Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sprayereien an einer Haeuserwand in der Effingerstrasse, am Mittwoch, 15. Oktober 2014 in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Oft sind es Sujets, die sich wiederholen. Die Zahl «031» ist in ganz Bern zu sehen. Bild: KEYSTONE

Diese sieben Graffiti-Crews und Künstler färben unsere Städte ein

Die Auftragsgraffiti des Künstlerduos «One Truth» in Zürich wurden beschmiert. Der «Blick» spricht von einem «Sprayer-Krieg». Wer sind eigentlich die Gruppen, aus der diese ominöse Szene besteht? An diesen sieben Sprayer-Namen kommst du in den Schweizer Städten nicht vorbei.



Gross ist der Aufschrei: Jemand hat die Auftragsgraffiti von «One Truth» in Zürich übersprüht. Der «Blick» berichtet von einem «Sprayer-Krieg», der «Tages-Anzeiger» von einer «internen Abrechnung». Wer tummelt sich in dieser Szene? Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, hier sieben Graffiti-Künstler und Crews, die in den Schweizer Städten omnipräsent sind.

Mit roter Farbe beschmiert: Die «One Truth»-Graffiti am Bucheggplatz

Basel:

«Royse», «Roise» oder «Kidroise»: Vor allem in Basel verbreitet sind die Kunstwerke dieses Sprayers. Der Zusatz «MPC» verweist auf die legendäre New Yorker Sprayer-Crew «Morris Park Crew». 

«Smash137»: Mit bürgerlichem Namen heisst dieser Basler Adrian Falkner. Er und «Kidroise» werden auf Sprayer-Foren oft im Zusammenhang mit «StyleKings» genannt. Ob sich dabei um eine Basler Graffiti-Crew handelt, ist unklar. «‹SMASH137› ist der erfolgreichste Graffiti-Künstler der Schweiz», schreibt die «Schweizer Illustrierte». Doch die Zeiten, in denen Falkner illegal gesprayt hat, sind vorbei. Heute stellt er in Galerien aus.

Zürich:

«KCBR»: Diese vier Buchstaben sind in Zürich überall zu sehen. Ob es nun Kickboxer, Kupfer-Chrom-Blau-Rot oder ganz was anderes heisst, wissen wohl nur die Sprayer selbst. «20 Minuten» betitelt sie sogar als «bekannteste und berüchtigtste Graffiti-Crew». Fest steht, ihre Graffitis prägen das Stadtbild, ob auf Wänden oder Zügen.

Sehenswert: Selbstgedrehtes Video von «KCBR»

Play Icon

YouTube/Hans Müller

«Puber»: Er muss in Wien nur ein Velo klauen und ist wieder in den Schweizer Zeitungen, so gross ist das Interesse an ihm. Mehrfach verurteilt, ist er praktisch jedem Zürcher bekannt und seine Tags und Graffitis sind überall zu sehen. Unterdessen eben auch in Wien.

Puber in Zürich:

Ein Graffiti des Schweizer Sprayers ''Puber'' fotografiert bei der ein Autobahn-Ausfahrt in Wallisellen am Freitag, 21. Maerz 2014. Der Graffitisprayer

Bild: KEYSTONE

Puber in Wien:

«True Love»: Ob Langstrasse, Kalkbreite oder Hardbrücke, «True Love» gehört ebenfalls zu den oft gesehen Schriftzügen in Zürich. Auf ronorp.net beschreibt Ruzbeh Tadj, Mitbegründer von «Der Kultur Blog», die Graffitis wie folgt: «Es ist so unschuldig naiv und doch so gekonnt inszeniert, dass hinter dem Sprayer ein handwerklich begabter Kopf stecken muss.»

Bern:

«031»: Die Sprayer-Crew wird mit der Berner Reitschule in Verbindung gebracht. Dieser Zusammenhang wird von dieser allerdings bestritten. Die Crew gibt es seit mehr als zehn Jahren und die drei Zahlen, die Telefonvorwahl von Bern, sind in der ganzen Hauptstadt zu sehen. 

Ein Graffiti der gewaltbereiten Jugendgang

Wie gewalttätig ist die Sprayer-Crew? Die Meinungen gehen auseinander. Bild: KEYSTONE

Genf:

«216 KREW»: Auch ennet dem Röstigraben sind Sprayer-Crews zu finden. Die Genfer «216 Krew» befasst sich aber nicht nur mit Graffiti, sondern auch mit den anderen drei Elementen des Hip Hops: DJing, Rap und Tanz.

Welche Graffitis/Tags sind dir in den Schweizer Städten aufgefallen? Schreib's ins Kommentarfeld!

