...
    • Ms. Song 20.08.2018 15:59
      Highlight Highlight @Aglaya

      Stimmt, früher hatte man zugegebenermassen noch keinen einfachen Zugriff auf die Namensstatistiken. Heute findet man sie innert Minuten im Internet. Trotzdem heisst gefühlt jedes Baby Mia, Emma oder Sophie.
  • Blutgrätscher 20.08.2018 13:17
    Highlight Highlight Also eigentlich wäre Sophia/Sofia der beliebteste Mädchenname. Wenn man beide Schreibweisen zusammenrechnet, gäbe es ca. 20 % mehr Sofias als Mias.
  • Alterssturheit 20.08.2018 13:14
    Highlight Highlight Ich vermisse Felix, Paul, Peter, Andreas, Gusti, Max, ....
    Heidi, Margrit, Evi, Anita,........
    Merkt sie euch: sie werden ihr Comeback feiern !
    • Garp 20.08.2018 14:43
      Highlight Highlight Berta, Gertrud, Willhemine, Willy, Konrad und Fritz wären meine Tips 😁 .
    • Genital Motors 20.08.2018 15:28
      Highlight Highlight Kurt, Othmar, Hans-Ueli, Klara, Jürg, Köbi,
      Pirmin, Arnold, Franz...
  • Garp 20.08.2018 12:41
    Highlight Highlight Wenn man heute im Laden Emma ruft, drehen sich 10 kleine Mädchen und 10 alte Damen um. Der Name war schon einmal sehr beliebt.
  • hemster 20.08.2018 11:12
    Highlight Highlight alle wollen so individuell sein, so hipp und no mainstream, dass alle wieder mainstream sind.
    stelle man sich nur vor, in z.B. einem einkaufszentrum, eine(r) schreit/ruft/bettelt nach seinem balg und die hälfte der gören drehen sich um ... schon fast widerlich, wie in einem horrorfilm (gänsehaut total)
    • RASL 20.08.2018 12:41
      Highlight Highlight Stimmt. Als alle noch Fritz und Hans hiessen, gab es dieses Problem noch nicht. *ironieoff*
    • Ms. Song 20.08.2018 12:43
      Highlight Highlight Der Ton in deinem Kommentar ist auch gruselig. Ein wahrer Horror in Sachen Anstand und Respekt.
    • jjjj 20.08.2018 13:02
      Highlight Highlight Balg ... schreien ... gören ... horrorfilm ...


      You must be fun at parties.
  • Panna cotta 20.08.2018 11:10
    Highlight Highlight Die Urgrossmutter meiner erwachsenen Kinder hat Emma geheissen, wie viele ihrer Generation. Alte Kleider und Namen niemals wegwerfen - eines Tages ist alles wieder en vogue!
  • felixJongleur 20.08.2018 11:08
    Highlight Highlight LiaLuaLeaLoa :))
  • adrian_snow 20.08.2018 11:08
    Highlight Highlight Wie jedes Jahr schnappen auch wir uns die Daten, verarbeiten und veredlen diese hier:
    https://vornamen.opendata.ch/

    Wenn Ihr noch mehr Daten durchstöbern und diese graphisch aufbereitet geniessen wollt, viel Spass!
    • chnobli1896 20.08.2018 12:27
      Highlight Highlight Ich finde dieses Tool super und bin auf die Daten 2017 gespannt :)
    • adrian_snow 20.08.2018 15:53
      Highlight Highlight So, jetzt sind die Daten auch aktuell hier:
      https://vornamen.opendata.ch/
  • Genital Motors 20.08.2018 11:05
    Highlight Highlight in meiner Nachbarschaft kam im Februar ein Junge zur Welt mit dem super Namen Pirmin!!!

    Es gibt noch Hoffnung :D
    • Adam Gretener (1) 20.08.2018 14:23
      Highlight Highlight Wie der christliche Fundi Zurbriggen...
    • Genital Motors 20.08.2018 15:26
      Highlight Highlight Weder christlich noch sonst konservativ. diese Familie ist absoluter Durchschnitt.
      Ich finde Pirmin einen schönen Namen.
    • Blutgrätscher 20.08.2018 15:59
      Highlight Highlight Ich finde Pirmin rollt in etwa so schön von der Zunge wie Ignaz
  • Cervelat 20.08.2018 10:51
    Highlight Highlight Zoe Zebra
    Emily Elephant... kommt mir so in den Sinn, wenn ich die Liste überfliege..
    Wem das auch so geht, hat höchstwahrscheinlich mind. 1 Kind das gerne PepaPig schaut ;-) und als interessierte Eltern schaut man natürlich mit
  • Chabis 20.08.2018 10:49
    Highlight Highlight Erst wenn du einen Namen für dein Kind suchst, merkst du, wie viele Leute du eigentlich sch***** findest...
    • Bynaus @final-frontier.ch 20.08.2018 13:07
      Highlight Highlight Oder gut bzw. ziemlich gut. Schliesslich willst du deinem Kind auch nicht den Namen von Bekannten geben. Sie könnten sich ja für einen Moment einbilden, es wäre wegen ihnen, und darüber peinlich berührt sein.
  • Theor 20.08.2018 10:28
    Highlight Highlight Emma heisst der Nachbarshund.

    Da käme mir niemals in den Sinn, den Namen für einen Menschen zu benutzen. 😂

    Schräg, wie einen das Umfeld so beinflussen kann.
    • EMkaEL 20.08.2018 11:40
      Highlight Highlight Komischer name für einen Hund. Mir kommt als erstes der Tante Emma Laden in den sinn..

Patientin stirbt an Lebensmittelvergiftung im Unispital Lausanne – wegen Morcheln?

Im Universitätsspital Lausanne wurden am letzten Donnerstag zwei Patienten mit Lebensmittelvergiftungen behandelt, eine Patientin starb am Freitagmorgen. Möglicher Auslöser sind laut watson-Informationen Morcheln. Eine Untersuchung läuft. 

Im Universitätsspital Lausanne (CHUV) wurden am Donnerstag 17. Januar zwei Patienten mit schweren lebensmittelbedingten Magen-Darm-Entzündungen behandelt. Eine der Patientinnen starb am darauffolgenden Freitagmorgen an einem Herz-Kreislauf-Stillstand. watson liegt ein entsprechendes internes E-Mail vor. Als mögliche Ursache für die Entzündungen werden darin Morcheln genannt. 

Der Waadtländer Kantonsarzt Karim Boubaker hatte das Pflegepersonal mehrerer Spitäler der …

Artikel lesen
Link zum Artikel