Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Mit einem ZeitschaltgerĂ€t wurde die Glocke der Kirche WĂ€ldi sabotiert.  symbolbild. shutterstock

Thurgauer ging Kirchenglocke gewaltig auf den Wecker – da griff er zu rabiaten Methoden

Weil die Kirche seiner Familie den Schlaf raubte, griff ein Anwohner zu rabiaten Mitteln. Die Kirchgemeinde zerrt den Mann sogar vor Gericht.

24.05.18, 09:57 24.05.18, 11:04


Das Bezirksgericht Kreuzlingen befasst sich derzeit mit einem Ă€usserst skurrilen Fall. 

Ein 45-jĂ€hriger Familienvater steht vor Gericht, weil er in der Kirche von WĂ€ldi TG die Glocken zum Schweigen gebracht haben soll. Ende 2015 fiel das MorgengelĂ€ut aus unerklĂ€rlichen GrĂŒnden immer wieder aus. Darauf schickte die Kirchgemeinde mehrmals einen Turmtechniker, der keine ErklĂ€rung fĂŒr die Panne fand. 

Die Kirche WĂ€ldi.  zvg

Erst im Juli 2016 entdeckte man den ÜbeltĂ€ter, wie die Thurgauer Zeitung berichtet. Eine im DachgebĂ€lk versteckte Zeitschaltuhr unterbrach jeweils um 6 Uhr morgens die Stromzufuhr zum Schlagwerk der Turmglocke! 

«Er hat das Motiv, das Know-How und es gibt den Beweis am Tatort»

Staatsanwaltschaft

Die Polizei stellte auf dem GerĂ€t DNA-Spuren des Familienvaters sicher. Der Anwohner hatte sich zuvor mehrfach ĂŒber den GlockenlĂ€rm beklagt. «Er hat das Motiv, das Know-How und es gibt den Beweis am Tatort», so die Staatsanwaltschaft und klagte ihn wegen SachbeschĂ€digung und Hausfriedensbruch an. 

Der Beschuldigte bestreitet die Tat. «Ja, das LĂ€uten hat uns sehr gestört und uns in unserer LebensqualitĂ€t beeintrĂ€chtigt. Aber nein, ich war das nicht.» Und wetterte dennoch gegen die Kirche. 85 Dezibel mĂŒsste seine Familie zu Hause ertragen, wenn sie «lĂ€uten mit allem was sie haben», sagte er laut der Zeitung weiter. Sie seien ĂŒbrigens nicht die Einzigen, die sich in WĂ€ldi an dieser Beschallung störten. «Dann hĂ€tten sie halt nicht neben die Kirche zĂŒgeln mĂŒssen», habe die Kirchgemeinde entsprechende Beschwerden jeweils beantwortet. 

Das Urteil steht noch aus. Die Richterin hat die Parteien aufgerufen, einen Vergleich zu schliessen. «Damit die Kirche im Dorf bleibt», wird sie vom «Thurgauer Tagblatt» weiter zitiert. 

Es geht um viel Geld. Die Kirchgemeinde verlangt einen Schadenersatz von rund 13'000 Franken fĂŒr die Fehlersuche und den unnötigen Ersatz des Schlagwerks. Die Staatsanwaltschaft beantragt eine bedingte Geldstrafe und eine Busse von 2640 Franken. 

(amĂŒ)

«Danke Kirchenglocken, ich wollte eh nicht schlafen!»

Video: watson/Emily Engkent

Aus aktuellem Anlass: Die 40 schönsten StrÀnde der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 18 genialen Cartoons ĂŒber die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischtÂ đŸ˜„đŸ˜

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

UnertrÀgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird MillionĂ€r» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom BordmenĂŒ ĂŒbrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Diese 19 Fails fĂŒr bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das KĂ€mpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge ĂŒber meine Schwester?»

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten EuropÀer zu Sklaven machten 

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in BrĂŒssel die Schweiz sieht

Mit dieser BegrĂŒndung brechen 37 Studenten PrĂŒfung ab

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

prÀsentiert von

Die Bernerin, die fĂŒr den Sonnenkönig spionierte

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in TrÀnen aus

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wĂŒste Szenen

EXKLUSIV: Hier erfĂ€hrst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von ZĂŒrich aus der Fahrerperspektive aus