Die Schweiz ... mal anders

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link to Article

Mond-Nazis waren gestern – hier kommen die SPLATTER-SCHWEIZER!

Link to Article

Dieses Land ist SOWAS VON merkwürdig! Was Ausländern in der Schweiz am Leben unter Eidgenossen auffällt

Link to Article

11 «Swiss»-Produkte, die unschweizerischer gar nicht sein könnten 

Link to Article

«Why do Swiss people have big noses?» – und andere wichtige Internet-Fragen zu der Schweiz

Link to Article

11 unübersetzbare schweizerdeutsche Wörter, die total verheben, imfall

Link to Article

28 Schweizer Dinge, über welche sich Touristen wundern – die für uns aber völlig normal sind

Link to Article

Erstaunliche Fakten über die Schweiz, die du kennen solltest

Link to Article

Du weisst, dass du im gehobenen Mittelstand der Schweiz angekommen bist, wenn du ... 

Link to Article

23 Sätze, die du in der Schweiz nie hören wirst

Link to Article

13 Sätze, die Schweizer in den Ferien nicht mehr hören können

Link to Article

«Finken! Überall FINKEN!!» – Was Ausländern am Leben in der Schweiz auffällt – Teil II

Link to Article

25 Schweizer Menüs aus deiner Jugend, die deine Kinder schon nicht mehr kennen werden

Link to Article

«Das geht eindeutig zu weit!» – so lacht die Welt über die Schweiz 

Link to Article

Bünzli-Test! Welche dieser 11 Schweizer Marotten hast du auch?

Link to Article

Zum RS-Beginn: Von Curry bis Militärschoggi – 12 Armee-Rationen im Direktvergleich

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Graffiti der anderen Art: Street Artistin Barbara

