bedeckt, etwas Schnee
DE | FR
65
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Populärkultur

Schweizer Slogans: Doppeldeutige Werbesprüche

Diese zweideutigen (Schweizer) Firmen-Slogans sind so bescheuert, dass sie schlicht genial sind

24.09.2015, 15:4029.07.2016, 15:13

Wer behauptet, dass die folgenden Firmen-Namen und -Slogans dämlich sind, muss in Sachen Marketing nachsitzen. Denn: Kannst du sie nicht vergessen, haben sie ihr Ziel erreicht! Und – ja! – auch Schweizer Firmen haben Mut zur «frechen» Doppeldeutigkeit. 

Hier aber erst mal ein typisch Deutscher! 

Bild
bild: instagram

Wieso ist uns das nicht eingefallen? 

Bild

Grässlich genial!

Bild

Ha! Fies ... 

Bild
bild: twitter


Hailiger Bimbam – waren DIE kreativ! 

Bild
bild: twitter

Also, wer da nicht lacht ... 

Bild
bild: twitter

Amen. 

Bild
bild: instagram

Auch nicht schlecht: 

Bild
bild: TwitteR

Aber halt! Die Schweiz hat da doch sicher auch ein paar Brüller zu bieten! 

Zum Beispiel den hier.  

Bild

Oder diese Werbung:

Bild

Auch super: 

Bild

Checksch? 

Bild

Harrr! 

Bild

Und wenn du in Winti zum Haare schneiden gehst, gehst du selbstverständlich zu ... 

Bild

Der Schweizer König der doppeldeutigen Slogans ...

Bild
bild: twitter

... ist er: 

Bild
bild: twitter

Jetzt reichts aber! 

Bild

Eine Schweizer Garage so: 

Bild
bild: twitter

Okay, das ist vielleicht ... Ach was, auch der ist lustig! 

Bild
bild: imgur 

Ui, und der erst! 

Bild
Bild: watson

Da ist kein Wortwitz. Du Schweinchen ;-)


Hast du auch ein paar Schweizer Wortspiel-Slogans auf Lager? Her damit! 

 Eure Inputs zum Thema: 

1 / 22
Schweizer Firmen Slogans sind so bescheuert, dass sie schlicht genial sind
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

65 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Käptn
24.09.2015 16:23registriert August 2015
Persönlicher Favorit:
Diese zweideutigen (Schweizer) Firmen-Slogans sind so bescheuert, dass sie schlicht genial sind
Persönlicher Favorit:
2031
Melden
Zum Kommentar
avatar
De Felix
24.09.2015 18:35registriert Mai 2014
Ein Zahnartzt am HB mit dem Slogan:"mir polieret ihri Frässi ufem Heiweg"
1172
Melden
Zum Kommentar
avatar
LaTschuberlinca
24.09.2015 23:07registriert November 2014
klasse!
Bild
1040
Melden
Zum Kommentar
65
Eva Herzog ist nicht an den Bürgerlichen gescheitert – sondern an Rotgrün
Die Baslerin Eva Herzog galt bis zuletzt als Favoritin bei der Bundesratswahl. Gegen Elisabeth Baume-Schneider verlor sie vor allem wegen mangelndem Rückhalt in den eigenen Reihen.

Im dritten Wahlgang geschah, was kaum jemand für möglich gehalten hatte. Nicht Eva Herzog wurde zur Nachfolgerin von SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga gewählt, sondern die als Aussenseiterin ins Rennen gestartete Elisabeth Baume-Schneider. Mit 123 Stimmen – darunter ihrer eigenen – erreichte sie exakt das absolute Mehr.

Zur Story