Erdogans SchlÀgertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

127
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
127Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ich bins 27.05.2018 07:23
    Highlight 1050 Einwohner, und immer wieder werden dort HÀuser verkauft. Zufall? Stossen die Einwohner auch sonst auf taube Ohren bei der Gemeinde, nicht nur wegen unnötig lÀrmenden Kirchenglocken?
    1 0 Melden
  • Feuerwanze 25.05.2018 13:36
    Highlight Normalerweise hört man regelmĂ€ssigen LĂ€rm (so man GlockengelĂ€ut als LĂ€rm bezeichnen will) nach kurzer Zeit gar nicht mehr. Er wird rausgefiltert. Ich wohnte einige Zeit direkt an den Bahngleisen kurz vor dem Bahnhof von Fribourg. Nach zwei Wochen nahm ich das ohrenbetĂ€ubende Gequietsche der einfahrenden ZĂŒge gar nicht mehr wahr. Ich wohne auch eine zeitlang oberhalb eines Volgladens. Die Lastwagen kamen mitten in der Nacht, z.B. um 3 Uhr. Nach zwei Wochen dachte ich, dass sie gar nicht mehr kommen wĂŒrden. LĂ€rm hört man nur, wenn man sich darĂŒber aufregt ...
    4 5 Melden
  • Stephan Löffel 25.05.2018 06:50
    Highlight ich wohnte direkt gegenĂŒber eine Kirche in BĂŒlach. Der Vermieter hatte gute Fenster eingebaut. Das GelĂ€ut war kaum zu hören.
    Ich hasse Kirchen und bin Atheist. Es ging schon. 13 Jahre dort. Das Fenster offen lassen ist aber nicht gut. Wobei da die vorbeifahrenden Autos und das Hallen der GesprÀche der Leute in der Gasse mehr auffiel, als das GelÀut.
    Aber ich wohnte auch alleine dort, es hat mich selten jemand auf die Kirche "aufmerksam" gemacht.
    Anstacheln und so.
    Vielleicht hatte "meine" Kirche einen SchalldÀmpfer ?
    2 1 Melden
  • B-Arche 25.05.2018 02:42
    Highlight Ein neues Schlagwerk nur weil jemand eine Zeitschaltuhr dazwischen geschaltet hat im Kabel?
    WTF?
    CHF 13'000? Wie lange brauchte dieser Techniker denn um eine Zeitschaltuhr zu finden?
    6 1 Melden
  • hein-tirol 24.05.2018 21:58
    Highlight HĂ€tte ich gewusst, dass so etwas klappt, hĂ€tte ich mir in Österreich und Bayern auch die Ruhe gegönnt. Ich habe in Touristendörfern gearbeitet, in denen sogar Nachts die Glocke in Betrieb war. FĂŒr mich ist es eine Missachtung des persönlichen Wohlseins.
    8 3 Melden
  • Mensgi 24.05.2018 18:36
    Highlight Sicher war die Miete in der nÀher der Kirche am billigsten und ist deswegen dorthingezogen. Wenn man neben einer Kirche wohnt muss man damit rechnen das sie auch in der Nacht leutet.
    14 20 Melden
  • Ragnar E. Rhett 24.05.2018 18:29
    Highlight Also mich stört das verlogene GelĂ€ute bei jeder Hochzeit & bei jeder Taufe, auch Weihnachten & Silvester finde ich eine Zumutung! Bei Beerdigungen finde ich GlockengelĂ€ut sehr stimmig (ausser bei einem Glockentraumatiker/Phobiker inkl. Familie) auch tgl. um 18 Uhr sowie auch das WE eingelĂ€utet zu haben ist mir sehr wichtig & wertvoll ... & ach ja, ich kann vorwiegend gut schlafen... ĂŒbrigens bezahle ich fĂŒr das GelĂ€ut Kirchensteuer und das ist das einzige was ich von der Kirche geboten bekomme und wecken tut mich viel eher das Knallen der SturmgewehrschĂŒtzen Vereins Mitglieder - puÀÀhhhh !!
    6 7 Melden
  • Katzenseekatze 24.05.2018 17:54
    Highlight Auch ohne Gebimmel sind die Kirchen leer. Alors....
    17 3 Melden
  • Human 24.05.2018 15:33
    Highlight Kann irgendjemand mal den Sinn einer Kirchenglocke am morgen um 6uhr im Jahr 2018 erlÀutern?
    53 11 Melden
    • Genital Motors 24.05.2018 17:12
      Highlight Uhrzeit. oder schlafen sie etwa um 6Uhr Morgens noch ;) ?
      10 9 Melden
  • AB_light_wins 24.05.2018 15:30
    Highlight Nach diesem Bericht bitte ein "BIO—BIO“ đŸș
    Man kann kann die Renovationskosten des Schlagwerks ja auch einem "geliebten Kind" ĂŒberlassen.

    Fehlinterpretation der NĂ€chstenliebe?
    5 4 Melden
  • furabia 24.05.2018 15:21
    Highlight Ich feier den so! Ich hÀtte es genauso gemacht :P
    40 9 Melden
  • PlĂŒschBerserker 24.05.2018 15:14
    Highlight Wie er das erledigt hat, hat Stil.

    Das mit der DNA wÀre vermeidbar gewesen:
    1. Online DNAse bestellen.
    2. Am HB auf dem Klo, oder einer ruhigen Ecke mit einem Wischerchen 2-3 G Staub Haare aufischen.

    Handschuhe: Zeitschlatur mit DNAse reinigen, grĂŒndlich, mehrfach, 2-3 G DNA Material applizieren.

    ODER man kauft direkt: Erase & Replace

    Ist ein Kit mit bereits beidem drinn.

    Alles legal.
    24 7 Melden
  • Thom Mulder 24.05.2018 15:05
    Highlight Eine wirklich tolle Idee mit der Schaltuhr!

    Auf jeden Fall NULL sympathiepunkt fĂŒr die Kirche. Die Kommentare sind vernichtend, allesamt ohne Ausnahme.
    51 14 Melden
  • Thom Mulder 24.05.2018 15:02
    Highlight Okay, dann hĂ€tte man halt nicht dahin zĂŒgeln sollen. Aber was ist mit den Menschen die dort geerbt haben oder schon lange dort wohnen und sich trotzdem nerven? Viele mögen sich daran gewöhnt haben, aber was man auch immer sagt, ein Gebimmel wĂ€hrend der Schlafenszeit ist vollkommen unnötig und ĂŒberflĂŒssig. Da kann man sich noch so sehr auf Traditionen berufen, notwenidg oder wenigstens sinnvoll wird es trotzdem nicht. Die Kosten sind deshalb selbst verschuldet denn jeder vernĂŒnftige Mensch hĂ€tte gesagt: okay es bimmelt nicht um 6 hr frĂŒh, aber wer braucht das schon?
    52 8 Melden
  • lottiwurm 24.05.2018 14:35
    Highlight Ich finde man sollte den Turmtechniker entlassen oder ihm die Kosten auferlegen. So eine Pfeife! Wieso ersetzt er das Schlagwerk, wenn die Kirche nur morges nocht lÀutet? Ein Schlagwerk funktioniert oder funktioniert nicht, aber ist doch nicht teilzeit-defekt...

    Meinen Respekt an die konstruktive Idee, dieses ĂŒberflĂŒssige KirchengelĂ€ut hat mir auch schon den letzten Nerv geraubt, kann das absolut nachvollziehen... und kaputt gemacht hat der TĂ€ter ja eigentlich auch nichts. Eventuell wĂ€re er ein guter Ersatz fĂŒr den Turmtechniker, scheint ja fĂ€higer zu sein als derselbige? ;-)
    103 12 Melden
  • wipix 24.05.2018 14:07
    Highlight Das GelĂ€ute ist nicht nur in der unmittelbaren Umgebung zu hören! Beispiel Kirchen in der Aglo wie Liebefeld, wo durch hohe Fassaden der Ton ĂŒberschlĂ€gt und weit getragen wird. Genau wie die GerĂ€usche von MotorrĂ€dern gedrosselt (werden sollten) ist es auch den Kirchen aufzuerlegen. Kirchen sollen lĂ€uten, aber der Traditions wegen nur an Festtagen oder Sonntag Abend z.B.
    GlĂ€ubige können sich eigene Wohnsiedlungen erschaffen mit TĂŒrmchen und Glöckchen, fĂŒr sich stehend mit entsprechenden schallschutz gegen innen! (Kloster z.B.)
    63 10 Melden
    • Feuerwanze 25.05.2018 13:40
      Highlight GerÀusche von MotorrÀdern (und aufgemotzten Sportwagen) werden gedrosselt? Du machst wohl Witze ...
      2 1 Melden
    • wipix 26.05.2018 08:37
      Highlight #Feuerwanze
      Es gibt Grenzwerte die eingehalten werden mĂŒssen. Dass diese von gewissen Leuten imgangen werden ist Sache der fehlenden Durchsetzung.
      0 0 Melden
  • degu03 24.05.2018 14:04
    Highlight Das ist fast dasselbe wie diejenigen die nach kloten ziehen und 3wochen spĂ€ter wegen fluglĂ€rm jammern... Wer neben einer Kirche wohnt muss damit rechnen... Gleiches gilt fĂŒr FluglĂ€rm...
    59 85 Melden
  • Silent_Revolution 24.05.2018 13:57
    Highlight Interessant. Die Kirchgemeinde verlangt Schadenersatz und zerrt einen Familienvater vor Gericht.

