Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vermisste Frau nach grosser Suchaktion in Wald bei Ruswil LU gefunden



In Zusammenarbeit mit Experten des Bundesamts für Polizei (fedpol) und der Schweizer Luftwaffe hat die Luzerner Polizei am Samstagabend eine vermisste Frau in einem Wald bei Ruswil LU gefunden. Die 50-Jährige befand sich in einem psychisch kritischen Zustand und war unterkühlt. Sie wurde ins Spital gebracht.

Die Frau war am Samstag kurz nach 16 Uhr als vermisst gemeldet worden, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Sonntag mitteilte. Da die Angehörigen davon ausgingen, dass sich die Vermisste in einem heiklen psychischen Zustand befand, organisierte die Luzerner Polizei die gross angelegte Suchaktion.

Ein Superpuma der Schweizer Armee suchte mit einer Wärmebildkamera das Gebiet Sigigen ab. Zudem setzten Experten vom fedpol technische Suchmittel ein.

Gegen 22.30 Uhr konnte die vermisste Frau in einem steilen Waldgelände geortet werden, und die Einsatzkräfte bargen sie. Im Einsatz standen auch mehrere Hunde der Luzerner Polizei. (aeg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Diebe sprengen Bancomaten

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Kaiman oder doch nur ein grosser Hecht? Badegäste zweifeln an der Reptil-Sichtung

Ein Fischer hat beobachtet, wie das kleine Krokodil eine junge Ente frass. Die Polizei hat das Reptil am Montagabend erfolglos gesucht. Vielleicht, weil es gar nicht existiert, glauben einige Gäste am Hallwilersee.

Er dürfte nicht schlecht gestaunt haben, der Fischer. Am Sonntagabend entdeckte er im Hallwilersee bei Beinwil am See ein exotisches Tier. Er hat die Polizei alarmiert und glaubhaft geschildert, dass er ein etwa anderthalb Meter grosses Reptil beobachtet habe, das plötzlich an der Wasseroberfläche erschienen und nach einer schwimmenden jungen Ente geschnappt habe.

Danach soll das Tier mitsamt der Beute weggeschwommen sein. Aufgrund der Beschreibung gehen Fachleute davon aus, dass es sich um einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel