Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutlich spürbares Erdbeben im Waadtland

09.04.18, 00:20 09.04.18, 00:42


In der Nacht auf Montag hat im Waadtland bei Château d'Oex die Erde gebebt. Die Erschütterung mit einer Stärke von etwa 3.0 auf der Richterskala dürfte nach Angaben des Schweizer Erdbebendienstes an der ETH Zürich deutlich verspürt worden sein.

Einer automatischen Meldung des Erdbebendienstes zufolge ereignete sich das Beben gegen 23.50 Uhr. Das Epizentrum lag demnach bei Château d'Oex VD und in einer Tiefe von 4.6 Kilometern.

Das Erdbeben dürfte in der Nähe des Epizentrums deutlich verspürt worden sein, heisst es in der Mitteilung. Schäden seien bei einem Erdbeben dieser Stärke in der Regel aber nicht zu erwarten.

In der Schweiz kommt es immer wieder zu meist kleineren Erdbeben. Im vergangenen Jahr wurden rund 1230 solche Erschütterungen registriert. Das schwerste Erdbeben der letzten zehn Jahre am 3. März 2017 unter dem Urnerboden hatte eine Stärke von 4.6. Die Erdbebenaktivität in der Schweiz konzentriert sich auf den Alpenraum, auf die Kantone Wallis und Graubünden. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

Das Mädchen von der Babyfarm

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Caturix 09.04.2018 07:32
    Highlight Ich hasse diese Beben, letztes Jahr war es in der Umgebung Château-d'Oex auch so schlimm. Da schläft man lieber vor dem Ausgang um schnell draussen zu sein.
    0 3 Melden
    • Caturix 09.04.2018 11:23
      Highlight Ja die Blitze bringen nichts bei 4.6 wie es letztes Jahr war da schläft man, einige Tage, nicht mehr so ruhig. Auch das 3.0 war sehr fest spürbar.
      0 0 Melden

Dramatische Szenen in Österreich – auf diesem Sessellift willst du wirklich nicht sitzen

Das Sturmtief Burglind hat weite Teile Europas weiterhin fest im Griff. Besonders stark bekam man die Wucht des Wintersturms in den Alpen zu spüren. 

Ein Video, das derzeit viral geht, zeigt dramatische Szenen aus dem österreichischen Montafon nahe der Schweizer Grenze. Zu sehen ist, wie der Sturm eine Liftgondel, in der zwei Personen sitzen, heftig hin und her bläst. Zum Zeitpunkt der Aufnahme ist der Liftbetrieb bereits eingestellt. 

Der Vorfall ereignete sich bereits gestern – …

Artikel lesen