    Soviel zum Thema VerstÀndnis, Vergebung und NÀchstenliebe. Diese Werte seien das A und O im Christentum, nur vertreten will sie irgendwie keiner.

    Jesus wĂŒrde sich was schĂ€men fĂŒr die Prunkbauten, den politischen Einfluss und die MachtausĂŒbung der Institution Kirche, ganz zu schweigen von diesem Gerichtsprozess.

    Wer moralische Werte sucht, braucht weder Kirche noch Religion, beides ist mehr Hindernis als Leitfaden.
    105 31 Melden
    • Stephan Löffel 25.05.2018 13:53
      Highlight Die Religion, jegliche, ist auch auch Macht und UnterdrĂŒckung. Nicht nur Nettigkeiten und liebe Pfarrer und liebe Kirchgemeinde.

      Es gibt Leute, die wollen heute noch Teufelsaustreibungen machen. Ich kenne da solche. Es sind nicht nur die Extremisten auf der Islam Seite.

      Es gibt auch solche Hardliner und Irre auf der Christen Seite, obwohl da was ganz anderes im Buch steht. Die UnterdrĂŒckung ist eher heimlich und indirekt. Kreuze usw

      Als Atheist merkt man es erst, wenn Leute auf einem zutreten und einem eine Teufelsaustreibung angedeihen möchten.

      Einzelne Fundis gibt es in jeder Religion.
      2 1 Melden
  • bjoern85 24.05.2018 13:48
    Highlight "Vergib deinen Schuldigern" haben sie gesagt. Oder sind da nur die aus den eigenen Reihen gemeint?
    60 6 Melden
  • Vorname Nachname 24.05.2018 13:23
    Highlight Hauptsache ist doch....

    Alessio gehts gut!!!
    31 8 Melden
  • HerrWeber 24.05.2018 13:18
    Highlight Ich bin selber neben einer Kirche aufgewachsen - bin nicht einmal von den Glocken wach geworden. Auch nicht im Sommer, bei offnem Fenster und gut 300m Distanz zu Kirche (ich konnte den Kirchturm auch aus dem Fenster sehen).
    Man gewöhnt sich daran. Auch wenn die Glocke alle 15min schlÀgt.
    Und sonst muss man halt nicht neben die Kirche ziehen. Wenn ich heute neben einen Flughafen ziehe wĂŒrde, weil die Miete gĂŒnstig ist, kann ich mich ja morgen auch nicht wegen dem FluglĂ€rm beklagen..
    62 54 Melden
    • Brummbaer76 24.05.2018 14:22
      Highlight Ich bin auch 300 m neben einer Kirche aufgewachsen. Konnte auch gut schlafen. Danach wohnte ich in der Stadt fast direkt neben der Kirche.
      Als ich umgezogen bin, hatte ich keine Kirche mehr in der nÀhe und bin regelmÀssig um 7 Uhr erwacht. Hat sich inzwischen gelegt.
      23 5 Melden
  • Luca Brasi 24.05.2018 13:12
    Highlight Wenn die Leute ein Problem mit dem KirchengelÀut haben, dann können sie das ja gesetzlich regeln lassen.
    WorĂŒber sich die Leute heutzutage aufregen und in cholerischer Art selbst Hand anlegen, anstatt mal die Meinung der restlichen Dorfgemeinschaft zu hören. Purer Egoismus.
    45 28 Melden
  • kuhrix 24.05.2018 13:09
    Highlight Bei uns im Dorf musste der letzte Club kĂŒrzlich wegen des LĂ€rms schliessen. Die Kirche bimmelt aber wie gewohnt weiter. Man mĂŒsse halt nicht neben eine Kirche ziehen, ja danke, man muss auch nicht neben einen Nachtclub ziehen. GrundsĂ€tzlich habe ich nichts gegen Kirchenglocken aber sie sind einfach viel zu laut. Es wĂŒrde auch vollkommen reichen wenn diese nur zu den vollen und nicht zu jeder Viertelstunde lĂ€uten wĂŒrden. Es ist auch vollkommen unnötig, dass sie zu zufĂ€lligen Zeiten minutenlang lĂ€utet. Etwa am Samstagmorgen z.B. um 08:36, ja sry aber es interessiert niemanden was ist.
    77 12 Melden
  • Jazzdaughter 24.05.2018 12:55
    Highlight Die LĂ€rmdebatte mal dahingestellt, wir leben immer noch in einem Rechtstaat, Sabotage und Selbstjustiz sollten da keinen Platz haben. FĂŒr das leben wir ja in einer direkten Demokratie, dass man solche Sachen friedlich, mit Initiativen lösen kann.
    Wozu unnötig Streit auslösen und jemandes Sache kaputt machen? Das fĂŒhrt doch zu nichts und ist doch nur arglistig.
    48 24 Melden
    • EvilBetty 24.05.2018 13:27
      Highlight Kaputt machen? Wo war denn was kaputt?
      49 15 Melden
    • El Pepe 24.05.2018 13:33
      Highlight und dennoch wird mit zwei ellen gemessen^^ geht mir so nicht auf^^ kirchen gehören der vergangeheit an so wie dessen besucher
      30 25 Melden
    • EvilBetty 24.05.2018 13:33
      Highlight Wo ist denn was kaputt?
      28 13 Melden
    • Caerulea 24.05.2018 13:34
      Highlight Er hat ja nix kaputt gemacht. Sie waren einfach zu doof die Zeitschaltuhr zu finden
      54 17 Melden
    • derEchteElch 24.05.2018 14:05
      Highlight @El Pepe; Kirchen und das KirchenlÀuten ist in den entsprechenden Kirch- und Gemeindegesetzen festgehalten. Es ist folglich legal.
      17 20 Melden
    • Stephan Löffel 25.05.2018 14:36
      Highlight @der EchteElch : man kann nur wegziehen und/oder Protestbriefe schreiben. Ich denke da an die Moschee und Muezindebatte und an die KopfverhĂŒllung der Frau.

