Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Papis Mercedes: Neulenker rast mit 122 km/h durch Luzern



Dieser Führerausweis war schnell wieder weg: Ein 19-jähriger Neulenker ist in der Stadt Luzern mit einer Geschwindigkeit von 122 Kilometern pro Stunde durch eine 50er-Zone gerast. Er hatte erst im Juni die Fahrprüfung absolviert.

luzernerstrasse luzern

Die Luzernerstrasse in Luzern. Bild: google street view

Der junge Mann raste mit seinem Auto am Samstagabend gegen 22 Uhr durch die Luzernerstrasse, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Montag mitteilte. Auf seiner Fahrt war er mehr als 70 Kilometer pro Stunde zu schnell unterwegs. Die Polizei nahm den Mann fest und beschlagnahmte den Mercedes – der dem Vater des Täters gehörte, wie der «Blick» berichtet.

Der Neulenker – er besass seinen Führerschein erst seit Juni – muss sich nun wegen Raserei vor der Staatsanwaltschaft verantworten. (sda)

Mit diesen 12 Autofahrern willst du keine Spritztour machen

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Gina Schuler

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Posersalami 17.09.2018 11:39
    Highlight Highlight Ich hoffe doch, dass so jemand das Billett für sehr lange Zeit abgeben muss (min. 10 Jahre!), im Wiederholungsfall wäre er das letzte mal Auto gefahren.

    Oder man nimmt ihm den Führerschein gleich für immer weg, wäre vermutlich kein Verlust für die Gesellschaft. So eine gefährliche Aktion lässt sich nicht mit jugendlichem Übermut erklären, das ist schlicht asozial.
    • Chey123 17.09.2018 15:18
      Highlight Highlight 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂
      schön haben sie ihn erwischt und jetzt soll er ordentlich Lehrgeld zahlen.... so ein kleines Auto wo max. 45 km/h fährt wäre doch was, wenns nicht zum Verkehrhindernis werden würde...

Vermisster 13-jähriger Berner nach fünf Tagen aufgetaucht

Der 13-Jährige, der seit dem 23. Dezember in Aegerten BE vermisst wurde, ist wieder aufgetaucht. Gestützt auf den Zeugenaufruf gingen zahlreiche Meldungen ein. Schliesslich konnte der Aufenthaltsort des Vermissten ausfindig gemacht werden, teilt die Kantonspolizei Bern am Freitag mit. Er ist gemäss aktuellen Erkenntnissen unverletzt und wurde in betreute Obhut gegeben.

Zur Zeit gebe es keine Hinweise, dass das Verschwinden in Zusammenhang mit einem Delikt stehe. Aufgefunden wurde der junge Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel