DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Mit dem Zug in die Ferien: Weniger Stress, mehr Platz und klimafreundlicher. bild: unsplash/Bruno van der Kraan

So einfach und CO2-neutral kannst du diese 13 europäischen Städte per Zug erreichen

Geht es nach den Jungen Grünliberalen, sollen die SBB wieder eine Nachtzug-Flotte betreiben. Bis es so weit ist, haben wir Zugfahrten in 13 europäische Städte nach Komfort und Klimaneutralität bewertet. Und nein, Paris ist nicht auf Platz eins. 



Der letzte Nachtzug der SBB fuhr 2009. Seither bieten nur noch die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) direkte Verbindungen mit dem Nachtzug aus der Schweiz an. Der GLP-Nationalrat Jürg Grossen will das ändern. Gegenüber dem Tages-Anzeiger sagte er, dass er dazu eine Interpellation im Parlament einreichen wird. 

Dass es nicht immer einen Nachtzug braucht, um in ferne Städte zu reisen, zeigt die folgende Grafik. watson hat 13 der beliebtesten europäischen Reiseziele herausgepickt und sie auf Reisekomfort und Klimaneutralität überprüft. 

Bewertungsvorgang

Die Zugfahrten in die verschiedenen Städte wurden für den Dienstag, 22. Januar 2019 berechnet. Es wurde jeweils die kürzeste Strecke mit den wenigsten Umstiegen gewählt. Für das Ticket wurde eine Hinfahrt als Sparbillett-Variante mit Halbtax ausgewählt. Es ist möglich, dass die Preise an anderen Wochentagen variieren. In die Bewertung flossen Reisezeit, Aufenthaltszeit, Umsteigeanzahl, CO2-Ersparnis und der Preis mit ein.  

Bild

BildBildBildBild

bild: watson

Die Auswirkungen des CO2-Ausstosses

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Schweiz gedenkt der über 9000 Corona-Todesopfern

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Paar in Brasilien pflanzte 20 Jahre lang Bäume – und lebt jetzt in einem Wald

Es ist eines der grössten Aufforstungsprojekte der Welt: Das Ehepaar Salgado pflanzte in 20 Jahren einen 68 Millionen Quadratmeter grossen Wald. Sie haben bewiesen, dass der Klimawandel nicht nur gestoppt, sondern auch rückgängig gemacht werden kann.

Anfang der 90er-Jahre wurde der brasilianische Fotografjournalist Sebastiao Ribeiro Salgado nach Ruanda geschickt, um über den schrecklichen Völkermord zu berichten. Das vor Ort Erlebte traumatisierte ihn schwer. 1994 kehrte Salgado in seine Heimat zurück. Er hoffte zu Hause in Minas Gerais, wo er von einem üppigen Wald umgeben aufgewachsen war, Ruhe und Erholung zu finden.

Statt des Waldes aber fand er kilometerweit staubiges und karges Land vor. In wenigen Jahren fand in seiner Heimatstadt …

Artikel lesen
Link zum Artikel