      Und stimmt man kann nichts dagegen machen, nur politisch und mit Dauerbeschwerden, wenn man genug geistige Kraft dafĂŒr hat, (gegen die Kirchen Derivate und ebenfalls aufstĂ€ndischen GlĂ€ubigen anzugehen, die das GelĂ€ut wollen und sagen, es ist ein Gegengewicht zu anderen Religionen) loooool.

      Ich habe etwas gegen Autos, die LÀrm machen ??? Dagegen protestieren ist Àhnlich sinnlos.
      2 0 Melden
  • salamandre 24.05.2018 12:51
    Highlight Also ich dank Watson von ganzen Herzen fĂŒr diesen Artikel...hab mich selten so amĂŒsiert. All eure Reaktionen inklusive
    40 4 Melden
  • olmabrotwurschtmitbĂŒrli 24.05.2018 12:44
    Highlight Klarer Fall fĂŒr den Prix Courage.
    56 21 Melden
  • Typu 24.05.2018 12:39
    Highlight Ist teils schon so. Scheiss Gebimmel. FĂŒr die die es tĂ€glich hören mĂŒssen kann es schon belastend werden.
    70 24 Melden
  • DerElch 24.05.2018 12:33
    Highlight Ich scheine die Einzige zu sein, die bei ihrer Wohnungsbesichtigung einen Scheissfreude hatte, dass sie 1. den Kirchenturm sieht und 2. die Kirchenglocken hört. Ich liebe das Gebimmel ganz im Ernst! Ich finde sie sehr beruhigend und auch meditativ. Auch morgens um 6 Uhr.

    Da hat mich der Wecker meines Nachbarn morgens um halb 6 Uhr mehr gestört. Der ging wortwörtlich durch WÀnde und zwar in einer hohen Tonlage, der man nicht entkommen konnte.
    32 57 Melden
    • ströfzgi 24.05.2018 12:58
      Highlight Doch, du konntest ja entkommen. Wohnst jetzt sogar gleich neben einem Riesen-Wecker.

      Mit dem Nachbarn hĂ€ttest du reden können, mit der Kirche und deren sturen ewiggestrigen Vertretern wird das schwieriger. Und jetzt stell Dir mal vor Dein Arbeitsbeginn verschiebt sich um eine oder eine halbe Stunde nach hinten und du KÖNNTEST lĂ€nger schlafen :-)
      47 12 Melden
    • You will not be able to use your remote control. 24.05.2018 18:28
      Highlight Musst halt nicht neben einen Nachbarn mit einem Wecker ziehen?


      ?
      18 1 Melden
    • ströfzgi 24.05.2018 21:55
      Highlight @you will not
 😂😂😂 genau!
      2 0 Melden
  • Stichelei 24.05.2018 12:24
    Highlight Und die Argumente der Glockenverteidiger: Wenn dich die Glocken stören, zĂŒgle nicht in die NĂ€he einer Kirche. Das Argument kann pauschal verwendet werden, indem man Glocken und Kirche situativ mit den folgenden Alternativen ersetzt:
    StrassenlÀrm - Durchgangsstrasse
    FluglÀrm - Flugplatz
    PartylÀrm - Stadt
    KĂŒhlturmwolke - Atomkraftwerk
    Pendeln - bezahlbare nahe Wohnung
    etc.
    Die Liste kann nach Belieben erweitert werden. Zum GlĂŒck ist der Wohnungsmarkt in der Schweiz ja so, dass sich jeder die passende Wohnung anhand seines persönlichen Anforderungskatalogs aussuchen kann. „Ironie off“

    85 14 Melden
    • Posersalami 24.05.2018 12:51
      Highlight Vor allem hat doch wirklich jedes Kaff eine Kirche! Muss man denn tatsÀchlich in einen Weiler im Turpenthal ziehen, damit man nicht vom Gebimmel gestört wird?

      45 8 Melden
    • Genital Motors 24.05.2018 14:40
      Highlight Wir leben in einer christlich geprĂ€gten Kultur. ErfahrungsgemĂ€ss gehören dazu eben auch Kirchen. Das ist Fakt. Ob diese nun alle 15 MInuten bimmeln mĂŒssen, das ist diskutierbar.
      12 23 Melden
    • Posersalami 24.05.2018 15:29
      Highlight Hören sie doch auf mit ihrer Folklore. Es gab mal eine AufklÀrung.
      17 9 Melden
    • Genital Motors 24.05.2018 16:34
      Highlight Zeigen sie mir ein aufgeklÀrtes Land, welches wegen der AufklÀrung auf religiöse Bauten verzichtet oder diese abreissen lÀsst.
      3 7 Melden
    • Stichelei 25.05.2018 07:45
      Highlight @Genital Motors: Wer redet denn hier von Abreissen. Man kann die auch sehr gut in ein Eventlokal oder eine Bar umbauen, je nach Grösse.
      3 1 Melden
    • Genital Motors 25.05.2018 10:19
      Highlight Gut, dann sagen sie das mal den Moscheenbetreibern in Winterthur ;-)
      3 0 Melden
  • Posersalami 24.05.2018 12:22
    Highlight Wie geil ist das denn :D

    Gibts eine Spendenaktion fĂŒr den Vater? Ich wĂŒrde ihn gerne unterstĂŒtzten.

    Btw., sogar im Iran hört man den Muezzin maximal noch vor dem Freitagsgebet. Ansonsten herrscht in dem Land stille im Minarett. Warum? Weil sich die Bevölkerung ĂŒber den Krach beschwert hat!

    Wir sind also rĂŒckstĂ€ndiger als der Iran, das muss man sich mal vorstellen..
    125 34 Melden
  • Jonas Asean 24.05.2018 12:13
    Highlight Typisch Thurgau. Staatsanwaltschaft wegen einer Kirchenglocke mit Forensik aufgefahren! Keine anderen Probleme ausser darĂŒber zu lachen?
    74 12 Melden
    • philosophund 24.05.2018 12:34
      Highlight LooooooL
      13 6 Melden
    • Orlando Alleyway 24.05.2018 12:58
      Highlight Warum typisch Thurgau?
      14 8 Melden
  • chruru 24.05.2018 12:11
    Highlight Die Aktion finde ich gut, aber...

    ... erwischt! :)
    ... ich behaupte jetzt mal, die Kirche steht lÀnger im Dorf, als der Àlteste Einwohner.
    ... die Rechnung muss er wohl oder ĂŒbel bezahlen.
    ...ich bin auch kein Fan von Kirchenglocken am Morgen. Deshalb wohne ich nicht neben einer Kirche!

