DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Voilà, der neue Vogel der Swiss! Gut gelandet und geduscht in Zürich



Freude bei der Fluggesellschaft Swiss: Eine Maschine ihres neuen Kurz- und Mittelstrecken-Jets ist am Mittwochabend zum ersten Mal auf dem Flughafen Zürich gelandet. Die Bombardier-Maschine vom Typ CSeries CS100 setzte kurz nach 19.15 Uhr auf.

Die Zuschauerterrasse war eigens für dieses Ereignis länger geöffnet, sodass Fans das Test-Flugzeug ungehindert bestaunen konnten. Das Modell CS100 soll laut Hersteller bis zu 25 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen und auch deutlich leiser sein als die bisherigen Swiss-Europaflieger.

Die Swiss wird die bisherigen Flugzeuge der Avro RJ100-Flotte (Jumbolino) mit Jets der grundlegend neu entwickelten Bombardier CSeries ersetzen. Dies erfolgt schrittweise ab 2016 während rund zweier Jahre.

Bereits 2009 hatte die Lufthansa für ihre Schweizer Tochtergesellschaft 30 der neuen Jets bestellt. Die Ablieferung wurde mehrmals verschoben. Inzwischen wurde die Bestellung geändert.

The Bombardier CS100 and CS300 aircrafts are seen on a static display one day before the opening of the 51st Paris Air Show at Le Bourget airport near Paris June 14, 2015. Bombardier's new CSeries narrow-body jet is outperforming expectations for fuel efficiency and performance, the Canadian manufacturer said on Sunday, as it tries to boost sales of the plane. REUTERS/Pascal Rossignol

Die Bombardier-Maschine vom Typ CSeries CS100. Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

Journalists visit the cabin of the Bombardier CS100 aircraft after a news conference one day before the opening of the 51st Paris Air Show at Le Bourget airport near Paris June 14, 2015. Bombardier's new CSeries narrow-body jet is outperforming expectations for fuel efficiency and performance, the Canadian manufacturer said on Sunday, as it tries to boost sales of the plane. REUTERS/Pascal Rossignol

Im Inneren der CS100. Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

Zehn Maschinen werden vom Typ CS100 sein (125 Sitzplätze), zehn vom Typ CS300 mit 145 Sitzen. Die Aufteilung der restlichen Flugzeuge wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. (sda)

Die Flugzeug-Fans sind aus dem Häuschen!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2500 Meter sind nicht genug: Zürcher Regierung will zwei Pisten verlängern

Der Flughafen Zürich will für rund 250 Millionen Franken zwei seiner drei Pisten verlängern. Der Zürcher Regierungsrat befürwortet diese Ausbauten grundsätzlich, wie er am Donnerstag mitteilte.

Mit längeren Lande- und Startbahnen werde ein massgeblicher Sicherheitsgewinn sowie eine Verbesserung der Stabilität des Flugbetriebs und damit auch der Pünktlichkeit erzielt, begründet der Regierungsrat seine Haltung. Zudem sei insgesamt mit einer Abnahme der Fluglärmbelastung zu rechnen.

Die Flughafen …

Artikel lesen
Link zum Artikel