Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Entlassungen: SDA-Verwaltungsrätin tritt zurück – «mit Strategie nicht einverstanden»



Sandra Jean, Redaktionsdirektorin der Walliser Tageszeitung «Nouvelliste» und Verantwortliche für die Magazine der ESH-Gruppe, tritt aus dem Verwaltungsrat der SDA zurück. Sie lehnt die vom Verwaltungsrat ergriffenen strategischen Optionen zur SDA-Restrukturierung ab.

ARCHIV -- SANDRA JEAN NEUE REDAKTIONSDIREKTORIN VON LE NOUVELLISTE -- Sandra Jean, redactrice en chef du journal

Sandra Jean war die einzige Journalistin im SDA-Verwaltungsrat.  Bild: KEYSTONE

Sie habe dem SDA-Verwaltungsrat am Mittwoch, 24. Januar, ihre Demission bekannt gegeben. Sie könne die gewählten strategischen Optionen des Verwaltungsrates zur Restrukturierung der SDA nicht mittragen. Dieser Schritt geschehe in einem wichtigen Moment in der Geschichte der SDA.

@inside_sda – das Sprachrohr der SDA-Redaktion – begrüsst den Schritt von Jean

Sie habe dem Verwaltungsrat ihre Gründe offengelegt, schreibt Jean in einem Communiqué. Öffentlich werde sie keine weiteren Erklärungen dazu abgeben. Jean gehört dem SDA-Verwaltungsrat seit Juni 2015 an. Sie war damals für Valérie Boagno, frühere Generaldirektorin der Westschweizer Tageszeitung «Le Temps», nachgerückt. (sda)

Weitere News aus der SDA

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Feuz am Lauberhorn nur von Kriechmayr geschlagen

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Bacsinszky scheitert an Muguruza

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ubu 27.01.2018 07:46
    Highlight Highlight Ich unterstütze das Zeichen, das sie gesetzt hat. Aber hätte sie nicht mehr erreichen können, wenn sie innerhalb des VR einen Oppositionskurs gefahren hätte? Als neuer VR wird ja jetzt bestimmt jemand berufen, der 'auf Linie' mit der VR-Mehrheit ist.
  • CASSIO 27.01.2018 01:36
    Highlight Highlight eine tolle frau, in jeglicher beziehung! wow!!!
  • Pano 26.01.2018 23:32
    Highlight Highlight Wenn die Medien die SDA nicht voll mittragen wollen, dann sollte sich SDA vorbehalten (drohen), ihre Leistungen via Internet künftig direkt an die Konsumenten anzubieten.
  • einmalquer 26.01.2018 17:46
    Highlight Highlight Es braucht mehr Durchblick, mehr Fairness, mehr Mut in den Chefetagen

    dieses Beispiel zeigt:

    es braucht mehr solche Frauen
  • Hierundjetzt 26.01.2018 15:29
    Highlight Highlight Wow, dass sinkende Schiff verlassen und dabei noch von „ich kann das nicht verantworten“ schwadronieren.

    Madame, A) sind VR Entscheide Mehrheitsentscheide ergo B) IHRE Lösungsansätze sind für die Tonne nicht die der anderen C) hätten Sie Rückgrad, würden Sie Verantwortung wahrnehmen und dabei das beste herausolen und nicht gleich beim kleinsten Lüftchen das Handtuch werfen.

    Ehrlich gesagt: ganz schlecht was die bietet.
    • äti 26.01.2018 18:06
      Highlight Highlight .. nun, da du offensichtlich bei den Sitzungen dabei warst und die nötigen Details kennst, musst du es wissen. Andernfalls gilt dein letzter Satz für dich.
    • Hierundjetzt 27.01.2018 13:02
      Highlight Highlight Äti, wenn man permanent mit lächerlichen Vorschlägen kommt ist man rasch in der Minderheit. Egal ob beim Schlittlenplausch oder im VR.

      Und bei beiden ist gemein, dass der mit den blödsten Vorschlägen irgendwann mal abhaut und wettert wie schlimm doch alle anderen seien...
    • äti 27.01.2018 14:41
      Highlight Highlight Und die blödesten Vorschläge waren?
  • pierolefou 26.01.2018 14:37
    Highlight Highlight Wow, eine Frau mit grossem Durchblick und viel Courage.
    Viel Glück auf dem weiteren Weg.
  • AlteSchachtel 26.01.2018 13:15
    Highlight Highlight Chapeau! Soviel Rückgrat gibt es selten in den bequemen oberen Etagen. Diese Frau beeindruckt mich gerade sehr.
  • amore 26.01.2018 12:20
    Highlight Highlight Gut, dass es noch Menschen gibt, die nicht alles mitmachen und deren Werthaltungen über dem Job stehen.

Drei Personen kommen bei Brand in Chur ums Leben – Vater legt das Feuer absichtlich

Ein Vater und seine zwei Kinder sind in der Nacht auf Sonntag bei einem Brand in einem Churer Wohnblock ums Leben gekommen. Gegen 50 Personen wurden aus dem sechsstöckigen Haus evakuiert. Die Polizei geht davon aus, dass der Vater das Feuer gelegt hatte.

Der Brandalarm ging am Sonntag kurz nach 3 Uhr ein, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Die Feuerwehrleute fanden in der brennenden Wohnung die Leichen des 33-jährigen Manns aus der Dominikanischen Republik, seines 3-jährigen Sohnes und …

Artikel lesen
Link zum Artikel