    Trotzdem, die Idee ist witzig, wenn auch nicht zu Ende gedacht.

    Kann mir einer erklĂ€ren wieso im Artikel steht, "... aus unerklĂ€rlichen GrĂŒnden immer wieder aus." Wenn eine Zeitschaltuhr dran war, dann fiel es IMMER aus.
    21 36 Melden
  • Der Tom 24.05.2018 12:05
    Highlight Super! FĂŒr mich ist das ein Held!
    52 23 Melden
  • zombie woof 24.05.2018 12:01
    Highlight Unnötiger Ersatz des Schlagwerks.....kommt mir vor wie der Automechaniker welcher den Motor zerlegt und feststellt das kein Benzin im Tank war
    82 4 Melden
    • Mutzli 24.05.2018 12:33
      Highlight Jo, spricht nicht unbedingt fpr das Können des Turmtechnikers, besonders wenn die Glocken immer zu einer Àhnlichen Zeit ausfielen.
      45 2 Melden
    • aglio e olio 24.05.2018 12:45
      Highlight Der Techniker wird wohl kaum morgens um 6 Uhr die Spannungsversorgung kontrolliert haben.
      Zu den ĂŒblichen Arbeitszeiten war es ja dann ok.
      Schon ein bisschen fies so ein "Fehler". Ein unbewegtes Kabel ist in der Regel defekt oder nicht.
      22 5 Melden
    • ströfzgi 24.05.2018 13:00
      Highlight 
 und die Gemeinde zahlt es ja.
      3 8 Melden
    • EvilBetty 24.05.2018 13:35
      Highlight Wenn der Techniker die Meldung bekommt, dass jeweils Morgens um X Uhr die Glocke nicht geht, und er dann nicht um X Uhr (ĂŒber-)prĂŒft ist er inkompetent...
      27 10 Melden
    • aglio e olio 24.05.2018 15:09
      Highlight Die QualitÀt der Fehlermeldungen spielt eine erhebliche Rolle.
      Ich spreche da aus Erfahrung.
      Da kommt nicht selten mal sowas wie "Geht nicht hmmpff..." ;)
      Von aussen betrachtet ist es immer ganz einfach. Da können wir spekulieren wie wir wollen...
      14 0 Melden
  • bfm 24.05.2018 12:00
    Highlight Interessant, wie viele plötzlich Selbstjustiz gutheissen.
    39 37 Melden
    • philosophund 24.05.2018 12:37
      Highlight Selbstjustierung 😂 an einer doofen Glocke
      69 19 Melden
    • aglio e olio 24.05.2018 12:45
      Highlight Keine Selbstjustiz. Aber Sabotage.
      21 11 Melden
    • Alnothur 24.05.2018 13:50
      Highlight Sabotage IST Selbstjustiz.
      21 10 Melden
    • You will not be able to use your remote control. 24.05.2018 18:35
      Highlight Diese Sabotage ist nicht Selbstjustiz sondern Notwehr.

      Unter Selbstjustiz versteht man eine Bestrafung durch den GeschÀdigten ohne vorherige Verurteilung.

      Hier hat der GeschÀdigte aber versucht den Schaden zu verkleinern, nachdem die Justiz untÀtig war.
      10 4 Melden
  • one0one 24.05.2018 12:00
    Highlight Held!!
    52 23 Melden
  • Laz0rbrain 24.05.2018 11:41
    Highlight Habe erwartet, dass er den Bimmel, hihi Bimmel, abgesÀgt hat oder sowas. Aber seine Lösung ist ja noch viel besser. Mein Held!
    60 15 Melden
  • MaGierlich 24.05.2018 11:29
    Highlight Irgendwie witzig, aber muss man das jetzt an die grosse Glocke hÀngen?
    113 7 Melden
    • salamandre 24.05.2018 12:48
      Highlight ja stell Dir mal vor das macht Schule😇
      23 1 Melden
    • marha 24.05.2018 17:23
      Highlight Ich glaube die kleine Glocke reicht ;-).
      3 0 Melden
  • Stichelei 24.05.2018 11:23
    Highlight Mit welcher Nonchalance die jeweiligen Kirchgemeinden jeweils um 6 Uhr morgens der ganzen Einwohnerschaft ihr Gebimmel zumuten, ist in der heutigen Zeit unverstĂ€ndlich. Und gemĂ€ss ihrer Lesart dĂŒrfen nur noch glĂ€ubige Christen, die gerne um 6 Uhr geweckt werden, in Hörweite einer Kirche eine Wohnung mieten. Wenn sich der seit Jahren anhaltende Trend aber weiter fortsetzt, ist es zum GlĂŒck nur eine Frage der Zeit, bis dieser Überheblichkeit ein Riegel durch die 'UnglĂ€ubigen' geschoben wird.
    317 98 Melden
    • derEchteElch 24.05.2018 14:58
      Highlight Gsnz einfach, es steht in der jeweiligen Kirch- und Gemeindeordnung. Es ist folglich legal, weil es von der Gemeinde erlaubt wurde.. Passt dies Ohnen nicht? WĂ€hlen Sie andere Politiker.. 😜
      10 15 Melden
    • Ă€ti 24.05.2018 15:20
      Highlight Gut, mit Autobahnen, Bahnhöfen, Stadien, SchweinemÀstereien, FlugplÀtzen, Nightclubs, ... ist es doch Àhnlich. Ich weiss genau, was ist, wenn ich gleich Nebenan einziehe.
      5 3 Melden
    • Ich bins 27.05.2018 07:24
      Highlight Und wann endlich kommt diese Zeit? Ich warte schon ĂŒber 50 Jahre darauf â˜č
      0 0 Melden
  • Pat the Rat #Team70erJahre 24.05.2018 11:19
    Highlight Ich bin da ausnahmsweise genau der gleichen Meinung wie die Kirche:
    Wenn dich Kirchenglocken stören, dann zĂŒgle nicht in die NĂ€he der Kirche!
    84 135 Melden
    • roger.schmid 24.05.2018 11:52
      Highlight Es ist etwas schwierig in der Stadt nicht in die NĂ€he einer Kirche zu ziehen. Obwohl von fast niemandem genutzt, stehen diese Dinger ĂŒberall. Und die Auswahl an freien Wohnung ist etwas beschrĂ€nkt..
      73 12 Melden
    • marcog 24.05.2018 12:12
      Highlight Nicht in die NĂ€he einer Kirche, nicht in in NĂ€he einer Hauptstrasse, nicht in die NĂ€he einer Eisenbahn, nicht in die Anflugschneise eines Flughafens, ... wenn man nicht gleich ins Niemandsland ziehen möchte muss man schon GlĂŒck oder sehr viel Geld haben, damit man so etwas findet. Und das Gebimbel abstellen ist die einfachste Lösung gegen den LĂ€rm.
      54 14 Melden
    • Pascal91 24.05.2018 12:53
      Highlight Kirchen sind aber ÜBERALL! Und einen Landsitz mit genug Umschwung kann sich halt auch nicht jeder leisten!
      32 5 Melden
    • Posersalami 24.05.2018 12:54
      Highlight Vor allem braucht kein Mensch mehr das Gebimmel. Wir haben doch alle Uhren und wissen auch so, wann es Zeit fĂŒr X ist.
      40 12 Melden
  • Fruchtzwerg 24.05.2018 11:13
    Highlight Den Typen wĂŒrde ich echt gerne crowdfunden...
    103 36 Melden
  • Butschina 24.05.2018 11:13
    Highlight Wieso zieht man in die NÀhe einer Kirche, Schule oder Sportplatz, wenn man Gas GelÀutet oder die SpielgerÀusche nicht ertrÀgt?
    58 78 Melden
    • Laz0rbrain 24.05.2018 11:50
      Highlight Weil man nicht immer so wĂ€hlerisch sein kann, wo man wohnt und in der Schweiz ĂŒberall Kirchen stehen. Und in der Nacht wĂŒrde es doch wirklich niemanden wehtun, wenn die Glocken nicht bimmeln wĂŒrden. Die, die es nicht stört, wĂŒrden es ja nicht mal merken, wenn sie ein paar Stunden Pause machen.
      51 7 Melden
    • Fruchtzwerg 24.05.2018 12:01
      Highlight Ich denke nicht, dass die Haus- oder Wohnungsbesichtigung am Sonntag um 8 oder 9 Uhr stattfand als gerade die Glocken lÀuteten...