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

78
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
78Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sch'wärmer 19.04.2016 17:59
    Highlight Highlight 2047
    1 0 Melden
  • WalterWhiteDies 18.04.2016 15:55
    Highlight Highlight D-Town vo Aargau sin Kingz
    0 8 Melden
  • Niquey 18.04.2016 13:38
    Highlight Highlight Kennsch TOC in Lozärn?
    4 4 Melden
  • Ms. Song 17.04.2016 15:06
    Highlight Highlight Tags sind für mich keine Kunst, sondern Geschmiere. Leidiger als Hunde, die an Hausecken pissen. Dabei gäbe es so coole Streetart in Form von Bildern. Dazu müsste man aber was können und nicht nur seinen Tag hinkritzeln.
    25 16 Melden
  • cassio77 17.04.2016 06:33
    Highlight Highlight Wer kennt die tagger in biel?
    1 0 Melden
    • MostDopest11 15.02.2017 22:57
      Highlight Highlight HORR, SEK, ROLR, ASTOR, APEZ, EUROS, M8, TGS hani grad im sinn
      2 0 Melden
  • Hippie-ster 16.04.2016 19:23
    Highlight Highlight UC (Upper Class)
    Die beste Crew in Zürich vor der Jahrtausendwende. Perfekte Grafitties überall in der Stadt. Ein paar haben überlebt.
    13 3 Melden
  • bangawow 16.04.2016 18:57
    Highlight Highlight Es ist schön, Farbe und Kunst (je nachdem) in den Städten zu sehen, das gehört einfach dazu.
    24 6 Melden
  • Calvin Watsn 16.04.2016 18:45
    Highlight Highlight gibt es diese Wand noch, Zug Richtung Basel von Olten her? das ist Kunst. Gfalt sogar mir. Vieles Geschmirre und Sachbeschädigung. Meldet es an, als Patent, wenn es eure Leidenschaft ist. Ich male auch, halt nicht sprayen, würde ich mir erlauben, Öffentlichen Grund einfach so zu missbrauchen.!!! Ne das geht nicht. Es gibt Graffitis, die echt schön sind, und nicht Puber.
    13 3 Melden
  • Mäf 16.04.2016 18:10
    Highlight Highlight Ich finde dieser Beitrag ist falsch. Man sollte den Jungs keine Plattform bieten, schon gar nicht mit eigenen Videos usw. Die finden das drum sehr geil, ihre Picassos in der Zeitung zu sehen. Und so machen die weiter bis sie eines Tages vom Zug vercharret werden. Das Leid haben dann wir und aufräumen müssen wir auch noch.
    19 62 Melden
  • Ivan 73 16.04.2016 18:00
    Highlight Highlight Schmierereien auf fremden Eigentum wie Zügen, Fasaden oder einer Altstadt wie Bern einfach nur als Straftat! Punkt! Dies sollte viel härter bestraft werden. Wer gibt euch das Recht fremdes Eigentum zu "verschönern"?! Ich gebe zu das viele Bilder wirklich schön sind! Aber nicht auf fremden Eigentum! Hier sind ja viele Befürworter der Szene, habt ihr keine eigenen Häuser ? Ich würde jedenfalls gerne wenn die Sprayer etwas älter (Erwachsen?), und vielleicht ein Auto oder ein Einfamilienhaus besitzen, es rosarot anmalen... oder so...
    31 48 Melden
    • cassio77 17.04.2016 06:27
      Highlight Highlight Ivan73. Die daumen runter zeign Dir hier die kleinkariertheit gewisser user: die finden es ganz ok, wenn fremdes eigentum beschädigt wird und mit 1000en von franken, die sie natürlich nicht bezahlen, wiederhergestellt werden muss. Die meisten sprayereien sind bullshit, wedee kreativ, noch gut im handwerk. Das sind jungs, die keine mädels klarmachen (fehlende potenz?), deshalb brauchen sie einen ort, wo sie sich ausleben können (weil sie extrem hässlich sind, machen sie dies nur nachts, versteckt, in kaputzenpullis verhüllt). Dann leiden sie an psych. krankheiten, und sprayen überall adhs hin..
      20 34 Melden
    • Digital Swiss 17.04.2016 09:10
      Highlight Highlight @cas 😂😂👍👍🤘✌️💥💥
      5 3 Melden
  • VS1 16.04.2016 17:05
    Highlight Highlight Bern ist voll von YEP! Was heisst das?
    6 1 Melden
    • knight 17.04.2016 03:25
      Highlight Highlight die jungen leute (und die die zeichnen können) bei 031 haben diese crew gegründet.
      4 6 Melden
  • babedi-bubedi 16.04.2016 14:40
    Highlight Highlight Unverschämt das DARE (†) von niemandem erwähnt wurde! :o Auch wenn seine Buchstaben heutzutage tausendfach kopiert und weiterentwickelt wurden, er ist und bleibt der Pionier von CH Wildstyle Graffitis..
    43 8 Melden
    • This Way 16.04.2016 17:41
      Highlight Highlight Er wurde von mir erwähnt... Relativ weit unten in den Komentaren...
      6 3 Melden
    • babedi-bubedi 17.04.2016 23:34
      Highlight Highlight Danke. Habs wohl übersehn..
      0 1 Melden
  • Ouli Mouli 16.04.2016 14:37
    Highlight Highlight WES21!!!
    In Biel oft anzutreffen...
    Geniale Sachen malt der....
    19 3 Melden
  • This Way 16.04.2016 13:57
    Highlight Highlight Schwarzmaler mit Wes21...
    23 1 Melden
    • BoomBap 16.04.2016 16:26
      Highlight Highlight Das Royal Artwork von denen ist immer sehr gelungen!
      6 0 Melden
    • This Way 16.04.2016 17:43
      Highlight Highlight Finde die Bilder geil, bei welchen ein Tier mit etwas anderem verbunden wird. Z.B Helokopter und Libelle...
      8 1 Melden
  • knight 16.04.2016 13:20
    Highlight Highlight bern: owz/yep!
    19 5 Melden
  • Mett-Koch 16.04.2016 13:08
    Highlight Highlight KCBR: Kings Club of Being Retarded. Habe ich mal gehört, als Ergänzung zu den von Watson vorgeschlagenen Namen.
    20 2 Melden
    • JohnDoe 16.04.2016 14:35
      Highlight Highlight glaube ohne "of", stand so mal in der woz afaik. generell interessanter artikel über die Arbeit und den Aufwand fürs Video. btw youtube version ist ohne kompletten soundtrack auf vimeo ist es noch "ganz"
      7 1 Melden
  • BoomBap 16.04.2016 12:47
    Highlight Highlight SG: DME, B2D, COS, AJ(das sind diese Totenkopfschädel die man überall sieht), VGK, und viele andere
    5 1 Melden
    • Plöder 16.04.2016 13:54
      Highlight Highlight Leider (oder zum Glück je nach Ansicht) sind viele von diesen nicht mehr so ganz aktiv wie noch vor 10 Jahren...
      Was unteranderem auch der Polizei zuzuschreiben ist..

