Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Migros ruft Plüschtiere zurück wegen Erstickungsgefahr



Die Migros ruft acht verschiedene Micasa-Plüschtiere zurück. Wegen mangelnder Verarbeitung der Nähte können Löcher entstehen und Teile des Füllmaterials könnten verschluckt werden. In diesem Fall besteht Erstickungsgefahr.

Vom Rückruf betroffen sind das Schwein Olma, der Hase Pino, das Hündchen Aiko und das Schaf Rosi - jeweils in der kleinen und grossen Ausführung. Kundinnen und Kunden werden gebeten, die betroffenen Produkte nicht mehr zu benutzen, wie die Migros schreibt.

Bild

bild: migros

Die Produkte wurden schweizweit seit einem Jahr über folgende Kanäle verkauft: In Micasa-Filialen, in Micasa Home-Filialen, im Micasa Online-Shop, in normalen Migros-Filialen und in Läden von Do it + Garden. Kunden sollen die Plüschtiere zurückbringen. Sie erhalten das Geld zurück. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Giacobbodcast

«E-Bike mit Chörbli, das ist der ultimative Abstieg» – Jacqueline Badran im Giacobbodcast

Jacqueline Badran fährt neuerdings E-Bike. Das sei schlimm, findet sie. Noch schlimmer wäre nur ein Umzug nach Dübendorf, lacht die SP-Nationalrätin und Unternehmerin. Aber Badran wäre nicht Badran, wenn sie es im Gespräch mit Viktor Giacobbo bei solchen Themen belassen würde. Das «Röschtigraben-Kind» (Badran über Badran) spricht auch darüber, was gut war am Lockdown. Die SP-Vordenkerin verrät, warum sie nicht Parteipräsidentin werden wollte, und zofft sich dann mit Giacobbo über …

Artikel lesen
Link zum Artikel