      Hinzu kommt: Es gibt LĂ€rmvorschriften fĂŒr Autos, MotorrĂ€der, RasenmĂ€her, LaubblĂ€ser etc. und Ruhezeiten.
      Wenn du am Sonntag um 8 Uhr deinen Rasen mĂ€hst, wirst du jedoch verzeigt... Interessanterweise gilt dies natĂŒrlich nicht fĂŒr Kirchenglocken. Und die erwĂ€hnten 85 db der Kirchenglocke sind mind. so laut wie ein RasenmĂ€her...
      54 8 Melden
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 24.05.2018 11:10
    Highlight Scho lustig wenn man neben eine Kriche zieht und sich dann ab dem GelÀute stöhrt.

    Das gleiche gilt fĂŒr Senioren die neben einen Kinderspielplatz zĂŒgeln und sich dann ab den Kindern stöhren oder solche die aufs Land zĂŒglen und sich ab den Kuhglocken gestöhrt fĂŒhlen.

    Ich hoffe er muss den entstandenen Schaden der Kirche zurĂŒckzahlen.
    65 90 Melden
  • Hank Scorpio 24.05.2018 11:10
    Highlight DNA Analyse an einer Zeitschaltuhr. Ich lach mich schlapp.
    352 19 Melden
    • Francis Begbie 24.05.2018 12:24
      Highlight Dass sich die polizei wegen einer solchen bagatelle zeit nimmt eine untersuchung einzuleiten zeigt nur, dass diese total falsch gefĂŒhrt wird. Was fĂŒr eine geldverschwendung.
      In zukunft wird ein nachahmer nur noch mehr kriminelle energie in sowas investieren um nicht erwischt zu werden. Dass man fĂŒr sowas ĂŒberhaupt eine dna probe abgeben muss ist auch mehr als bedenklich und unserem rechtsstaar unwĂŒrdig!!
      26 13 Melden
    • derEchteElch 24.05.2018 14:02
      Highlight SachbeschÀdigung ist ein Antragsdelikt (Strafgesetzbuch). Die Polizei MUSS ermitteln, so lautet das Gesetz.

      Passt dies Ihnen nicht? WĂ€hlen Sie andere Politiker 😜
      19 11 Melden
    • Francis Begbie 24.05.2018 18:38
      Highlight Eben antrag, auf antrag und nicht von gesetzeswegen wie beim Offizialdelikt. Recht 101 verpasst?
      5 0 Melden
    • derEchteElch 24.05.2018 21:56
      Highlight @Francis; und trotzdem MUSS die Polizei ermitteln. Auf wesen Antrag? Jenes des GeschÀdigten.

      Es ist sein gutes Recht, einen Strafuntersuchung einzuleiten. Von Geldverschwendung zu reden ist völlig unangebracht, denn es geht um Grundrechte jedes Einzelnen.

      Das Sie von falsch gefĂŒhrt und Geldverschwendung reden zeigt eher, dass Sie die Rechtstaatlichkeit nicht begriffen haben.
      1 1 Melden
  • dmark 24.05.2018 11:07
    Highlight 13'000 Franken fĂŒr die Fehlersuche und den unnötigen Ersatz des Schlagwerks?
    Diesen Servicetechniker wĂŒrde ich entlassen...
    90 16 Melden
    • DerElch 24.05.2018 12:30
      Highlight Du kennst dich dann wohl aus mit dem Kosten fĂŒr ein Schlagwerk und dessen Austausch?
      10 22 Melden
    • Posersalami 24.05.2018 12:55
      Highlight @DerElch: Der "Techniker" kennt sich wohl selbst nicht damit aus, sonst hÀtte er kaum ein einwandfrei funktionierendes Getriebe getauscht!