      Habe in SG schon lange keine neuen Grafs mehr gesehen...
      4 2 Melden
    • BoomBap 16.04.2016 16:24
      Highlight Highlight B2D auch nicht? Von denen war ein eher neures Peace auf einem Treibhaus bei Rorschach. Wurde dann leider von einem Toy gecrosst.Mittlerweile sieht man nur noch den unteren Teil davon, weil die Folie erneuert wurde.
      2 1 Melden
    • Plöder 16.04.2016 17:01
      Highlight Highlight Ich hab gesagt es seien viele nicht mehr so aktiv.. ;-)
      B2D sind vielleicht die aktivsten im Raum SG sonst seh ich an den Spots eben keine Neuen...

      Und im Februar sind auch gleich ein paar hops genommen worden...
      3 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Money Matter 16.04.2016 12:37
    Highlight Highlight SG: b2d
    5 1 Melden
  • cassio77 16.04.2016 12:36
    Highlight Highlight Bei 031 sieht man auch, was ftp heisst... feed the pigeons, na klar doch. die stapo zh macht sich lächerlich, wenn sie dem sprayer diesen schwachsinn abnimmt.
    18 2 Melden
  • a-n-n-a 16.04.2016 12:23
    Highlight Highlight Vor einigen Jahren sah man - speziell in der Innerschweiz, auf Autobahnen ecc. - viele Graffities von einer Crew (?) namens GXB.
    17 0 Melden
  • Talli 16.04.2016 12:09
    Highlight Highlight Ich find die " hello trash " sachen recht witzig. Sieht man jedoch nicht mehr so oft
    13 2 Melden
  • Digital Swiss 16.04.2016 12:02
    Highlight Highlight BS: TWS, TKO, GTK
    3 1 Melden
    • Digital Swiss 16.04.2016 19:29
      Highlight Highlight TWS - Dare
      TKO - Smash
      GTK - Roise
      5 0 Melden
  • Ruffy 16.04.2016 11:36
    Highlight Highlight Der einzige der gezeigten, der was drauf hat ist smash137.

    Der Rest ist einfach nur hässliches geschmiere.
    28 63 Melden
  • Vilkas 16.04.2016 11:35
    Highlight Highlight Diese Flasche von Puber muss wohl n Pokemon sein, kann gerade mal seinen eigenen Namen schreiben.
    80 8 Melden
    • This Way 16.04.2016 12:03
      Highlight Highlight Das machen die meisten. Jedoch gubt es halt einen unterschied zwischen Bombing und dem Stylewriting...
      37 1 Melden
  • leonidaswarmegahappy 16.04.2016 11:23
    Highlight Highlight Da gäbe es noch unmengen "erwähnenswerte" Crews/Personen. NOFX, RX1, R2F, Hype, Racs und viele mehr.. Die geteilte Meinung gegenüber Graffiti verstehe ich, dennoch gehört es zu jeder Zug-/ Autofahrt dazu und das ist auch gut so.:)
    40 9 Melden
    • CompéAnansi 16.04.2016 12:12
      Highlight Highlight Gesocks und MFGS nicht zu vergessen
      10 0 Melden
  • Digital Swiss 16.04.2016 11:19
    Highlight Highlight ZH: UFO, VTO, DC, TS, Holy
    11 2 Melden
    • cassio77 16.04.2016 13:07
      Highlight Highlight was ist mit adhs?
      3 2 Melden
    • Digital Swiss 16.04.2016 19:35
      Highlight Highlight Würde ich jetzt nicht in die gleiche Zeile mit den oben aufgeführten setzen.
      1 0 Melden
  • giandalf the grey 16.04.2016 11:19
    Highlight Highlight Ich habe kein Plan wer das ist, aber im Kreis 9 und Kreis 3 teilweise vlt auch Kreis 4 hat es jede Menge Graffiti-Rüebli. Die find ich eigentlich noch witzig... besser als ein Tag
    91 0 Melden
  • Mehmed 16.04.2016 11:02
    Highlight Highlight das video von kcbr ist gut gemacht. hat einige schöne konzeptionelle ansätze. etwas mehr konzept, etwas weniger quadratmeter sachbeschädigung, und aus denen könnte noch was werden.
    45 1 Melden
    • Digital Swiss 16.04.2016 19:36
      Highlight Highlight Knastis.
      2 3 Melden
  • HighLifeStyle.ch 16.04.2016 11:02
    Highlight Highlight KCBR und voralem Omega sind überall.

    Schönzzüri halt:)
    15 6 Melden
  • This Way 16.04.2016 10:54
    Highlight Highlight Auch wenn ich nicht aus Basel bin, muss ich neidlos annerkennen, dass die wahren Kings aus eben dieser Stadt kommen. Nirgends in der Schweiz wird dieses Nieveau erreicht.

