Schweiz
Medien

Wir malen Black

Ein Hauch von Medienkritik

Wir malen Black

Aarau, Stadt der Angst. Eine plakative Annäherung an eine üble Medienkampagne des «Blick», die Auflage, Angst und Ausgrenzung bringt. 
10.10.2014, 14:5511.10.2014, 19:05
Hansi  Voigt
Hansi Voigt
Hansi  Voigt
Folge mir
Melanie Gath
Melanie Gath
Redaktorin
Folge mir
Mehr «Schweiz»
Bild

Das ist passiert:

Bild

Bei euch heisst es aber:

Bild

Dann lasst ihr euch recht geben:

Bild

Was ihr damit erreicht:

Bild

Dann zeigt ihr das Opfer:

Bild

Dann wirds Zeit für die «Kein Einzelfall»-Nummer:

Bild

Dann die Frauenversteherschiene:

Bild

Es folgt der «lösungsorientierte» Ansatz:

Bild

Jetzt hoffen wir mal, dass ihr die Wutbürger, die ihr wegen dem ursprünglichen Eritreer gezüchtet habt (erinnert ihr euch noch?), wieder in den Griff bekommt. Denn sonst heisst eure nächste Schlagzeile:

Bild

Denn es sieht so aus, als würden noch eine ganze Menge mehr Asylanten aus Syrien, Eritrea und anderswo kommen. Und bevor ihr euch für die nächste Ausgabe an den Schlagzeilenkasten setzt: Sagt einfach im Nachhinein nicht, das hättet ihr ja nicht ahnen können.

Kennst du schon die watson-App?

75'000 Menschen in der Schweiz nutzen bereits watson für die Hosentasche. Und die Bewertungen sind top: 5 von 5 Sternen. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
113 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
PolloHermano
10.10.2014 17:40registriert Juni 2014
Besten Dank für diesen super Beitrag!
Endlich schreibt ein News-Portal, was viele Personen schon seit geraumer Zeit aufregt.
14521
Melden
Zum Kommentar
avatar
manhunt
12.10.2014 10:58registriert April 2014
unglaublich wie viele sich hier in rage schreiben, von wegen links und rechts, hippie und überhaupt. den meisten kommentaren ist zu entnehmem, das der oder die schreibende die aussage des artikels offenbar nicht verstanden hat.
es geht darin nicht um die geschichte des eritreers und der aufgeplatzten unterlippe. sie ist vielmehr sinnbild für die hetzerische kampagnenführung des blicks, die auch mit unzähligen anderen beispielen hätte dargestellt werden können. alle die das immer noch nicht begreifen wollen, sollten vielleicht doch lieber blick lesen.
1015
Melden
Zum Kommentar
avatar
KnechtRuprecht
10.10.2014 16:48registriert März 2014
Starker Artikel! Leider wird es nicht viel ändern da die vom Blick nicht lesen können.
7811
Melden
Zum Kommentar
113
Rechtsextremer sticht auf dunkelhäutigen FCZ-Fan ein – 26-Jähriger macht Notwehr geltend

Ein 26-jähriger Schweizer hat am Freitag vor dem Bezirksgericht Zürich Notwehr geltend gemacht. Er stach im Streit auf einen 18-Jährigen ein und verletzte diesen schwer.

Zur Story