      29 4 Melden
    • aglio e olio 24.05.2018 13:01
      Highlight Du hĂ€ttest also als erstes das Kabel der Spannungsversorgung cm fĂŒr cm abgesucht um die versteckte Zeitschaltuhr zu finden?
      Wenn Spannung an der Senke vorhanden ist wĂŒrde ich ein unbewegtes Kabel erstmal ausschliessen. Es macht schon einen Unterschied ob man einen Fehler sucht oder eine Manipulation ;)
      11 5 Melden
    • dmark 25.05.2018 10:37
      Highlight @aglio e olio:
      Naja... Spannung vorhanden, heisst auch noch lange nicht, dass alle Klemmstellen i.O. sind und sich nicht irgendwo doch eine lose Klemme befinden könnte.
      Wenn allerdings das LĂ€utwerk immer nur um 6 Uhr nicht funktioniert, dann muss man da schon etwas genauer hinschauen und ev. auch um diese Zeit messen oder loggen lassen.
      Egal.
      Auf alle FĂ€lle ist bei diesem Fehler die gestellte Rechnung viel zu hoch und auf "UnzulĂ€nglichkeiten" des "Technikers" zurĂŒck zu fĂŒhren.
      1 0 Melden
  • Pierre Beauregard 24.05.2018 11:05
    Highlight Es gibt fĂŒr alles LĂ€rmgrenzwerte, aber fĂŒr die Kirchen existiert nichts dergleichen. Absolute Frechheit, was sich die Landeskirchen erlauben. Die Tradition wird wichtiger eingestuft als das Wohlergehen der Bevölkerung!
    350 162 Melden
    • lottiwurm 24.05.2018 14:36
      Highlight LĂ€rmgrenzwerte gibt es leider nur im Club- / Partybereich und wenn es um Arbeitssicherheit, leider gibt es keine solchen Werte fĂŒr das "normale Leben", wenn es zB. um die Nachtruhe generell oder um die LautstĂ€rke eines Fernsehers des Nachbars oder so geht. Es heisst im Gesetz nur, es darf den Nachbarn nicht stören... das ist WillkĂŒr, hier gibt es dringenden Handlungsbedarf, wĂŒrde ich sagen
      7 2 Melden
  • T0815 24.05.2018 10:58
    Highlight Ich bin immer wieder amĂŒsiert, wie solche Leute von der Existenz der Glocken ĂŒberrascht werden...

    KlÀrt man solche Faktoren nicht vor dem Kauf eines Wohnung?
    22 15 Melden
    • marcog 24.05.2018 12:14
      Highlight Der Herr war vermutlich nicht um 6Uhr morgens an der Wohnungsbesichtigung. Die restlichen GlockenschlÀge hat er ja auch nicht abgeschaltet.
      38 11 Melden
  • Zappenduster 24.05.2018 10:58
    Highlight „ Die Kirchgemeinde verlangt einen Schadenersatz von rund 13'000 Franken fĂŒr die Fehlersuche und den unnötigen Ersatz des Schlagwerks.“

    Ich wĂŒrde mir ĂŒberlegen beim nĂ€chsten Problem einen anderen Techniker zu suchen!! XD
    13k fĂŒr ein +/- Verkablungsproblem....
    15 7 Melden
  • rolf.iller 24.05.2018 10:55
    Highlight Der Mann hat meine volle UnterstĂŒtzung. Das Gebimmel einer GehirnwĂ€scheorganisation sollte verboten sein.
    20 8 Melden
  • kobL 24.05.2018 10:48
    Highlight Ich feiere den gerade, auch wenn ich SachbeschĂ€digungen klar ablehne. Ich finds ehrlich gesagt ziemlich daneben, dass die Kirche solchen LĂ€rm produzieren darf. 85 dB im Hausinnern und das um 6 Uhr Morgens. Jede andere LĂ€rmquelle wĂ€re schon lange verboten und sanktioniert worden. So als Vergleich: 10 Meter neben einer Hauptstrasse herrscht +/- gleich viel LĂ€rm und ab 85 dB ist der LĂ€rm schĂ€dlich fĂŒr die Gesundheit ĂŒber eine lĂ€ngere Zeitdauer. Bei der Strasse kann man mittlerweile sogar klagen, wenn sie zu laut ist.
    20 7 Melden
  • acove 24.05.2018 10:43
    Highlight GlockengelĂ€ute, FluglĂ€rm, BaulĂ€rm, BahnlĂ€rm und was es sonst noch alles gibt, aber selbst mit dem Auto durch die Gegend kurven und keinen Deut daran denken,, dass auch dies LĂ€rm verursacht und bei nach Hause kommen, egal wie frĂŒh oder spĂ€t es ist die AutotĂŒre und und den Heckklappe des fahrbaren Untersatzes zu knallen, dass ist in den Augen dieser Leute aber alles kein LĂ€rm, denn es stört sie bei der AusĂŒbung ihrer TĂ€tigkeit in keiner Art und Weise. Na ja, es gibt eben diese LĂ€rmmotzer, aber nur dann wenn er durch andere Verursacht wird.
    9 9 Melden
    • EvilBetty 24.05.2018 13:39
      Highlight Frustriert? Oder kennst du den Herren persönlich?
      5 8 Melden
    • acove 24.05.2018 13:54
      Highlight absolut nicht frustriert, aber man kennt die Papenheimer, welche immer noch glauben, sie seien die Einzigen, welche die große Ruhe verbreiten wĂŒrden
      8 5 Melden
  • Follower 24.05.2018 10:39
    Highlight Eine Familie die direkt neben eine Kirche zieht und sich dann ĂŒber LĂ€rmbelĂ€stigung durch Glocken beklagt empfinde ich als ebenso bescheuert wie der BĂŒrger, der neben einen Bauernhof zĂŒgelt und sich ĂŒber den Mist beklagt.
    11 25 Melden
  • Plöder 24.05.2018 10:39
    Highlight Finde z.T. auch, dass das KirchengelÀut nicht immer sein muss - trotzdem echauffiere ich mich eher daran, dass man sich nicht auch ab den Töff und Autofahrern gleichermassen nervt.
    Es kommt etwa gleich hÀufig vor wie ein Glockenschlag, dass irgendein töff fahrer mit voller LautstÀrke durch die HÀusergasse knattert....
    15 5 Melden
    • Kwaack 24.05.2018 11:46
      Highlight Nicht alle Kirchen lĂ€uten auch Nachts im Viertelstundentakt – soll man jetzt vor dem Umzug zuerst eine Nacht am potentiellen neuen Wohnort campieren?
      27 8 Melden
  • Kilgore 24.05.2018 10:25
    Highlight Der Mann sollte zum Helden de Alltags ernannt werden. GlockengelÀut mitten in der Nacht ist absolut Sinnlos und raubt einem nur den Schlaf.
    Dass sie gleich das Schlagwerk ersetzten obwohl es ĂŒber den Tag hindurch funktionierte mĂŒsste den Verantwortlichen hoffentlich schon etwas peinlich sein.
    10 13 Melden
    • Follower 24.05.2018 12:33
      Highlight Es heisst aber von GlockengelÀut am Morgen...
      5 3 Melden
    • Hr. Döpfel 24.05.2018 12:55
      Highlight Wenn 6 Uhr mitten in der Nacht ist, ist vielleicht der Tag-/Nachtrhytmus etwas verschoben. Oder du lebst in der falschen Zeitzone.
      12 13 Melden
    • BlueRose 24.05.2018 17:39
      Highlight @Hr. Döpfel
      Es könnte auch die Leute geben, die Nachtschicht hatten (Pflege zB) oder auch sonst ihre Arbeitszeit eher am Nachmittag/Abend stattfindet. Das bedeutet, dass man um 6h im Tiefschlaf ist und nicht geweckt werden möchte. Die normalen Stundenangaben wĂ€ren nicht einmal sooo schlimm, aber es braucht wirklich kein "Tagwach-GelĂ€ut" um 6 Uhr frĂŒh!
      2 0 Melden
    • Hr. Döpfel 24.05.2018 22:41
      Highlight @blauirose: Danke fĂŒr den Hinweis auf Schichtzeiten. Die hatte ich auch einige Zeit lang, zum GlĂŒck fernab vom Glockenklang.
      Ich muss wohl Ironie hier zukĂŒnftig klar als solche kennzeichnen.. man sieht mein Augenzwinkern beim Schreiben ja nicht im Text.
      0 1 Melden
  • Walter Sahli 24.05.2018 10:25
    Highlight Wenn's der Familienvater nicht war, dann war's vermutlich der Herrgott im Himmel, der sich absolut zurecht ĂŒber seine SchĂ€fchen aufregt, die seine Welt unnötig zulĂ€rmen! Wer Kirchen- und KuhglockengelĂ€ut braucht, soll sich gefĂ€lligst im Internet eine entsprechende mp3 Datei runterladen und das Gebimmel ĂŒber Kopfhörer hören!
    28 7 Melden
  • roger.schmid 24.05.2018 10:24
    Highlight DNA-Probe, weil diese dÀmlichen Glocken morgens ein paar mal niemandem auf den Sack gehen konnten!?
    Der Mann hĂ€tte eher einen Orden verdient, weil er die Nachbarschaft eine Zeitlang vor diesem kirchlichen Krach verschont hat. Wie oft habe ich mir Sabotage gewĂŒnscht, als ich eine Weile zu nahe an einer Kirche gewohnt habe..
    Dieses Gebimmel ist so nötig wie ein Loch im Kopf.
    25 12 Melden
  • Swissbex 24.05.2018 10:21
    Highlight Weil es schon immer so war soll man es auch weiterhin dĂŒrfen? Das Argument ist mir sehr suspekt....
    (Nicht dass es das Vorgehen des TĂ€ters legitimiert)
    12 6 Melden
  • Snowy 24.05.2018 10:16
    Highlight Klagen wegen GlockengelÀut auf dem Dorf
    Nachtruhestörungsklage wegen PartylÀrm an der Langstrasse