    Wo man den unterschied sieht? Geht mit dem Zug nach Basel, haltet die Augen offen bei der bereits legendären Baselline. Unter anderem auch Bilder, vom legendären Dare. Diese Bilder werden auch nicht gecrosst von irgendwelchen Hanswürsten...
    77 8 Melden
    • Digital Swiss 16.04.2016 19:42
      Highlight Highlight Auftrag bei Gunter Sachs von Dare & Toast
      Play Icon
      3 0 Melden
  • Peter.Pan 16.04.2016 10:48
    Highlight Highlight In Bern wird 031 langsam von Yep überholt, was gut ist, da diese viel mehr als nur Chrom Graffits zu bieten haben.
    50 2 Melden
    • knight 17.04.2016 03:28
      Highlight Highlight yep/owz sind die jungen bei 031
      4 2 Melden
    • Peter.Pan 17.04.2016 10:48
      Highlight Highlight Haha wer erzählt dir solche Märchen?
      2 3 Melden
  • Digital Swiss 16.04.2016 10:47
    Highlight Highlight LU: Dynamite
    BS: Gesox
    ZH: Gear
    BE: Your
    Biel: Rosy
    LS: Kesh
    10 7 Melden
    • leonidaswarmegahappy 16.04.2016 11:18
      Highlight Highlight Biel: Rosy?
      Würde da eher SEK oder hype bzw. Powr reinnehmen, obwohl hype eher schweizweit unterwegs ist..
      9 2 Melden
    • Peter.Pan 16.04.2016 11:26
      Highlight Highlight BE: Your dein Ernst?
      9 1 Melden
    • Digital Swiss 16.04.2016 11:40
      Highlight Highlight Hab nur geraten, kenn mich da nicht so aus...
      3 8 Melden
  • Marc A. 16.04.2016 10:45
    Highlight Highlight Nein - diese "Crews" muss man eben nicht kennen. Denn zu 90% sind dies Schmierereien und es hat mit Kunst nix, aber auch gar nix zu tun. Dass Watson diesen Typen eine solche Plattform bietet inklusiver positiver Berichterstattung, wenn sie öffentliches Gut wie z.B. Züge beschmieren, ist mir unverständlich. Sorry, für mich ein "no-go".
    56 103 Melden
    • UncleHuwi 16.04.2016 11:02
      Highlight Highlight ob es Kunst ist oder nicht kannst du jedem selber überlassen.
      52 18 Melden
    • Marc A. 16.04.2016 11:11
      Highlight Highlight Kann ich getrost - für 90% Prozent der Bevölkerung ist es aber schlicht nur ein öffentliches Ärgernis und nichts weiter. Vor allem dann, wenn wir die Sachbeschädigung mit unserem Steuergeldern mitbezahlen müssen. Ignoranz pur.
      30 50 Melden
    • UncleHuwi 16.04.2016 11:11
      Highlight Highlight Diese Bild, es heisst Black Fire 1, wurde für 84 Millionen verkauft! Wie du sehen kannst ist es einfach nur schwarz/weiss. Fast jeder könnte es nachmalen. Und du willst mir sagen das Graffiti keine Kunst ist?!
      User Image
      56 15 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Brummer 16.04.2016 10:42
    Highlight Highlight 031 hat nichts mit der Reitschule zu schaffen, die Gruppe stammt aus Bümpliz.
    31 9 Melden
    • just sayin' 16.04.2016 10:49
      Highlight Highlight 031 nennt sich mittlerweile jeder zweite sub-kreativer sprayer in bern.

      get a life!
      and a own crew!
      32 4 Melden
    • Philipp Burri 16.04.2016 13:44
      Highlight Highlight 3018!
      0 3 Melden

Hinrichtungen nach dem Bauernkrieg: Das letzte Wort hat «der uf der blauwen dillen»!

Im schweizerischen Bauernkrieg von 1653 kommen durch die Strafgerichte der Obrigkeit – durch Erhängen und Enthaupten – mehr Menschen ums Leben als auf dem Schlachtfeld. Hat dieser Aufstand überhaupt etwas bewirkt?

Was sollen Gnadengesuche der Regierungen der Waldstätte und des Abts von Einsiedeln, von Untertanen, Frauen und Kindern, wenn die «Herrgotts Lumpen» endlich hinter Schloss und Riegel sind? Nein, jetzt wird abgerechnet.

Im ganzen Aufstandsgebiet werden Hunderte von Bauern verhört, teilweise gefoltert, verurteilt: zu Hausarrest und Verbannung, Kriegsdienst gegen die Türken und Ruderdienst auf venezianischen Galeeren, was einem Todesurteil gleichkommt. 45 Untertanen werden von den …

Artikel lesen
Link to Article