Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen dieser jodelnden Appenzeller verlieben sich gerade sehr viele Leute in die Schweiz



Mit dieser Begeisterung hat die Fotografin Sylvia Michel wohl nicht gerechnet, als sie ein Video der Appenzeller Jodelfreunde «Bombuebe» auf Facebook lud. Michel traf sich Ende Juni mit den Jodlern für ein Fotoshooting auf der Ebenalp im Kanton Appenzell Innerrhoden.

Aus Spass habe sie dann die Jodler in der Bahn gefilmt, als diese spontan ein Liedchen anstimmten, so die Fotografin gegenüber FM1 Today. Das Video, das Michel darauf auf Facebook veröffentlichte, schlug ein wie eine Bombe. Unterdessen wurde es schon mehrere hunderttausend Mal angeklickt und wird munter kommentiert.

«Wunderschön, ich liebe die Schweiz», schrieb eine Userin auf Englisch unter das Video. «Ich wünschte, das Video wäre länger», schreibt ein anderer User.

Nicht nur Michel war von der Begeisterung der Netzgemeinschaft überrascht, sondern auch die «Bombuebe»-Jodler. Diese lassen sich aber vom Internet-Ruhm nicht beeindrucken. Es sei schön, wenn sich die Leute an Traditionen und Gesellschaftlichem erfreuen, so einer der Jodler gegenüber FM1 Today.

(ohe)

Street-Art-Künstlerin Barbara wird bei Facebook attackiert

So nutzten die singenden Polizisten ihre Popularität

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • es isch wies isch (Oiiiink-Edition) 03.07.2019 11:33
    Highlight Highlight Hüehnerhut und das ganz ohni Patriotismus. Gueti Sounds sind ohni Gränze.
    • DerElch 03.07.2019 14:13
      Highlight Highlight Hüehnerhaut und das ganz stolz auch mit ein bisschen Patriotismus. Denn ich finde, Patriotismus sollte weniger verteufelt werden sondern in einem gesunden, normalen Mass zugelassen sein.

      Ich mag genau das: Berge und die fantastischen, Urschweizer Traditionen wie Jodeln, Alphornspielen, Alpaufzüge oder Treichseln. Weshalb sollte das schlecht sein...?
  • sturzendiego 03.07.2019 09:42
    Highlight Highlight Bin ja weder grossartiger Jodler- oder Hudigäggelerfan, aber von dem dürfte es in der Schweiz doch ein bisschen mehr geben. Ist noch schön!
  • Gawayn 03.07.2019 08:55
    Highlight Highlight Muss jetzt wirklich jeder Post auf Insta FB und Konsorten hier seine Plattform haben?

    Wie auch immer.
    In den Staaten hat man mich angesprochen:
    "Your'e Swiss. Can you jodeln?"
    Ich darauf
    "Your'e American. Can you throw a Lasso?"

    Ich fürchte da hat sein Humor versagt...
  • Aurum 03.07.2019 08:25
    Highlight Highlight Also... mir gefällts irgendwie :P
  • Murky 03.07.2019 08:16
    Highlight Highlight Ist aber auch etwas schönes. Ich habe 0 Affinität zu Volksmusik, wirklich. Aber das Appenzeller jodeln ist irgendwie anders.
  • Jo Blocher 03.07.2019 08:07
    Highlight Highlight Grausam....und mein Hund heult gerade mit😩
  • wasps 03.07.2019 08:01
    Highlight Highlight Die haben gut reden, die Touristen. Sie reisen ja wieder ab und können das Gejodle hinter sich lassen.
  • Janis Joplin 03.07.2019 07:54
    Highlight Highlight Jodeln und verlieben beisst sich (bei mir zumindest) eigentlich....

«Mir macht das Angst» – so reagieren Holocaust-Überlebende auf Juden-Hass im Netz

Alexander, Justin und Sara sind über 90. Sie haben den Holocaust überlebt. In einem bewegenden Video reagieren die drei nun auf Hasskommentare im Netz. «Mir macht das Angst», sagt der 93-jährige Justin.

Gedreht wurde das Video von «Deutschland 3000», einem Webvideo-Format des jungen ARD- und ZDF-Angebots Funk. Am Freitag wurde das Video veröffentlicht. Seitdem haben es schon über eine Million Menschen gesehen.

Im Video lesen die drei Holocaust-Überlebenden Onlinekommentare vor, in denen der …

Artikel lesen
Link zum Artikel