    Was lÀuft genau falsch im Leben solcher Leute?
    12 19 Melden
    • MaskedGaijin 24.05.2018 12:04
      Highlight Wahrscheinlich die gleichen Leute die aufs Land ziehen und sich dann ĂŒber den GĂŒllegestank oder das gebimmel der Kuhglocken nerven.
      17 11 Melden
    • Walter Sahli 24.05.2018 12:11
      Highlight Wo sollen Leute wohnen, die keine Lust auf permanente LÀrmbelÀstigung haben? Auf dem Land, in der Stadt, in der Agglo?
      Jedes Mal heisst's "Musst halt nicht auf's Land/in die Stadt/in die Agglo ziehen!"
      23 7 Melden
    • roger.schmid 24.05.2018 12:17
      Highlight @Snowy: Der Langstrasse kann man relativ leicht aus dem Weg gehen - Kirchenglocken nicht.
      24 5 Melden
    • roger.schmid 24.05.2018 12:20
      Highlight Ps: und an der Langstrasse haben wenigstens tausende Menschen Spass. Ganz im Gegensatz zu Kirchenglocken.
      23 7 Melden
    • Posersalami 24.05.2018 12:58
      Highlight Der LÀrm an der Langstrasse hat in den letzten 10 Jahren aber auch massiv zugenommen. Das kann man nicht wirklich vergleichen. In "meinen" Innenhof wollte auch eine "Bar" einziehen, konnten wir verhindern. Der Kreis 4 ist und bleibt ein Wohnquartier! Die ganzen Aargauer könnten ja auch in ihrem Dorf in den Ausgang gehen und da die HauseingÀnge vollkotzen!
      9 5 Melden
    • Snowy 24.05.2018 13:08
      Highlight Ich mag die Kirche(n) ja auch nicht, aber eure Doppelmoral ist gerade etwas befremdend... ausser Posersalami, der steht wenigstens dazu, dass er ein BĂŒnzli ist! ;)

      Bin ĂŒbrigens auch im Kreis 4 wohnhaft. Hier gings schon immer wild zu und her. Wem das nicht passt, hat genĂŒgend andere Kreise zur Auswahl (ist aber dann halt nicht mehr so hipp)
      3 5 Melden
    • Snowy 24.05.2018 13:14
      Highlight @roger: Mein Elternhaus stand in 100M Abstand von einem Kirchturm. Das GelÀute gehörte einfach dazu... glaube nicht, dass das da jemanden von den Alteingessenen gestört hat.
      Bin gern dabei, wenns darum geht Privilegien der Kirche zu beschneiden, aber dann bitte mit der richtigen BegrĂŒndung.
      Neben eine Kirche zu ziehen und sich dann ĂŒber GlockengelĂ€ut aufzuregen ist schon sehr speziell.
      7 9 Melden
  • Rhabarbara 24.05.2018 10:12
    Highlight Mein Held!!!
    11 8 Melden
  • Hosch 24.05.2018 10:09
    Highlight WĂŒnschenswert wĂ€re es zu wissen ob die Familie schon immer da gewohnt hat oder irgendwann hinzugezogen ist.
    12 9 Melden
    • w'ever 24.05.2018 11:48
      Highlight ist doch egal wann die familie hinzugezogen ist. kein mensch braucht dieses gelĂ€ute. weder um 6 uhr frĂŒh, noch auch sonst wann.
      35 14 Melden

Spesen-Skandal an der Uni St.Gallen – haben HSG-Mitarbeiter zu viel abgezwackt?

Gegen Mitarbeitende eines Instituts der UniversitĂ€t St.Gallen (HSG) lĂ€uft eine Untersuchung wegen UnregelmĂ€ssigkeiten bei SpesenbezĂŒgen. Der St.Galler Regierungsrat Stephan Kölliker (SVP), PrĂ€sident des UniversitĂ€tsrates, hat dazu drei Disziplinarverfahren eröffnet.

Die UniversitĂ€t St.Gallen habe Kenntnis ĂŒber allfĂ€llige, nicht dem Spesenreglement entsprechende SpesenbezĂŒge an einem HSG-Institut, heisst es in der Mitteilung der UniversitĂ€t St.Gallen vom Donnerstag. Es werde von einem 


Artikel lesen